Wie mit absolut uneträglichem Bruder umgehen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

ich hab deine Frage und die Antworten der anderen gelesen. Ich bin eine Mutter und habe zwei Söhne (14,17) und wenn du meine Einschätzung hören möchtest:

Ich lese aus deinem Text weder Neid noch Hass. Du stellst deinen Bruder recht realistisch in seinem Verhalten dar, das natürlich wenn man es liest "unmöglich", respektlos und eigentlich erschreckend ist.

Ich bin der Meinung, daß deine Eltern in ihrem Erziehungsauftrag versagt haben, bzw. während er sich im Elternhaus aufhält, weiterhin versagen. Ich bzw. mein Mann und ich haben versucht, unsere Kinder immer gleich zu behandeln, jedem das gleiche Recht und auch die gleichen Pflichten zuzugestehen und auf eine gewisse Mithilfe im Haushalt zu pochen.

So erzieht man Heranwachsende für das spätere Arbeitsleben und sie tun ihm keinen Gefallen, indem sie das, was du beschreibst, dulden. Es gibt Respekt und Rücksichtnahme auch innerhalb der Familie, genauso wie mit späteren Kollegen und Vorgesetzten oder auch Kunden.

Weiterhin ist es ein Muss, die Privatsphäre zu respektieren, ich würde niemals in den Handies meiner Kinder rumschnüffeln, weder in Schultaschen noch in Kontoauszügen - das ist auch ein Bestandteil einer Erziehung, die man als Eltern vorleben und einfordern muß.

Was kannst du nun tun? Wenn es nur noch 4 Monate sind - die hältst du durch. Lebe dein eigenes Leben und im Gegensatz zu ihm bist du reif, ein eigenständiges Leben zu führen.

Bitte bedenke jedoch, daß es immer dein Bruder bleiben wird, und es wäre nicht gut, völlig mit der Familie zu brechen. Etwas Distanz tut euch beiden aber sicherlich gut. Versuch, ihm zu vergeben (Vergeben befreit - und zwar DICH) und ihm nicht Gleiches mit Gleichem zu vergelten.

Meine Söhne tun nach außen, als würden sie sich abgrundtief hassen und verachten, gerade wenn jemand dabei ist, aber ich weiß daß sie sich sich Grunde ihres Herzens lieben und wenn einer in Schwierigkeiten ist, wäre der andere sofort für ihn da.

Das Gleiche wünsche ich dir auch! Möglicherweise muß er erst an den "Richtigen" geraten, im späteren Beruf ein Vorgesetzter, der den versäumten Erziehungsauftrag eurer Eltern zu Ende führt.

Heisenberg99 06.07.2014, 14:47

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich fühle mich verstanden.

Es kann gut sein, dass meine Eltern in einer wichtigen Zeit seines Lebens nicht genug Einsatz gezeigt haben. Aber dies zu berichtigen ist bestimmt sehr schwer.

Vergeben ist ein interessanter Punkt. Vielleicht tatsächlich so langsam wirklich nötig. Ich werde das nächste mal, wenn es zum Konflikt kommt daran denken!

1

Naja. Freunde kann man abschreiben. Familie nicht. Du kannst bei deiner Abwesenheit dein Zimmer abschließen (Schlimm das du das überhaupt machen müsstest). Am besten bittest du um ein klärendes Gespräch wo alle zusammen sitzen. Wenn das nicht helfen sollte dann behandel ihn genau so wie er dich behandelt. Ignorier ihn einfach und freu dich auf dein Eigenheim! Viel Glück!!!

Heisenberg99 02.07.2014, 19:22

Ein richtiges Gespräch wäre schon schön, aber halte ich für nicht möglich. Er geht auf sowas nie ein. Früher schon nicht. Aber vielleicht ist es einen neuen Versuch wert.

Danke, Tipp3001

0

An ihm ändern wirst du nichts, du kannst nur versuchen, dich dem zu entziehen. Wenn du eh in absehbarer Zeit ausziehen willst, wäre das der entspanntere Weg.

Für den PC und das Handy gibt es Paßwörter, evtl. auch einen Schlüssel für die Zimmertür?

