Wie mit trennung umgehen verkraften?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schriftlich Schluss zu machen ist abartig feige, nicht darüber zu reden ist egoistisch und respektlos, von daher ist er ein Idiot und du kannst froh sein dass er weg ist. Du sagst selbst es hat nicht gepasst, also wärst du auch nie wirklich glücklich mit ihm geworden. Vermeide jeden Kontakt, vernichte alle Erinnerungen an ihn, lenke dich ab und denke (wenn überhaupt) nur an die negativen Sachen. Glaub mir, mit der Zeit kommst du drüber weg. 

Liare 25.11.2016, 17:50

Denn Kontakt abbrechen kann ich nicht dafür steckt da viel zu viel drinn freundschaft erste große liebe und alles dafür ging alles zusammen zulange er war mein bester freund

0
pingu72 25.11.2016, 18:47
@Liare

Wenn du unnötig leiden willst ok.. je öfter du ihn siehst desto mehr tut es dir weh. Eine Freundschaft nach der Trennung klappt nur ganz selten, spätestens wenn einer einen neuen Partner hat gibts Probleme, es wäre besser für dich damit endgültig abzuschließen. Das ist das Leben und da muss jeder durch. 

0

Das Schlimmste,was du machen kannst ist,ihm jetzt nachzulaufen oder ihn zu bedrängen....

Sicher tut es weh,aber da musst du wohl durch. Gebt euch beide die zeit,in Ruhe über die Situation nachzudenken....

Für dich als "Verlassene" ist es doppelt schwer,aber damit haben und hatten schon Viele zu kämpfen...und allen kann man nur das Gleiche raten...

Augen zu und durch...so hart das auch ist

Du fragst Dich bestimmt: 

„Werde ich jemals darüber hinwegkommen?“.

Dass Du jetzt tieftraurig bist, ist nur zu gut zu verstehen. Eure Trennung ist vielleicht das Schlimmste, was Du je erlebt hast. 

Manche sagen sogar, das Ende einer Liebe sei ein bisschen wie sterben. Gut möglich, dass Du gerade regelrechte Trauerphasen durchlebst.

Auch wenn Du es Dir jetzt noch nicht vorstellen kannst: Irgendwann wirst Du so weit sein, dass Du die Trennung akzeptieren kannst. 

Wie viel Zeit Du brauchst, hängt zum Teil davon ab, wie lange ihr zusammen wart und wie tief eure Freundschaft ging. Aber wie kannst Du mit deinem momentanen Schmerz klarkommen?

Natürlich wird Zeit vergehen müssen. 

Es ist völlig in Ordnung, wenn Du Dich so richtig ausweinst.

Lenk Dich ab — treibe Sport, unternimm etwas. 

Geh weiter Deinen Interessen nach. Vor allem jetzt darfst Du Dich nicht verkriechen. Wenn Du mit Menschen zusammen bist, denen Du am Herzen liegst, wirst Du wieder auf positivere Gedanken kommen.

Hat der erste Schmerz nachgelassen und ist die Wunde einigermaßen verheilt, dann wäre es gut, wenn Du Dich ganz bewusst damit auseinandersetzt, was in eurer Freundschaft schiefgelaufen ist.

Aus eurer Freundschaft ist zwar nicht das geworden, was Du Dir erträumt hast, aber weißt Du: 

Mitten in einem Sturmtief sieht man oft nur die grauen Wolken und den Regen. Doch irgendwann hört es auf zu regnen und der Himmel wird wieder hell.

Auch wenn es kein Trost scheint: Warten.
Es wird besser mit der Zeit. Du brauchst die Zeit es (die Verletzung nicht ernst genommen zu werden bei der Trennung) zu verarbeiten.

Und schau zu, dass du kein Trübsal bläst, sondern unter Leute kommst, auch wenn Du keinen Bock drauf hast.

Oft hilft das ändern der Sichtweise: Wenn Du auch der Meinung warst, es passt nicht - warum dann Lebenszeit verschwenden?
Und vergiß sofort alles was gesagt wurde: Es ist nicht wichtig!


Es hilft immer, wenn man auf den anderen ein bisschen wütend sein kann:

Die Pfeife hatte nichtmal den Mumm, mit dir Auge in Auge Schluss zu machen, das ist erbärmlich.

Mit so einem Trottel wärst du auf Dauer eh nicht glücklich geworden.

Was möchtest Du wissen?