Wie Metall-Lampe anbringen im Altbau: 2x gelb-grün, 1x schwarz!?

4 Antworten

ja wie schon mehrfach gesagt wurde..das ist ein Grund einen Fachmann sich vor Ort anschauen zu lassen und richtig Messen was die beiden Grün/Gelben für Funktion haben..

sowas ähnliches hatte ich auch gesehen und zwar wurde zur Deckenlampe ein altes 2 Adriges Kabel verlegt, hatte schwarz als Phase und Grün/gelb als PEN verdrahtet...da die Decke Holz-vertefelt war..wurde vorher ein einzeldraht zusätzlich gezogen, der mit der PEN klemme mitverbunden wurde..wahrscheinlich von einem laien..um eine Lampe 3 Adrig anzuschliessen..ist umständlich aber ok..so war es nunmal..

Woher ich das weiß:Beruf – Beruflich seit 20 Jahren

Da laß mal lieber einen Elektriker ran. Offensichtlich hat jemand kriminell gebastelt: eine der grün/gelben Adern ist anscheinend als Ersatz für Phase bzw. Null verlegt worden. Absolut lebensgefährlich, bzw. brand-gefährlich!

Immer diese Übertreibungen, Unterstellungen. Kriminell gebastelt, obwohl eindeutig eine schwarze Ader vorhanden, ist eine pauschale Unterstellung.

Selbst wenn ein Elektriker eine blaue und gelbgrüne Ader vorfindet, sind beides in einem TNCS Netz Erdleitungen. Der blaue Anschluss startet wo genau in einem TNCS Netz? Schau mal genauer hin, oder frage mal einen Elektriker. Ob der es dir aber so erklärt, dass du es sehen und verstehen kannst?

Ich muss immer grinsen wenn man auf Elektriker verweist, die dann nur die Tricks mancher Technik besser kennen. Übrigens Laien waren Elektriker vor ihrer Ausbildung auch und manche sind es später in verschiedenen Fällen trotzdem noch ;-)

0

hallo lieber markus...

Aus der Decke kommen 2 gelb-grüne Kabel

das alleine ist schon grund genug zu sagen, dass sich das eine(r) mal vor Ort anguckt...

Aber warum gibt es ein 2. gelb-grünes Kabel? Und warum ist es so "zurückgestutzt"?

genau das weiß eben nur der der damals die elektriik so zusammengestrickt hat.

Und warum ist es so "zurückgestutzt"?

das weiß ich leider auch nicht. aber fakt ist, aus irgend einem grund muss es gebrutzelt haben. noch ein Grund mehr, dass jemand mal nach der Anlage schaut.

Kann ich trotzdem eine Lampe aus Metall anbringen oder ist das zu gefährlich?

sry mein bester, aber der beschreibung nach könnte es gefährlich werden, dort überhaupt eine Lampe aufzuhängen und WENN dann bitte auf keinen fall eine, die eine Erdung braucht...

BITTE lass mal nach der Elektrik gucken...

lg, ANna

Gefährlich wird es immer dann, wenn man sich nicht auskennt, nicht weiß was gefährlich oder riskant sein könnte.

Du konzentrierst dich hier einzig auf deine Adern dieses Lampenanschlusses. Normalerweise würde ich das andere Ende dieser Adern betrachten wollen und einen Blick in den Zählerschrank, bzw Energieverteilerkasten werfen wollen.

Dort möchte ich die bei dir vorhandene Netzform ermitteln, erkennen können. Zum mitdenken hier mal ein Link zu dem Thema:

http://www.schmidbauer.net/service/technische-informationen/elektrische-netzformen.html

Schau dir mal das Bild vom TNCS Netz an. Dort wird etwas ersichtlich. Von Außen kommen nur 4 Adern ins Haus. Drei Phasen und die Erde vom Ortstrafo.

Im Zählerschrank wird aus dieser Erde per zusätzlicher N-Leitung ein 5 poliges System. Hausintern gibt es also ab Zählerschrank 5 Adern, außerhalb des Hauses nur 4 wovon eines genau genommen die Erde ist.

Hausintern hast du, wenn wir mal ganz genau sein wollen, auch nur zwei Erdleitungen. Eine gelbgrüne und eine blaue. So gesehen wäre es egal, welchen gelbgrünen du oben an der Lampenfasung verwendest als Erde, welchen als Neutralleiter.

Aber! Aber, das setzt voraus, du hast dir genau deine Elektroverkabelung angeschaut und verstehst sie von Anfang bis Ende!

Metallfassungen sind ein Risiko, denn die nimmst du in die Hand, wenn du eine Lichtquelle ein- oder ausschraubst! Da sollte auf jeden Fall eine wirklich "betriebssichere Erde" dran!

So, ich habe mal wieder mehr Aufwand betrieben, mehr zu erklären versucht, bzw verlinkt. Ob solcherlei von Jedermann verstanden werden kann, bleibt leider fraglich.

Solltest du also unsicher sein, lass einen Elektriker nachsehen. Eventuell zieht der dir eine blaue Strippe ein, verklemmt es richtig und du bist dann auf der sicheren Seite.

Woher ich das weiß:Beruf – über 40 Jahre Instandhaltung, Reparaturen

Um es verständlicher zu machen, es müsste mindestens im Zählerschrank 5 Adern geben! Ab dort müssten also auch viele blaue Adern abgehen.

Gibt es dort keinerlei blaue Leitungen ist es kein TNCS Netz. Andere Netzformen können üblich sein, und manche bergen ein gewisses Risiko. Darauf möchte ich nachträglich hinweisen. Also nicht leichtsinnig werden, einiges falsch sehen.

0

Was möchtest Du wissen?