Gegen den Lärm, den er abends veranstaltet (die Uhrzeit ist ja eher für dich spät, so ganz absurd sind die Zeiten aus Studentensicht nun nicht): Ohropax. Dann hast du Ruhe und brauchst dich nicht über ihn aufregen.

Was den Rest betrifft: Abwarten. Er verdient nichts, er macht sich aufgrund einer möglichen Zukunft wichtig. Da würde ich einfach mal warten, wie sich das entwickelt. Entweder wird er irgendwann sehr hart auf den Boden der Realität zurückkehren oder wird richtig ackern müssen für seine 4000 Euro, die es in kaum einem Beruf als Einstiegsgehalt gibt. Und überhaupt: erstmal schauen, wie sein Studium weiter verläuft.

Wenn du unbedingt kontern willst, wenn er dich anmault, dann überleg dir ein paar Dinge, die ihn ärgern könnten, schieß kurz und knackig zurück und laß dich nicht auf irgendwelche verbalen Gefechte ein.

Jerne79 02.07.2014, 19:13

Und was die Neid-Kommentare betrifft: Es ist kein Neid, wenn man sich über die Undankbarkeit eines anderen ärgert oder unhöfliches Verhalten. Wer das Neid nennt, läßt eher vermuten, daß er ähnlich agiert wie der beschriebene Bruder...

2
Heisenberg99 02.07.2014, 19:27
@Jerne79

Danke für die Antwort, ich fühle mich verstanden. Dem zu entziehen geht schon, so halb zumindest. Zwar glaube ich nicht, dass es je besser zwischen uns wird, aber trotzdem ist es gut die Zeit die man hat so gut wie möglich herum zu kriegen.

Ich würde es ihm ja gönnen, aber er muss mir das nicht unter die Nase reiben, nur weil ich andere Interessen habe und er aus seiner Sicht besser da steht. Es muss ja keine Konkurrenz zwischen uns geben. Es kann jeder sein Leben leben. Nur wenn er mich regelmäßig angreift mit sowas.. Hoffentlich verständlich. Danke nochmal für die Tipps.

0

Tut mir leid, aber wenn deine Eltern es nicht für möglich halten, dagegen etwas zu unternehmen, bleibt dir nur der Auszug, um Ruhe vor ihm zu haben. Traurig aber wahr. dann können sie sich alleine so einen Sohn antun u. dir sollte es mehr oder weniger egal sein!

turalo 02.07.2014, 19:07

Wir hören doch nur EINE Seite. Eine Seite, die so voll Hass ist, daß es mir schon leidtut.

0
turalo 02.07.2014, 19:11
@Wonnepoppen

Ja, zum Beispiel. Oder die Eltern.

Hier schreibt jemand sehr unschön von seinem Bruder. Ich habe selbst drei Kinder und ich würde wahnsinnig, wenn sie so miteinander umgingen.

Auch wenn es gar nicht möglich ist, jedes Kind zu 100 % gleich zu halten.

0
Heisenberg99 02.07.2014, 19:17

Scheint wirklich so zu sein. Auch wenn es traurig ist und zwischen uns nichts ändert. Danke.

0

Also Tips hast du schon bekommem: Ohrenstöpsel, Zimmer abschließen- und ansonsten um es mit einem Spruch zu sagen, den mein Vater immer auf den Lippen hatte:

Ich wünscht ich wär ein Elefant

dann würd ich jubeln laut,

nicht wegen dem vielen Elfenbein-

Nein! Wegen der dicken Haut!

Schaff dir ein dickes Fell an und lebe DEIN Leben, und gesteh das deinem Bruder ebenfalls zu. Und vor allem hör auf dich mit ihm zu vergleichen, denn ihr seid beide einzigartige Menschen. Jeder hat seine Macken, und manchmal kann man mit den Macken einer Person nicht leben, manchmal doch. Also nimm es als gegeben hin, zieh in 4 Mionaten aus und mach 3 Kreuze wenn du es geschafft hast.

Wenn du dich aufregst oder ärgerst verschwendest du nur wertvolle Energie, die du anders sinnvoller einsetzen könntest.

Und noch ein Tip: Reflektiere das Verhalten deines Bruders und überlege was es mit dir zu tun hat.

