wie motiviert ihr euch dazu einser Abi zu schaffen?

5 Antworten

Mich motiviert es nur, wenn ich vor habe irgendwann zu studieren. Wenn das auf gar keinen Fall so ist, dann braucht man schließlich kein Einser Abitur, aber es ist sicherlich praktisch eins zu haben, vor allem, da man ja selten den gleichen Beruf bis zur Rente ausübt.

Eine andere Motivation könnte sein, seine Eltern oder andere Bezugspersonen stolz machen zu wollen.

Als ich mein Abi gemacht habe, wusste ich schon, dass ich nicht auf Harvard und Co. und sonst auch keine Studiengänge, wie Humanmedizin, Psychologie etc. studieren wollte.

Dementsprechend waren meine Ziele nicht hoch gesetzt, aber ich gab trotzdem subjektiv gesehen eine Leistung ab, die für mich angebracht gewesen war. ( 2,0 ) Gelernt, gechillt, gezockt.... War gut ausbalanciert ;).

Ich habe nie irgendwie viel Motivation gebraucht, hab das einfach irgendwie gemacht und fertig,

Du musst dich nicht dafür motivieren. Es ist einfach so: wer kann, der kann. Wer nicht, der halt nicht.

Gar nicht, weil diese angeblich so wichtige Abitur-Note im späteren Leben keine einzige Sau mehr interessieren wird.

Was?!!! ^^ Also wäre ich schlechter gewesen, hätte ich dort keine Chance gehabt, wo ich jetzt bin ... aber ok.

0

Wichtig ist die Abiturnote nur dann, wenn man einen zulassungsbeschränkten Studiengang studieren möchte. Die Wahrscheinlichkeit z.B. einen Medizinstudienplatz zu erhalten liegt bei unter 5%, wenn man kein Einserabi hat. Bei den nichtmedizinischen Studiengängen gibt es zumindest noch die Wartezeitquote.

Die Abinote kann somit in gewissen Fällen über den gesamten weiteren Lebensweg entscheiden - muss es aber nicht.

0

Was möchtest Du wissen?