Wie mit respektlosen Menschen umgehen?

9 Antworten

Zwei Antworten. Die erste magst Du, die andere nicht:

1. Weggehen, ignorieren! Wenn Menschen nicht auf Deiner Wellenlänge sind, dann suche Dir Freunde auf Deiner Wellenlänge. Es gibt so viele Persönlichkeiten und für jeden gibt es den richtigen Freundeskreis. Man muss sich seine Freunde aussuchen. Und auch bei anderen Menschen funktioniert das im Alltag oder auf der Arbeit sehr gut. Es gibt immer Möglichkeiten, solche Situationen zu vermeiden.

Das ist auch kein Duckmäusertum, sondern einfach der Weg der stoischen Ruhe.

2. Stoische Ruhe hast Du allerdings anscheinend gar nicht. Angegriffen fühlt sich vor allem immer der, der sich angreifbar macht, weil er kein besonders gutes Selbstwertgefühl hat. Letztendlich fühlen sich meistens depressive oder anderweitig psychisch etwas labile Menschen so schnell und von überall angegriffen.

Der viel wichtigere Schritt heißt eigentlich: Selbst aktiv werden, lockerer zu werden und auf andere Meinungen WIRKLICH keinen Wert zu geben. Und sei Du mal der, der das interessante Leben hat, der zu spät kommt! Schau, dass Dein Leben immer so bunt ist und so viele Möglichkeiten hat, dass Dich keine Verspätung stören muss!

Respekt bekommst Du eben erst dann, wenn Du selbst ausgefüllt bist! Dein Text dagegen wirkt eher passiv aggressiv.

Du hast absolut Recht, man kriegt nur den Respekt wenn man sich selbst auch respektiert. Das gilt für Liebe ebenfalls. Oder Vertrauen. Man strahlt das aus was man ist. Und ich strahle wohl anscheinend einen Vollversager aus.

1
@Apfelsosse

Das ist aber schneller geändert, als Du denkst :-) Konzentriere Dich einfach mehr auf Dich, steck Dir Ziele, mach sie zu Deinem neuen Fokus und arbeite darauf hin! Das ist alles. Das kann Sport, das kann ein Beruf, ein Hobby, eine Mischung sein.. such Dir etwas.

Und hör ab sofort auf, dich selbst "Vollversager" zu nennen, denn das bist Du sicher nicht. Stell Dich jetzt gleich vor den Spiegel und sag Dir mal 1 MInute, was Du gerne an Dir magst! Danach wirst Du sofort sehen, dass Du alles andere bist :-)

0
@TailorDurden

Ich arbeite schon an meinen Zielen, im Grunde mache ich fast all das was du mir vorschlägst. Aber diese Ziele brauchen Zeit. Viel Zeit. Es gibt ständig Steine im Weg. Von mir oder von meinen Mitmenschen die höhere Gewalt.

Es ist immer ein neues Problem da. Das macht im Grunde mein Leben aus. Selten funktioniert etwas reibungslos.

Frag mich nicht wieso. Es ist der Fluch eines undankbarem Lebens.

0
@TailorDurden

Das tue ich, aber mit verheerender Unproduktivität. Pläne die ich mir vornehme werden oft so dermassen inkonsequent durchgeführt. Stelle es dir wie ein Kreisel vor der sich zig mal dreht. Und irgendwie auf eine mir unerklärliche Weise bewegt er sich doch in eine richtige Richtung. Aber halt nur sehr sehr langsam. Mit dem Tempo wird das erst was mit 5 Jahren. Ich will jetzt daran arbeiten und Erfolg haben.

Meine Ziele sind sehr hochgesteckt und ich weiß genau was ich machen muss. Nur liegen immer Steine im Weg! Oft legen mir andere Steine in den Weg. Und wenn es nicht andere tuen, dann tue ich das. 

Das macht mich irgendwie traurig. :(

0
@Apfelsosse

Versuche es nicht so negativ zu sehen. Es geht fast allen so :D Mal abgesehen davon lernt man dabei viel mehr, als wenn man gerade durchrennt. Die Zeit, in der Du Deine Stärken, die Du jetzt gerade sammelst, wieder ausspielen kannst, werden auch kommen.

Glaube an Dich und genieße Dein Leben. Darauf solltest Du Dich jetzt vor allem konzentrieren.

Viel Glück und Freude wünsche ich Dir :-)

0
@TailorDurden

Danke dir, mir ist bewusst das die Täler uns Menschen prägen und zu dem machen wer wir sind. Dennoch hätte ich schon manchmal gern ein sorgenfreies Ding am laufen das wie geschmiert läuft.

Aber sowas ist mir wohl noch nicht vergönnt, oder ich habe es schlicht weg nicht bemerkt. ^^

Meine Ziele werden mich noch viele Jahre beschäftigen. Aber ohne Ziele habe ich auch nichts zum Leben. Der Weg ist das Ziel nicht?

Danke dir für deinen weisen Worte! Du bist auf jeden Fall ein großer Freund von "Fight Club". Ebenfalls ein Film der mir die Sicht zum Leben genommen und neu gegeben hat.

0

Merke: Nette und zuvorkommende Menschen, die gerne helfen und sich immer anbieten um Probleme zu lösen,

.....werden niemals respektiert.....

Tipp: Auch wenn es schwer fällt und du entsprechend deines eigenen "Ich-bin-halt-so"..... gerne helfen und gute Kontakte dadurch erhoffst, ..... zücke einfach mal die Schultern...und verkneif dir ein super netter Typ zu sein....

sei ein "normaler Mensch" der sich um anderer Leute Probleme nicht kümmert.

Du wirst sehen.....deine Nerven werden dir danken und die Mitmenschen wird dich bald nicht mehr enttäuschen.

1. Verleihe nix....

2. Tue nix ohne ordentliche Bezahlung

3. Freundschaftpreise gibt's nicht

4. Für alle ein offenes Ohr haben...bitte abstellen.

5. Allzeit (auf Kosten deiner Freizeit) bereit sein....auch abstellen.


So unwahrscheinlich das klingt...... das ist das 100prozentige Rezept um akzeptiert zu werden und sogar Mobbing abzustellen.

Allerdings mußt du dazu auch den Engel in dir heftig die Schranken weisen.......und das ist schwer!!!!!

unmenschlisch....? Lohnt sich aber.....

In dem Sinne..Viel Erfolg...

Das Problem ist, dass Menschen die genau so sind nie Konsequenzen gespürt haben. Die werden früher oder später auf die Schnautze fallen, weil jeder irgendwann (spätestens im Beruf) freundlich sein muss, wenn er etwas will. Menschen ändern sich im Laufe ihres Lebens. Vielleicht wenden sich diese Personen zum Bessern oder auch nicht. Aber ich würde die einfachste Methode nehmen und Kontak zu Menschen aufbauen, die respektvoll sind. Du wirst immer Kontakt im Job oder so mit respektlosen Menschen haben aber dann verbringe im Privatleben nur Zeit mit Personen, mit denen du gerne Zeit verbringst.

Was möchtest Du wissen?