Heisenberg99 02.07.2014, 19:47

Danke, so kann man es auch sehen.

Ich vergleiche mich doch gar nicht mit ihm. Eher er sich mit mir und findet immer Dinge auf denen er ewig rumhackt, weil ich in seinem Denken unterlegen bin. Deshalb auch das Beispiel mit dem Gehalt. Ich hab mich halt ein Jahr lang nicht dem Geldverdienen gewidmet und hab in seinen Augen dadurch ein Jahr verschwendet. Mir hats Spaß gemacht und habe kein Problem damit. So fange ich halt ein Jahr später mit dem Beruf an, den ich anstrebe.

Ich werd' drüber nachdenken, danke.

0
adianthum 02.07.2014, 19:53
@Heisenberg99

Dann hak es hab unter Erfahrungen in der Schublade: So will ich mich nie verhalten.

Es spricht doch für dich, dass du deinem Leben einen anderen Sinn gibst, als den, dich über wirtschaftliche Erfolge und dem damit einhergehenden Neid Anderer, definieren zu m üssen.

Wahrer Reichtum ist innerlich und unbezahlbar, dazu gehören Selbstwert und die Fähigkeit sich über Lebensfreude selbst anzuerkennen.

Schau dir mal den Film: "Der Film meines Lebens" an...vielleicht zusammen mit deinem Bruder

;-))

3

fuer mich sieht das so aus als haette dein Bruder ein ernstes Problem, vielleicht solltet ihr ihm vorschlagen, mit einem arzt darueber zu reden

Mich hat das Lesen dieses Textes - um mit Deinen Worten zu schreiben - angewidert.

Es spricht unbändiger Hass und Neid aus Deinen Worten.

Du sprichst von einem "Unmenschen"...... wie nett, wenn man so über Familienmitglieder schreibt.

Wenn Dir das alles so gar nicht passt, dann geh doch.

Wonnepoppen 02.07.2014, 19:07

Hast du den Text richtig gelesen? Wenn ja, dann frag ich dich, was du mit so einem Bruder machen würdest, bzw. wie reagieren?

1
turalo 02.07.2014, 19:09
@Wonnepoppen

Ich würde sehr gerne die andere Seite bzw. die Seite der Eltern lesen.

Hier das klingt nur nach Neid, nach Hass. Neid auf Erfolg, Hass, weil man scheinbar selbst nichts vorzuweisen hat, das dem Bruder nahekommen würde.

Wer seine Familie als "Unmenschen" bezeichnet, der kommt mir seltsam vor.

1
Tipp3001 02.07.2014, 19:09

Aber wenn er so schlecht behandelt wird von ihm. So einen Bruder wünsche ich mir nicht!!!

1
turalo 02.07.2014, 19:12
@Tipp3001

Er sagt, er würde schlecht behandelt....... er behauptet es.

1
Heisenberg99 02.07.2014, 19:16
@turalo

turalo, Neid ist es nicht, glaub mir. Wie in einem anderem Kommentar gesagt, bekommen wir genau das Selbe und ich bin mit allem soweit glücklich, außer mit ihm.

Du sagst es widert dich an? Wie würde es dir als Mutter oder Vater gehen, wenn dein Kind so zu dir wäre und dir kein Stück Liebe oder Dankbarkeit entgegenbringt? Mein Vater hat einen ähnlichen Standpunkt wie ich, will aber trotzdem keinen Streit. Ich habe mich von der Hoffnung, dass alles nochmal besser wird verabschiedet und schreibe deshalb in diesen Worten. Meine Mutter toleriert ihn, wenn man das so sagen kann. Sie gibt ihr bestes, aber ich weiß, dass sie mit ihm auch nicht glücklich ist. Früher hat sie wegen ihm auch regelmäßig geheult ,falls dich das interessiert.

Aber mit so einem Kommentar ist mir genug geholfen. Danke turalo.

1

Das klingt bei dir wirklich extrem nach Neid...

Was deine Eltern ihm geben ist Sache deiner Eltern und die deines Bruders, das geht dich nicht an. (Neidisch?)

