Wie Mitschüler in Chemievortrag einbeziehen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kenne jetzt das Anspruchsniveau deines Vortrag nicht. Daher möchte ich dich auf die pädagogische Komponente aufmerksam machen.

Fragen vorher formulieren und im Skript aufführen, keinen Stoff abfragen, der nicht Bestandteil deines Vortrags ist, nur Mitschüler zur Beantwortung auffordern, die sich auch gemeldet haben. Niemals eine falsche oder unrichtige Antwort als falsch oder unrichtig bezeichnen, sondern einfach auf die richtige Passage hinweisen. Bei einer richtigen Antwort die Zustimmung (Lob sollte man vermeiden) nicht vergessen.

Der Vortrag sollte mindestens aus drei Teilen bestehen. Einführung oder Hinführung zum Problem, Hauptteil und die Repetition

Wie überträgt das Licht als elektromagnetische Welle und Informationsträger der Farbigkeit diese Information in das Gehirn.

könnte ich mir als Leitsatz deines Vortrages vorstellen.

Wie wäre es wenn du die Rot-Grün Schwäche erklärst, dann lässt du jeden die Mendelschen Erbvorgänge aufzeichnen und dann fragst du ob es wirklich nur bei Männer vorkommt, wie es ja so oft erzählt wird. Dann kannst du auch noch einen Test bei den Klassenkollegen zu dieser Farbsehschwäche durchführen. Vielleicht habt ihr ja zufällig jemanden in der Klassen, der es bis dato noch nicht wusste. 

Andererseits könntest du auch die Rolle des Vitamin A erklären das mit dem Protein Rhodopsin zusammenspielt :)

Du teilst diese optischen Täuschungen aus.
Es gibt da Vorlagen in s/w.
Such mal selbst mit diesem Stichwort.

Jeder Schüler soll dann erst auf die weiße Tafel (Smartboard) schauen und dann auf sein Blatt (1min) und dann wieder auf die weiße Fläche.


Normalerweise sieht man dann eine/zwei Farben und/oder das Motiv umgekehrt. Diese Entdeckung sollen die Schüler nennen.


da liegt eigentlich physik vor : prisma - linse - stäbchen - zäpfchen - nerven - hirn .

oder ?

Gluecksklee123 29.06.2017, 17:48

Ja, nur sollen wir noch mehr auf die chemischen Abläufe zum Beispiel  Fotoisomerierung des Retinal-Chromophor eingehen.

0
Maximum12345 29.06.2017, 17:48

die letzten 5 würde ich eher in die Biochemie einordnen ;)

0

Was möchtest Du wissen?