Wie mit einem Benzodiazepin umgehen wenn es falsch genommen wurde?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Sprung ging auf eine DS von 20-25 mg Lorazepam Täglich hoch! Das innerhalb von 4-5 Tagen. 

Das ist absolut unverständlich formuliert! Warum schraubst du die Dosis auf 20-25 mg hoch, wenn du die Einnahme mehrere male verpasst hast? Du bleibst natürlich bei der üblichen Dosis, bzw. nimmst genau so viel, dass die Entzugserscheinungen aufhören! Aber das sind keine 20-25 mg!! Du nimmst vergessenes Lorazepam nicht nach wenn du es vergessen hast, erst Recht nicht solch hohe Dosen. Du kannst wenn du Entzugserscheinungen hast, ggf. 1-5 mg Lorazepam einmalig mehr nehmen, aber nicht mehr!

Ich bin Ratlos wie ich ein DS: 1-0-1-0 Schema wieder am besten bekomme ohne innerhalb weniger Tage so extrem mit dem Lorazepam springen zu müssen.

Tu es einfach, was haben die Dosierungsintervalle mit der Dosierung zu tun? Nimm einfach 10 mg pro Tag wie auch sonst. Und das auf 2 Einnahmen zu verteilen ist nicht schwer.

Das Problem und der Verlauf sind völlig unverständlich.

Was mich bei 20+mg Lorazepam allerdings nicht verwundert.

Was möchtest Du wissen?