Wie mit Ablehnung durch Vater umgehen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Kontakt mit ihm macht dir wirklich keine Freude.Im Gegenteil,er verletzt dich immer wieder,zeigt keine Liebe,ist so kalt dir gegenüber.Lass den Kontakt einschlafen,du wirst immer Ärger mit ihm haben.Finde dich ab,das fremde menschen dir mehr Zuwendung geben,als er.

Ich denke, du solltest dir auf jeden Fall die Sache erstmal gründlich überlegen. So wie du die Beziehung schilderst, könnte ein falscher Schritt jetzt dazu führen, dass du es am Ende bereust.

Eine Beziehung, auch zwischen Eltern und Kindern, sollte niemals einseitig sein. Wenn du also das Gefühl hast, dass nur dir etwas daran liegt und dass der Kontakt ohne dich auf jeden Fall einschlafen würde, dann bin ich mir sehr sicher, dass das für dich kein langfristiger Zustand sein kann.

Auch wenn es im ersten Moment schwierig ist, sich in die Gefahr zu begeben, den Kontakt ganz zu verlieren. Wenn es dir in der jetzigen Situation nicht gut damit geht, dann hilft es dir ja auch nicht weiter.

Mein Vater ist in meinen Augen ähnlich reserviert, ohne meine Mutter würde da vermutlich auch nicht so viel kommen. Ich halte meinem Vater aber zu Gute, dass er das nicht besser kann, bzw. nie in seinem Leben drauf angewiesen war, das besser hinzukriegen. Wäre ich in deiner Situation, würde ich auf jeden Fall das Gespräch suchen und ihm somit die Chance geben, sich diesbezüglich zu ändern.

Wichtig ist eigentlich die Frage, wieviel du selbst zu verlieren glaubst. Wie wichtig ist dir die Beziehung so wie sie ist? Ist es dir das Risiko wert, es auf eine Aussprache ankommen zu lassen und damit die Chance auf eine gute Beziehung zu haben, allerdings auch mit der Gefahr, dass der Kontakt mehr oder weniger ganz abbricht?

Hm, schwer zu sagen. Einerseits bin ich jemand, der Werte wie Ehrlichkeit und Familienzusammenhalt schätzt. Aber andererseits ist die Beziehung zu meinem Vater schon immer kompliziert und die Chance auf eine wirklich tolle Beziehung ist eigentlich nicht gegeben denn eine solche Aussprache gab es vor einigen Monaten schon mal, mit dem Ergebnis, dass er meinte, die Probleme wären gar nicht da, sondern ich würde mich einfach nur gern reden hören - er würde es schließlich merken, wenn es anders wäre. Mein Bedürfnis, ihm meine Gefühle zu offenbaren, ist danach doch sehr gesunken. Es scheint mir nur so falsch, sich von einem Familienmitglied abzuwenden.

0
@Riddler23

Ich halte es auch für falsch, sich abzuwenden. Wenn du in diesem Fall einfach die Person mit der größeren Sozialkompetenz bist, dann halte ich es auch für absolut legitim, dass du zurücksteckst und die Beziehung auf deine Kosten aufrechterhältst.

Wichtig dabei sollte aber sein, dass dieser Einsatz dann für dich auch tragbar ist. So wie du es geschildert hast, ist das teilweise nicht der Fall. Wenn das also zu häufig vorkommt, oder dich eine solche Situation über längere Zeit traurig oder wütend macht, dann ist das in meinen Augen der verkehrte Weg.

Familie sollte positiv besetzt sein, sobald sie das nicht ist, ist sie es vielleicht auch nicht wert, für immer daran festzuhalten. Außerdem hilft es womöglich auch, wenn ein bisschen Zeit verstreicht. Manchmal merkt man ja erst was man vermisst, wenn es nicht mehr da ist.

0

Du solltest den Kontakt nicht ganz einschlafen lassen. er ist ja immerhin dein Vater.aber ich versteh auch,dass dich das kränkt , reagier freundlich,dennoch distanziert,und eventuell kommst du mal nicht zu einer seiner feiern(?). oder lässt ihn auch einmal sitzen. wenn er dich dann konkret darauf anspricht,sag ihm,dass er dich auch hat sitzen lassen. dann entschuldigt ihr euch. klappt vllt nicht aber versuchen kann mans...Schönen geburtstag trotzdem noch,lg

Hast du vielleicht einen konkreten Vorschlag, wie ich "freundlich aber distanziert" antworten könnte? Im Moment schwirren mir viele mögliche Antworten durch den Kopf, aber keine davon scheint passend.

0

Geschenk für werdenden Vater?

Mein Bruder wird zum ersten Mal Vater und hat morgen Geburtstag. Ich wollte ihm daher gerne etwas Passendes schenken. Habt ihr Ideen oder kennt ihr Shops die sich auf solche Geschenke spezialisieren?

...zur Frage

Vater Geburtstag gratulieren?

