Wie merkt man, welche Sexualität man hat?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Liebe Lea,

da Du bei den Themen zu Deiner Frage "lesbisch" angegeben hast und mit "Lea" unterschrieben hast, denke ich, dass Du auf keinen Fall trans bist. Als Transjunge würde es Dir nämlich vermutlich widerstrebt haben, mit einem Mädchennamen zu unterschreiben oder es als "Problem" zu schildern, dass Du Dich schon einmal in Mädchen verliebt hast. Auch würdest Du als Transjunge sicherlich erwähnt haben, dass es Dich stört, Brüste zu haben und die Regel zu bekommen.

Da Du schreibst, dass Du Dich nicht nur in Mädchen und hübsche Frauen, sondern schon auch einmal in Jungs verliebt hast, ist es auch ziemlich unwahrscheinlich, dass Du ganz klar lesbisch bist - da würdest Du Dich nämlich ausschließich in weibliche Personen verlieben.

Wärest Du dagegen rein hetero, dann hättest Du Dich bisher ausschließlich in Jungen und Männer verliebt.

Daher schließe ich aus Deinem Text, dass Du bi bist. Das ist überhaupt nicht schlimm - wahrscheinlich sind sogar mehr Frauen bi als hetero!

Viele von ihnen wissen das gar nicht, denn sie denken nicht so darüber nach wie Du, gehen einfach irgendwann eine feste Beziehung mit einem hübschen Jungen ein, bekommen später vielleicht auch Kinder, und achten nicht weiter darauf, dass z.B. Bilder von nackten Frauen sie anmachen...

Es gab einmal eine Studie, die kam sogar zu dem Schluss, dass alle(!) Frauen entweder lesbisch oder zumindest bi seien. Für diese Studie zeigte man freiwilligen Probandinnen Filme, bei denen normale Inhalte sowie erotische Bilder von Männern und Frauen vorkamen, und maß die Feuchtigkeit in ihrem Höschen. Bei der Auswertung stellte sich heraus, dass die Feuchtigkeit im Höschen sich nicht bei allen erhöhte, wenn erotische Bilder von Männern gezeigt wurden, aber bei allen, wenn erotische Bilder von Frauen gezeigt wurden.

Ob Du nun aufgrund Deiner Sexualität unterdrückt wirst, hängt meines Erachtens nach weniger von Deiner sexuellen Ausrichtung als von der in Deinem Umfeld vorherrschenden Meinung ab. Sollte Dein Umfeld streng und intolerant sein, hast Du natürlich weniger Möglichkeiten, einen von der Meinung Deines Umfeldes abweichenden Weg einzuschlagen und diesen offen zu leben. Das bedeutet dann aber keinesfalls, dass Du aufgrund Deiner sexuellen Ausrichtung - egal, welche Du hast - ein schlechterer Mensch bist!

Ich wünsche Dir sehr, dass Du in Deiner Familie und Deinem Freundeskreis wenigstens ein paar Menschen hast, die andere nicht vorschnell aufgrund ihrer sexuellen Ausrichtung verurteilen, und dass Du noch viele gute Gespräche mit ihnen führen kannst!

Schließlich ist auch die sexuelle Orientierung, die man spätestens am Ende der Pubertät bei sich feststellt, nichts, was man sich ausgesucht hat, ebenso wie man seine Begabungen und Schwächen, also z.B. ob man sportlich ist oder musikalisch oder sprachlich oder mathematisch begabt oder eben nicht, sich nicht aussucht sondern im Laufe der Jahre bei sich feststellt.

Am wichtigesten bei alledem ist doch, dass man erstens ehrlich ist zu sich selbst, das heißt, dass man sich nicht z.B. einredet, z.B. sportlich oder hetero oder sonstwas zu sein, nur weil man das ideal findet, obwohl man es gar nicht ist, und dass man sich zweitens so, wie man ist, selbst akzeptiert. Denn dann tun sich auch die anderen viel leichter damit, einen zu akzeptieren, weil die Art, wie man in Wirklichkeit ist, und die Art, wie man sich präsentiert, übereinstimmen.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fragant1995
07.04.2016, 11:17

Das ja mal ne maga krass gute Antwort. Ich erhebe mein Glas auf dich :)

0

Hi Lea

Also ich bin 14 und habe mich vor einem knappen halben Jahr geoutet als bi, unterdessen glaube ich aber das ich lesbisch bin.

