Wie mit Vorwüfen und der Wut des Partners umgehen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Stück weit kann ich seine Reaktion schon nachvollziehen. Dein Freund wird einfach völlig überlastet sein und wenn er schon unter großem Druck steht dann wird er diesen Druck auch irgendwie abbauen müssen und das geschieht dann in solchen Gesprächen wie ihr es hattet. An der Stelle des Telefonates hätte ich anders eingelenkt als dann noch zu sagen bei welchem Arzt er sei, dass er stundenlang warten müsse. Das ist klar, dass das noch der Tropfen war der das Fass zum überlaufen brachte, kann deinen Ärger aber auch verstehen.

Ich sehe das insgesamt so, dass ihr scheinbar zu verschiedene Wünsche und Bedürfnisse habt was eine Partnerschaft so ausmacht und sein Arbeitspensum wenig Spielraum für eure Beziehung lässt. Schlussendlich kannst du nur für selbst entscheiden ob in dieser Beziehung deine Bedürfnisse ausreichend gedeckt werden und ansonsten muss du eben die Konsequenzen ziehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du überhaupt noch irgendeine Funktion in dieser Beziehung hast, dann maximal als Blitzableiterin. Er meint den Esel und prügelt den Sack.

Mit 99%iger Sicherheit wird auch Dein Freund niemals aus sich heraus schnallen, dass der berufliche Druck entweder Inkompetenz ist oder mangelnde Fähigkeit zur Delegierung von Aufgaben. Vermutlich erwartet er wie viele einfache Gemüter, dass sich sein Engagement irgendwann auszahlt, was natürlich nie passieren wird. Niemand nimmt zur Kenntnis, was er leistet. Langfristig bedeutet das Burn-Out, Herzinfarkt oder Jobverlust. Solche vermeintlich unersetzlichen Mitarbeiter sind oft überflüssiger als sie denken.

Da Ihr diese Probleme von Anfang an hattet und sein Ton offenbar nicht wirklich solidarisch ist, werdet Ihr das ohne fremde Hilfe nicht lösen können. Exakt hierfür gibt es PaartherapeutInnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chaot77
11.07.2016, 14:55

Ich kenne auch Selbständige, die wesentlich mehr Zeit für ihre Beziehung aufbringen. Kein Plan wie er mit seinem Zeitmanagement umgeht, da hab ich zu wenig Einblicke. Aber es kommt mir vor wie ein Teufelskreis in dem ich auch schon gut involviert bin und das macht mich schon fertig. Wenn ich es nicht mal schaffe ihn zum Arzt zu bewegen, wenn er ne Grippe hat, dann wird das mit ner Paartherapie zweimal nichts. Allerhöchstens handel ich mir wieder einen schönen Streit ein und zieh den Kürzeren.

1

wenn er nicht mit sich reden lässt dann schreibe ihn einem langen tekst. und sage ihm alles. direkt nach dem tekst wirst du sehr distanziert "schreibst ihn nicht mehr an so das er zuerst schreibt. gibst sehr kurze antworten... usw" das du ohne ihn in den urlaub fliegst ist sehr gut. zeig ihm den spiegel. fahr ihn auch an wenn er dir gut gemeinte tipps gibt. am anfang wird er zwar ausrasten deswegen. aber wenn du ihm was bedeutest wird er merken das er auch was für dich und deine beziehung tun muss. lass  dich auf jeden fall nicht unter druck setzen.

und er muss natürlich über seine probleme sprechen können. aber wenn er nur darüber redet dann schreib ihm das in deinem langen tekst. aber blocke nicht ab wenn er  wieder anfängt. er braucht halt jemanden zum reden. lenke ihn stattdessen ab. rede über was anderes "auch mal über deine probleme" Und versuche sachen mit ihm zu machen. und wenn er sagt er hat keine zeit dann hab du auch keine zeit für ihn. einfach spiegel zeigen :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zu einer Partnerschaft gehören ZWEI - 

Vergiss den Typ!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?