Zum anderem, warum schließt du nicht deine Zimmertür ab? Zeit der Not hat man innerhalb von 5 Minuten einen Riegel angebracht.

Außerdem ist dein Gejammer widersprüchlich. Er nervt, aber zugleich ist er den ganzen Tag in seinem Zimmer? Sei doch froh, wenn du ihn möglichst wenig siehst.

Zum ruhigen schlafen gibt es übrigens Ohrstöpsel.

Heisenberg99 02.07.2014, 19:12

Neid ist es wirklich nicht. Ich bekomme schließlich genau das Selbe, wenn ich ausziehe. Das unterscheidet sich in keinster Weise. Ich bin mit mir so ganz zufrieden und habe eigentlich alles was ich möchte (außer meiner Ruhe)

Glaubst du das hält ihn ab? Ob du es glaubst oder nicht, der kriegt meine Tür auch ohne Schlüssel auf.

Anscheinend kam das Ganze falsch rüber. Bringt auch nichts hier weiterzumachen, wenn ihr mit so einer Ablehnung kommt. Danke trotzdem.

0
SerenaEvans 02.07.2014, 19:17
@SerenaEvans

Ich habe dir Tipps gegeben und du gehst kaum darauf ein.

Da frage ich mich wirklich wie Einseitig du deinen Streit gerade darstellst...

Aber klar, er zertrümmert ständig deine Zimmertür um an deinen PC zu kommen...

0
Heisenberg99 02.07.2014, 19:19
@SerenaEvans

Ich werfe ihm doch nicht vor, dass er etwas bekommt. Ich werfe ihm vor, dass er viel bekommt und diese Großzügigkeit mit diesem Verhalten erwidert. Mein Vater kann mit ihm kaum reden. Das letzte normale Gespräch der beiden ist schon so lange her, dass ich nicht weiß wann das war. Ich bekomme genau so viel, aber ich gebe mein bestes um das zu erwidern und gut mit meinen Eltern klar zu kommen und ihnen bei allem möglichen zu helfen.

0
Heisenberg99 02.07.2014, 19:21
@Heisenberg99

zum Zweiten: Er zertrümmert sie nicht, aber durch sein Wissen hat er einen Schlüssel gemacht, womit man normale Türen im Haus ohne Weiteres auf kriegt. Das ist wirklich nicht so schwer.

Aber du musst nicht weiter mit mir diskutieren. Danke für deine Tipps.

0
SerenaEvans 02.07.2014, 19:21
@Heisenberg99

Wie er eure Eltern behandelt ist die Sache deiner Eltern. Deren Beziehung zueinander geht dich rein gar nichts an.

Sie sind alle Erwachsene Menschen und können das alleine klären!

0
SerenaEvans 02.07.2014, 19:26
@Heisenberg99

Und ich WETTE, seine Sicht der Dinge sieht ganz genauso aus und das er sich von dir schlecht behandelt fühlt.

4 Monate sind auch Überlebbar. Statt dich in der Opferrolle zu suhlen und ihn als Bösewicht darzustellen (oh mein Gott, ein Erwachsener Mann, der gerne Zeit alleine verbringt!!), solltest du die hier genannten Tipps umsetzen und ihm einfach aus dem Weg gehen.

0
Heisenberg99 02.07.2014, 19:31
@SerenaEvans

Ich bin mir ganz sicher, dass er es anderes sieht. Aber ich bin nicht der das verletzte Kind spielt (aus Deiner Sicht schon, das ist mir bewusst).

Und was du schreibst ist echt unmöglich. "(oh mein Gott, ein Erwachsener Mann, der gerne Zeit alleine verbringt!!)" Wo habe ich das gesagt? Und ist das mein Problem? Hast du den Hauptteil überhaupt durchgelesen? Derjenige, der lieber alleine war bin ich. Ich habe nie getrunken und Party gemacht wie er, einfach weil es mir besser gefiel gemütlich mit eine paar Freunden die Freizeit zu genießen. Mich hat er deshalb jahrelang als Deppen der keine Freunde hat dargestellt. Hat gesagt, ich solle normal werden.

Soviel dazu.