Also Naja bei mir war das so:
In der dritten Klasse mit ca 9 Jahren habe ich mir diese Frage nicht gestellt, aber habe auf dem Schulhof immer einem Mädchen nachgeguckt und sie verteidigt wenn die Jungs sie geärgert haben (eher spaßig geärgert), habe sie aber immer selber aus Spaß geärgert oder geneckt.

Dann habe ich eine ganze Weile Beziehungen mit Jungs gehabt, es waren immer nur kurze und keine wirklichen Beziehungen.

Dann habe ich einen für mich sehr harten Schlag bekommen, bedeutet nicht das mich jemand geschlagen hat, sondern ich würde von meinem 90jährigen Uropa angefasst und er hat mich geküsst (richtig mit Zunge und so). Das war als ich 11 Jahre war.
Es hat mich eine ganze Zeit verfolgt. Ich konnte KEINEM mehr in die Augen sehen.
Männern gegenüber, sogar meinen Vater der auch mein aller bester Freund war, hatte ich kein Vertrauen mehr.

Ich habe mich schon immer nur an Serien gehängt wo starke und hübsche Frauen mitspielten. Ich fande sie immer etwas anziehend, wollte es aber nicht wahrhaben, das ich das tue.

Dann kam vor einem Ca. einem Jahr eine neue Serie in mein Leben. (Ich gucke schon immer Serien und Filme die eigentlich gar nicht für mein alter sind)
Da spielten zwei unglaublich hübsche Mädchen/Frauen mit. Nach einer Weile entwickele sich da eine Beziehung zwischen ihnen. Als sie sich küssten hatte ich ein sehr intensieves Gefühl in meinem Brustkorb. Es war so ein drückendes kribbeln. Ich fand es total schön.

Nach einer Weile erzählte ich meiner damals besten Freundin, das ich das zwischen zwei Frauen irgendwie romantischer finde, als zwischen Mann und Frau.

Du musst wissen das ich in dieser Zeit mich selber immer total verrückt gemacht habe und es nicht wollte lesbisch zu sein.

Dann outete sich meine ehemals Beste Freundin als bi. Ich habe so sehr dolle Gefühle für sie gehabt. So was hatte ich noch nie, kribbeln wenn ich an sie dachte, bei liebes Lieder und so...
Ich sagte ihr es und sie wollte es nicht.
Es zerstörte die Freundschaft...

Jetz: Habe ich mich bei meinem ganzen Freundeskreis geoutet. Bei meinem Vater, aber bei meiner Mutter nicht, da sie etwas dagegen hat(homosexuelle)

Ich bin aber nicht so eine die auf Ärsche steht oder auf Brüste. Ich finde es immer toll (habe dieses drückende kribbeln in der Brust), wenn ich zwei Frauen/Mädchen küssen sehe, nicht auf Porn* Ebene sonder wenn sie ganz zärtlich und romantisch miteinander sind.

Ich hoffe ich konnte dir irgendwie weiterhelfen und habe dich jetz nicht mit dem langen Text genervt.

LG ravenblye

Viel Glück und Spaß beim herausfinden😘👍😝

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guck vielleicht mal hier, da hab ich schonmal ein bisschen was zu dem Thema geschrieben: https://www.gutefrage.net/frage/mein-bester-freuend-glaub-vielleicht-dass-es-bi-ist?foundIn=list-answers-by-user#answer-187550000

Und ansonsten: Warum musst du unbedingt analysieren, welche Sexualität du hast? Du verliebst dich, wenn du dich verliebst... Du verliebst dich in einen MENSCHEN, das ist das einzige, was wichtig ist, der Rest ist doch egal, denn du kannt eh nichts dagegen tun. Rede es dir nicht aus, wenn du auf jemanden stehst, in jemanden verliebt bist, oder wasauchimmer! Mach dich frei von deinen Ängsten und zweifeln, sei entspannt und guck einfach, bei wem du am Ende landest ;) Alles ist ok! Du musst dich in keine Form pressen lassen, mach das, was du willst. Auch wenn jemand z.B.glaubt, lesbisch zu sein und bisher nur Beziehungen mit Frauen hatte, heißt das nicht, dass die Person sich nicht irgendwann in einen mann verlieben kann! Und dann stellt sich heraus: Sie war also doch nicht so wirklich lesbisch! Also wie gesagt, solche "Regeln" oder Formen bringen gar nichts. Mensch ist Mensch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iamleandra
07.04.2016, 00:24

