wie minimiere ich meinen Stromverbrauch für ein Passivhaus?

7 Antworten

Wie Mehrfachsteckdosen Strom sparen sollen, da bis ja scheins nicht der einzige der das ned versteht.......

Energiesparlampen sind ne Umweltsauerei.

Strom paren kannst du mit ner Gefriertruhe statt nem Fach oder Schrank aus dem die kalte Luft praktisch "herausfällt" sobald du die Tür auf machst. Truhen sind immer effizienter. Die dann nicht überdimensioniert und an einem kühlen Ort aufgestellt is erheblich besser als ein Fach mit einer Tür, in einem Schrank der neben dem Herd steht ............

Außerdem überall wo Wärme gebraucht wird  vorheizen. Waschmaschine, Geschrirrspüler usw mit nichtelektrisch vorgewärmtem Wasser betreiben.

Und Master/Slave-Schaltungen. Wenn 5 Geräte auf einen Benutzer warten müssen nicht alle 5 im Stand-by laufen. Es reicht wenn einer die Ohren offen hält. die anderen können in den Tiefschlaf.

Und nicht jedes Niedervoltgerät braucht eine eigenen Stromquelle. Alles was ein Steckernetzteil hat ist ein Problem. Da kann man Spannungsquellen zusammen fassen und dort wo es nicht geht, eben wieder mit Master/Slave Schaltungen arbeiten. 

Eine Türklingel kann man übrigens auch mechanisch betätigen. die braucht keinen Strom. Und überhaupt gibt es viele Geräte die man gut mechanisch betreiben kann. Es muß ned jeder Firlefanz elektrisch laufen.

  • knüppelt die sch... Energiesparlampen in die tonne!!! LEDs sind das maß der Dinge, wenn es um Sparsamkeit geht. auch richtige Leuchtstofflampen (T5 mit elektornischem Vorschaltgerät) sind deutlich besser.
  • schließt geschirrspüler und Waschmaschine an einen Warmwasseranschluss an, entsprechende Geräte die dies können gitb es im Handel
  • die warmwasservesorgung sollte auf jeden Fall genau wie die Heizungsunterstützung solarthermisch erfolgen.
  • standbystromfresser wie Router etc. sollten so energieeffizient wie möglich gestaltet werden, da jedes Watt über 7,5 kWh jährlichen Stromverbrauch verursacht.
  • seht zu, dass ihr die räume so hell wie möglich gestaltet, um den Einsatz von Kunstlicht auf ein Minimum zu beschränken
  • notbeleuchtungen etc. sollten nicht mit aktiven leuchten sondern floureszenter Farbe realisiert werden.
  • fürs Büro empfehle ich statt eines richtigen PC entweder einen sparsamen Laptop oder einen so genannten thin client. das ist ein minikleiner rechner, der kaum strom verbaucht.
  • der herd sollte mit Propangas betrieben werden. (aus der flasche) ein Erdgasanschluss lohnt sich für den Herd alleine nicht, wenn keine gasheizung vorhanden ist.
  • die pumpe für die solaranlage, heizungsumwälzpumpe etc. sollte als energieysparende Hocheffizienzpumpe ausgelegt werden
  • eine Zirkulation fürs Warme wasser sollte, wenn überhaupt notwenidg, zeit und temperatur geführt werden
  • auf eine gegensprechanlage sollte wenn möglich verzichtet werden. die Klingel am besten über Batterie betriebn, oder den Klingeltaster entsprechend spannungsfest ausführen und einen Transformator direkt dahinter hängen. alleine der Klingeltrafo verbraucht nämlich auch mal eben 15 bis 30 kWh im Jahr... so minimiert sich der verbrauch auf fast null, weil nur ein kleinwenig strom vebraucht wird während geklingelt wird.

lg, Anna

PS: verzichtet um HIMMELSWILLEN auf die sch.... wärmepumpe!!! eine solarthermische heizungsanlage, gekoppelt mit einer Gasbrennwerttherme für den absoluten notheizbetrieb (kann auch mit propan befeuert werden) wäre hier viel besser

Wie willst Du mit Merhfachsteckdosen Geld sparen? Ansonsten überlege Dir, wo im Haushalt Strom verbraucht wird und entwickele Ideen, wie das mit weniger gehen soll. An Geräten nenne ich Warmwasserbereiter, Elektroherde, Kühlschränke, Waschmaschinen, Trockner usw.

Energiesparlampen auf der Basis von Leuchtstofflampen sin äußerst problematisch, auch wenn sie weniger Energie verbrauchen als herkömmliche Energielampen. Die EU hat hier nicht weit genug gedacht. Lampen auf LED-Basis sind u. U. besser, allerdings in der Anschaffung auch noch einmal deutlich teurer.

Energiesparlampen auf der Basis von Leuchtstofflampen sin äußerst problematisch, auch wenn sie weniger Energie verbrauchen als herkömmliche Energielampen. Die EU hat hier nicht weit genug gedacht.

Sehe ich auch so

Lampen auf LED-Basis sind u. U. besser, allerdings in der Anschaffung auch noch einmal deutlich teurer.

Ja... zu u.U. fällt mir eine Lampe beim Bekannten im Flur ein, da ist eine ESL drin und regelmäßig ärgert er sich, dass die Lampe defekt ist. Ich meinte zu Ihm, dafür gibt es schaltfeste ESL oder gleich eine LED... Mittlelerweile hat er mehr für ESL ausgegeben als für die LED's... den Stromverbrauch vernachlässigt...

0

Was möchtest Du wissen?