0
Heisenberg99 02.07.2014, 19:33
@Heisenberg99

Bloß weil du dir das in deinem vielleicht heilen Familienleben nicht vorstellen kannst, heißt das noch lange nicht, dass es sowas nicht gibt.

0
SerenaEvans 02.07.2014, 19:35
@Heisenberg99
sondern ist den ganzen Tag in seinem Zimmer bis es Essen gibt

Ich habe es sehr wohl gelesen. Du wirfst ihm Dinge vor, die schlicht normal und kein Verbrechen sind und mischst dich in Dinge ein, die dich nichts angehen.

0
SerenaEvans 02.07.2014, 19:36
@SerenaEvans

Ihn kannst du nicht ändern, aber du kannst an deinem Verhalten arbeiten.

0
Heisenberg99 02.07.2014, 19:38
@SerenaEvans

Das war so gemeint, dass er sich nicht am Familienleben beteiligt, nicht dass er 24 Stunden gerne allein ist und meditiert.

Aber schon gut, danke dass Du versucht hast zu helfen.

0
SerenaEvans 02.07.2014, 19:40
@Heisenberg99

Er muss sich auch nicht am Familienleben beteiligen. Das ist nun mal seine Entscheidung, die du auch nicht zu bewerten hast.

0
Heisenberg99 02.07.2014, 19:43
@SerenaEvans

Trotzdem wüssten meine Eltern gerne was sich im Leben ihres Kindes abspielt und wie es ihm ergeht seit er studiert. Würdest du dich freuen wenn du über ein Familienmitglied überhaupt nichts mehr weißt seit du es nicht mehr täglich siehst? Vergeblich Kontakt und Nähe suchst? Und jetzt komm nicht mit das geht mich nichts an.

0
SerenaEvans 02.07.2014, 19:45
@Heisenberg99

Doch, es geht dich NICHTS an. Er kann entscheiden was er erzählt und was nicht. Das ist Sache deiner Eltern.

Würdest du wollen, dass er dir vorschreibt wie du dich deinen Eltern Gegenüber verhalten musst? Da würde ich auch unfreundlich, wenn sich da jemand einmischen würde.

0
Heisenberg99 02.07.2014, 19:49
@SerenaEvans

Ach du erkennst mein Problem nach wie vor nicht. Sowas ist einfach zu komplex für eine Internetseite. Der Hauptteil wäre noch deutlich länger geworden ohne die Zeichenbegrenzung. Ich habe versucht deinen Standpunkt zu erkennen, aber so ist es einfach nicht.

0
SerenaEvans 02.07.2014, 19:52
@Heisenberg99

Ich glaube eher du willst einfach nicht akzeptieren, dass er leben darf wie er will. Ohne dass du alles absegnen musst und das sowohl Er als auch deine Eltern Erwachsene Menschen sind.

0
Heisenberg99 02.07.2014, 19:57
@SerenaEvans

Dann glaub das. Weißt du, ich erzähle darüber, wie er mich behandelt und wie ich mich zuhause nicht wohl fühle wenn er da ist. Du schweifst aus und landest beim Standpunkt, dass er ein freier Mensch ist und es mich nichts angeht, wie er mit seinen Eltern umgeht.

0
SerenaEvans 02.07.2014, 20:01
@Heisenberg99

Eine Diskussion mit dir ist sinnlos. Du willst ja keine Ratschläge, sondern bloß hören wie böse er ist und du das arme Opfer.

0
Heisenberg99 02.07.2014, 20:06
@SerenaEvans

Da gibt mir doch einen Ratschlag, mit dem ich was anfangen kann.

Wenigstens habe ich versucht deinen Standpunkt nachzuvollziehen. Du dagegen nicht.

0
SerenaEvans 02.07.2014, 20:11
@Heisenberg99
  • Ohrstöpsel
  • Tür abschließen
  • nicht in Beziehung anderer einmischen
  • Leben und Leben lassen

Das du das alles nicht annehmen willst, ist nicht mein Bier.

0
Heisenberg99 02.07.2014, 20:15
@SerenaEvans

ok, das entschärft die Situation in Zukunft sicherlich ungemein. Danke, werde ich so machen. Schönen Abend noch.

0

Was möchtest Du wissen?