Wie messe ich den Luftgehalt in Chipstüten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Erstmal kannst du das Volumen der kompletten Tüte messen (irgendeinen Behälter randvoll mit Wasser machen, bis es überläuft, dann die Tüte komplett reindrücken, wieder rausholen und mit nem Messbecher wieder so lange nachfüllen, bis es anfängt überzulaufen)

Dann holst du die Chips aus der Tüte raus und misst mit der gleichen Methode, wie groß das Volumen der Chips ist. Die Differenz dazwischen ist das Volumen der Luft in der Tüte und der Tüte selbst. Dann kannst du noch messen, wieviel Volumen die Tüte hat und schon kannst du ausrechnen, wieviel Luft in so ner Tüte ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fülle eine große Schüssel oder ein anderes Großes Gefäß bis zum Rand mit Wasser und tauche die Chipstüte ganz darin ein, das Wasser, das Über den Rand fließt, entspricht dem Volumen der Chipstüte, dann musst du noch das Volumen der darin enthaltenen Chips messen und davon abziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würd da so vorgehen:

  • leere Chipstüte mit Wasser füllen und Volumen bestimmen

  • die Chips, die vorher drin waren, komplett zerkleinern (in den "Blasen" auf manchen Chips is ja auch Luft drin) und dann da auch das Volumen irgendwie bestimmen...da bin ich nich ganz einig wie man das gescheit machen würde...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lenticularis
24.01.2013, 16:39

du bist ein schlaues kerlchen!

0

Das hat sicher was mit Wasserverdängung zu tun. Was passiert, wenn du die Tüte in ein Wassereimer runter drückst? Du verdrängst Wasser. Die Frage ist: Wievie Wasser? Das entspricht dann schonmal dem Volumen der Tüte und damit dem Luftvolumen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?