Wie mit 3kg gepflückten und stark von Larven befallenen Brombeeren fortfahren?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Da gibt es viele Möglichkeiten, die aber von deiner persönlichen Einstellung bzw Abneigung gegenüber diesen Larven abhängt.

Wenn du mal deine Großmutter fragst, wird sie dir sicherlich erzählen, dass sie die damals trotzdem gegessen haben. Aber die heutige Gesellschaft hat gegenüber Nahrungsmitteln, die nicht ganz optimal aussehen oder die von Maden/Larven befallen sind, eine stark übertriebene Abneigung entwickelt, die aber vollkommen unbegründet ist.

Ich gebe zu, dass ich die auch nicht essen würde. Aber dies wäre vollkommen ungefährlich.

Du könntest aber aus den Beeren Saft mache. Es gibt so Töpfe, die man auf den Herd stellt und dort das Obst kocht. Der Saft fließt dann unten aus einem Ventil raus. Dort sind dann definitiv keine Tiere mehr drin.

Natürlich könntest du aus den Früchten/Saft auch Wein machen. Brombeerwein schmeckt ganz gut. Dort sind dann auch keine Tiere mehr drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grauspecht
06.08.2017, 17:46

Die Töpfe nennt man Entsafter.

2

Waschbecken zustöpseln, Beeren rein, Wasser einlaufen lassen und eine Weile stehen lassen. So kann man alles was auf Früchten oder Gemüse drauf ist, runterkriegen (oder vieles zumindest).  Danach im nudelsieb mehrfach durchspülen. 

Wenn die Viecher schon drin sind --> Biotonne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mich da auch nicht so und würde die Methode von bblnm1 anwenden. Und dann ist das schlimmste ja schon weg.

Den Rest würde ich auf Glasflaschen mit nicht zu engem Hals verteilen - je zu einem Drittel füllen - dann 2-3 cm Kandiszucker drauf, eine halbierte Vanillestange und ein paar Stücke Bio-Zitronenschale hinein, dann 38 bis 40 prozentigen Korn oder Wodka drauftun, verschließen und ans Fenster stellen. Täglich einmal schütteln. 

Nach 4-6 Wochen kannst du ihn abseihen - dann darfst du auch schonmal probieren, hmmmm! - und die Flaschen dunkel und kühl in einer Ecke lagern. Nach ein paar Monaten dürfte er noch besser sein. Und du hast den tollsten EIGENEN Wildbrombeerlikör, den du je erlebt hast!

Das ist meine Methode für die Verwertung von Überschüssen oder auch von Kleinmengen Beeren, die ich nicht in Marmelade verwandeln will.  

Dazu habe ich immer noch den Rat meiner Oma im Ohr, für die Selbstgesammeltes einen hohen Wert an sich hatte (für mich auch!). Sie sagte immer: Wegwerfen ist (meist) die dümmste Methode überhaupt. Und glaubst du, früher hätte man es sich leisten können alles wegzuwerfen, nur weil mal ein sauberes Tierlein in der Frucht war, das nur diese Frucht gegessen hatte? Das ist erst in den Zeiten des Überflusses so 'eingerissen'!

Ich hoffe, es lässt sich noch etwas retten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Amseln und andere Vögel freuen sich sowohl über die Beeren, als auch über die Larven. Leg sie irgendwo im Freien, im Garten, einfach ab.

Ich hab vor kurzem 2 Handvoll zu lange gelagerte Kirschen rausgelegt, und siehe da, nicht die Amseln, wie erwartet, sondern unsere Spatzenschaar hat sich darüber hergemacht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Komposthaufen oder Biotonne. Alles andere würg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weg damit! 
Auch wenn du mit Kochen die Larven abtötest, du möchtest du Larven ja nicht drin haben und müsstest du  aussortieren. 

Dann lieber für ein paar Euro saubere Brombeeren genießen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Biotonne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Biotonne entsorgen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entsorgen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegwerfen... das ist ja ekelhaft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?