Wie merkt man, ob man glücklich ist?

5 Antworten

wenn man das gefühl ihm bauch hatt z.B. ich fühle mich glücklich wenn ich verliebt bin oder wenn ich eine gute note schreibe mann liebt das gefühl oder man fühlt auch das mann unglücklich ist wenn z.B du angst hast oder weinst oder wenn deine freundin mit dir schluss gemacht hatt das ist das gefühl :D

Ich meine weniger einschneidende Ereignisse, wie eine Trennung oder soetwas, als deine "Grundstimmung".

0
@japistole

hmm .... ich weis nicht da führ weis ich nix sry ich überlege aber noch

0
@freakyboy1

lol, so viele rechtschreibfehler in meinem kommentar, man versteht den satz kaum noch. ignorier ihn einfach.

0

Wenn man leicht reizbar ist oder sich über gut gemeinte Gesten anderer Menschen nicht freuen kann. Ich bin auch der Meinung das Egoisten grundsätzlich unglücklich sind, denn wenn ich glücklich bin, dann kümmer ich mich nicht um mich selbst.

Glücklich zu sein ist das beste Gefühl der Welt und man kann es nicht nicht bemerken. Man darf es nicht mit Zufriedenheit verwechseln und dabei natürlich auch nicht vergessen, dass Glück wie eine Droge ist bei der man die Dosis kontinuierlich erhöhen muss. Wenn es uns also gut geht, wir aber jeden Tag so Leben dann ist es gewohnt und nicht besonders. Keine Glückshormone sondern Alltag. Das gleiche gilt für Leute denen es schlecht geht.

Angenommen ein Broker macht über den Vormittag gute Geschäfte geht vergnügt Mittagessen und als wieder zurückkommt stehen die Kurse noch besser als vorher (->glücklich), gegen Abend gibts nen Knick nach unten, aber insgesamt hat er fette Gewinne gemacht. Er wird sich darüber ärgern und das wird sein Glück trüben...

Merke: Echtes Glück ist ungetrübt UND wir stehen uns dabei selbst im Weg. :)

Glücklich kann man nicht genau definieren, weil es jeder anders sieht. Ich bin glücklich während ich am zeichnen bin, andere sind glücklich wenn sie Extremsport machen. Es variiert je nach Person wie sie es empfindet und wenn man sich am bestimmte Umstände gewöhnt würde ich es nicht glücklich nennen. Ich kann nicht genau erklären wieso, aber für micht ist das kein glücklich sein. Man kann glücklich eigentlich nicht definieren. Es gibt ja auch, ich bin glücklich mit meiner Liebe etc.. Es kommt ganz auf die Person an und wie sie dadrüber denkt. Als Beispiel: Wenn die Person die man liebt mit einem schluß macht, empfindet man das Gefühl der Traue rund des unglücklich seins(oder gar wütend), während die Person vielleicht glücklich sein könnte, weil sie die Beziehung beenden wollte machen wollte und einen Strich durch die Beziehung ziehen wollte. Ich denke ab da ist es nur noch das Gefühl des Individuums. Es werden auch Glückshormone ausgeschüttet wenn du zum Beispiel traurig bist und dann Schokolade isst(haben einige). Man kann es philosophisch sehen oder biologisch oder beidseitig.

Glücklich sein kann, wie schon vorher gesagt, eben nicht genau definieren. Man sagt zu gewissen Situationen ist einer glücklich, aber dann gibt es genauso gut welche die unglücklich sind mit einer Situation und dann gibt es einige die es neutral sehen, die es gar nicht interessiert. Eigentlich eine gute Frage die du gestellt hast, weil darauf kann man keine spezifische Antwort finden.

Ich find die Frage großartig, besonders weil man darüber philosophieren kann. :)

Das macht mich glücklich...

0
@Xyromaniac

Wir hatten das Thema gestern in Philosophie, ich find es schön dadrüber zu philosophieren, es ist einfach schön, finde ich.

Und genau sowas meinte ich mit dem, was du als letzten Satz geschrieben hast.

0
@Xyromaniac

Und von mir =)

Aber das Thema war bei mir damals "Streben nach Glück" und die Frage, ob es sinnvoll sei :-) LG an alle Glücklichen (und Unglücklichen)

0

Kaum Mitgefühl, ist das normal?

Ist es normal das man kaum Mitgefühl hat? Und ist es normal das man Gefühlskalt und abgestumpft ist? oder ist das sehr bedenklich? Und schlimm? Wenn man Gefühlskalt ist? Kaum etwas fühlt? Und eben fast keine Gefühle hat? Bin ich ein Psychopath? oder eher nicht?

...zur Frage

Wie kann ich wieder positive Emotionen zulassen?

Hi, meine Situation habe ich schon in einer anderen Frage beschrieben:

https://www.gutefrage.net/frage/wie-kann-ich-damit-aufhoeren-mich-zu-verstellen?foundIn=user-profile-question-listing

Wie kann ich meine Emotionen wieder zulassen? Wie kann ich ständige Gedanken an mein Äußeres wieder loswerden? Wie kann ich wieder ganz normal leben?

Danke im Voraus für jede hilfreiche Antwort.

Noch eine Umfrage: Findet ihr ich sollte zu einem Psychologen gehen, oder ich sollte das alleine lösen.

...zur Frage

Zuneigung brauchen aber nicht geben können... ist das normal?

Ich brauche unmengen von Liebe und Zuneigung von meiner besten Freundin, kann aber selbst keine geben.

Ist das normal?

Und an was liegt das? Könnte das an meiner oftvorkommenden Emotionslosigkeit zusammenhängen?

Ich denke später wenn ich mal in einer Beziehung bin könnte mir das zum Problem werden...

...zur Frage

Kann man Liebe aus dem Leben verbannen?

Ich meine jetzt nicht nur eine verflossene Liebe.

Sondern die Liebe an sich.

Kann man Liebe und die Fähigkeit sich zu verlieben oder Liebe zu empfinden, aus dem Leben und dem Herzen verbannen??

Und ich meine nicht nur die Liebe zwischen zwei Partnern. Sondern auch die Liebe zwischen Familie, Verwandte, ect.

 Ich weiß die Frage klingt etwas bescheuert, aber es ist mein Ernst!!

...zur Frage

Wie merkt man es wen ein Kaninchen glücklich ist?

Und wie wenn es unglücklich ist?

...zur Frage

Glücklich wenn Unglücklich?! Ist das normal?

Heyho Leute! In den letzten Wochen hab ich mich selbst "beobachtet" und festgestellt dass ich mich erst dann glücklich bin/mich wohlfühle, wenn ich unglücklich bzw. meine Situation richtig mies ist. Und wenn meine Situation gut ist dann bin ich ca. 10 Minuten glücklich und dann wie auf Knopfdruck werde ich total unglücklich. Egal wo und wann. Das ist bei mir immer so. Das finde ich aber ziemlich seltsam weil es sich widerspricht. Daher würde ich gerne wissen ob das normal ist.

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?