Danke danke danke :D du bist sehr nett behalte diese "Art" sich nach nicht's festem zu richten bitte bei dir diese Worte sind unglaublich inspirierend :)

0

Meine Geschichte:

Mut neun Jahren habe ich mit meiner besten Freundin rumgemacht, wie auch immer es dazu gekommen ist.

Ich dachte mir nichts dabei und hatte es auf sich beruhen lassen und keinen weiteren Gedanken daran verschwändet, bis hch 12 War und eine Beziehung mit einem 14 Jährigen Jungen hatte. Alles schön und gut,er War zuvor mein aller bester Freund. Aber eines Tages bin ich in der siebenten Klasse dann auf diese Referendarin gestoßen, ich habe mich so extrem in sie verliebt..

Ich habe nach einer weile mit meinem damaligen Freund Schluss gemacht, meine Gefühle für ihn waren von jetzt auf gleich weg. Wir waren zum ende hin dann 7 Monate zusammen, wenn ich mich nicht irre. Die Referendarin War weg und mir wurde so einiges Klar. Mit 13 hatte ich dann meine erste Freundin. Sie War hübsch und klug. Nachdem wir 4 Tage zusammen waren habe ich es meiner Mutter gesagt. Mein Vater wusste schon vorher von meinem Treiben, weil meine Schwester es im erzählt hatte.

(Sie sind getrennt, daher wusste es meine Mutter erst dann, als ich rs ihr erzählt hatte.)

Aber es hat keiner irgendwie negativ reagiert. Meine Oma hatte mich dann ganz überraschend einmal gefragt, wie meine Freundin denn aussieht. Meine gesamte Familie ist so positiv gestämmt in diesem Thema.

Und auch Freunde und Bekannte, alle haben super reagiert. Echt klasse.

Ich brauchte keine Angst zu haben, dass mich deshalb jemand verprügelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich würde erstmal sagen, dass du einfach bi bist, aber Trans schonmal eher nicht zumindest kommt mir das jz nicht so rüber
ich bin fast 15 und lesbisch bzw bi (ich weiß es noch nicht genau aber momentan stehe ich halt auf Mädchen)
ich fang mal ganz am Anfang an:
also ich hatte einmal einen Traum wo ich eine alte Freundin von mir geküsst habe und es hat mir schon sehr gefallen und auch schon vorher habe ich öfters gemerkt dass ich iwie anders bin und mich nicht wie ein typisches Mädchen verhalte, dass seinen Traumprinzen sucht also habe ich überlegt und wegen des Traumes mich mehr informiert. letztendlich wollte ich einfach mal schauen ob ich mich verlieben kann in ein Mädchen und habe mich (ich finde es selber etwas lustig keine Ahnung wieso) auf einer Seite für junge homo/bisexuelle Leute angemeldet und dort sogar ein Mädchen kennengelernt. Wir haben geflirtet und Pläne gemacht und dann kam ein Missverständnis auf nachdem wir bis heute nicht mehr kommuniziert haben. ich habe schon die Akte Zeit gemerkt dass ich Gefühle für dieses Mädchen habe aber in letzter Zeit werden sie immer stärker und sie fehlt mir so. Anfang dieser Woche ist mir bewusst geworden, dass ich sie liebe und ich werde versuchen sie nochmal sehen zu können.
ja das war meine Geschichte, ich hoffe das hat dir irgednwie helfen können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es keine festen Regeln... Das muss jeder selbst für sich entscheiden ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jenna2699
07.04.2016, 00:14

Nein, das entscheidet man ganz und gar nicht selbst ^^

1
Kommentar von Iamleandra
07.04.2016, 00:15

Denke ich auch so :b

0

Was möchtest Du wissen?