Ich bin Scheidungskind(w/13) und lebe bei meiner Mutter. Mein Vater hat mir nicht Mal zum Geburtstag gratuliert, obwohl er sonst dauernd Kontakt aufnehmen will. Ich bin mir sicher, dass es dieses Jahr gleich sein wird. Wie kann ich ihn 'ermahnen' bzw. Sagen dass dass echt mies ist? Ich will aber nicht direkt sagen: Hi dad, warum beachtest du meinen B-Day nicht? Das ist ja Mal mega sch***e! Also, ich glaube ihr versteht schon wie ich das meine...

...zur Frage

Warum immer nur reagieren und alles verdeckt zeigen?

Hallo,

hat jemand eine Idee warum es Männer und Frauen gibt, die selber wirklich nichts beim Kennenlernen machen und immer nur abwarten und dann reagieren?

Sprich, sie reden nicht selber über ihre Gefühle, sondern verhalten sich indirekt so, dass du damit anfangen sollte. Fragen wie: Was haben wir zusammen?

oder sie machen selber keinen Körperkontakt, aber wenn du ihnen welchen anbietest nehmen sie sofort an.

Sprich diese Leute reagieren wirklich nur oder wenn sie was machen, dann immer so, dass sie sich zwar annähern, aber der andere weis nie, ob es nur aus Höflichkeit ist oder ob da mehr da hintersteckt. Sprcih es wird alles so verdeckt dargestellt.

Auch wenn es Probleme gibt, kennen sie dem ganzen eher aus dem Weg.

Was haben solche Menschen? Angst auch mal den ersten Schritt zu machen, weil man könnte ja Enttäuscht werden?

...zur Frage

Last Minute Geschenk Idee für Vater?

Hey, Mein Vater hat morgen Geburtstag und ich brauche unbedingt Geschenkideen, da ich noch kein Geschenk habe....😓😁 Es kann eine Art Gutschein sein... Oder ein DIY.......einfach alles....! Ich bitte um Hilfe, denn ich bin schon völlig verzweifelt😓😁

Lg Emi (13)

...zur Frage

Wie kann ich mit meinem autoritären, strengen Vater umgehen?

Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll. Mein Vater ist so ein "autoritärer" Mensch. Ich bin jetzt 17, weiblich und mache nächstes Jahr mein Abitur. Ich gebe zu, dass ich mir ein paar Fehltritte geleistet habe, zum Beispiel wurde ich vor einem halben Jahr mit Drogen erwischt und, natürlich war das Vertrauen meiner Eltern danach erstmal weg, was ich ja auch verstehen kann. War einfach eine dumme spontane Aktion. Aber ich habe mir seitdem viel Mühe gegeben, dass wieder hinzukriegen und ich meine, dass es langsam auch mal gut Ist. Meine Noten sind und waren schon immer ziemlich gut, aber mein Vater gibt mir trotzdem, dass gefühl, dass ich für ihn eine große Enttäuschung sei. Jetzt nicht nur wegen der Sache vor einem Halben Jahr sondern auch generell, zum Beispiel, weil ich mich ihm zufolge für die völlig falschen Studienfächer interessiere. Er selber hat beruflich ziemlich erfolg und will, dass ich es ihm gleichtue obwohl für mich diese Tatsache nunmal einfach nicht das wichtigste ist. Er denkt ich lege keinen Wert auf seine Meinung, und ist zu stur zu erkennen, dass seine Meinung so ziemlich die einzige ist aus der ich mir was mache. Ich bin an sich ein selbstbewusster mensch, aber ich habe das Gefühl, dass ich meine Vorstellungen und meinen Charakter aufgeben muss, um ihn zufrieden zu stellen und daran zerbreche ich so langsam. Ich will meine Eltern wirklich nicht verlieren oder enttäuschen, aber ich muss doch auch die Chance haben mich selbst zu verwirklichen. Wie kann ich meinem Vater das klar machen? Wie kann ich ihm deutlich machen, wie es sich anfühlt, wenn er mir ständig das Gefühl gibt eine einzige große Enttäuschung zu sein? Ich finde er hat wirklich keinen Grund so extrem streng mit mir umzugehen. Wieso erkennt er denn nicht, dass ich mir Mühe gebe?

...zur Frage

Wie soll ich reagieren/damit umgehen? :/

Mein Vater hat heute Geburtstag und ich hab ihm einen Kuchen gebacken. Nun ist er angetrunken und hat meinem Neffen erlaubt den Kuchen mit Zucker-Schrift zu bekritzeln und auf seinen Wunsch den Kuchen mit fetten Kerzen durchlöchert. Ich bin nun sehr sauer, traurig und enttäuscht da ich mir sehr viel Mühe gegeben habe und sehr viel Zeit darein inwestiert habe. Ich sitze nun sehr traurig in meinem Zimmer und auch wenn es nicht so schlimm klingt hat es mich wirklich enttäuscht 😞 Wie soll ich nun damit umgehen ? Er ist schließlich auch betrunken :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?