Wie merkt man ob man eine magersucht oder Essstörung hat?

Support

Liebe/r Zoey1234567,

natürlich kannst Du Dich gerne zum Thema Gesundheit und Ernährung bei uns erkundigen. Sprich doch zusätzlich auch mit einer Person Deines Vertrauens darüber oder schau einmal hier vorbei: http://www.bzga-essstoerungen.de/

Dort kannst Du viele hilfreiche Tipps und weitere Informationen finden!

Herzliche Grüsse

Frieda vom gutefrage.net-Support

7 Antworten

Also damit iss ehrlich nich zu scherzen! Du merkst es wenn du meinst du bist zu dick und nimmst stark ab z.B. du wiegst sagen wir mal 65kg und sagst dir immer wieder dass du auf 60kg kommen willst. Hast du das Geschaft dann willst du sicher noch dünner sein und weniger wiegen, also willst du auf 55kg kommen. Ab da wird es dann etwa zur sucht (am besten Artzt aufsuchen!!).Wenn du immer weiter abhungerst wird es richtig ernst. Hoffe ich konnte helfen ;) LG anschke

OK, vielen Dank :)

0

Wenn Du oft über Dein Gewicht nachdenkst... wenn dieses Nachdenken überhand nimmt, wenn Du meinst, Du könntest Deine Probleme lösen (beliebter werden zum Beispiel) wenn Du nur ein anderes Gewicht hättest... Dann wärst Du auf jeden Fall auf dem direkten Weg in eine Essstörung.

oh ok

0

Magersucht: Du nimmst in kurzer Zeit stark ab. Du nimmst nur noch bestimmte Lebensmittel zu dir. Du ekelst dich vor bestimmten Lebensmitteln. Du bist stolz, weil du glaubst etwas zu können, was andere nicht können: hungern. Du willst in Gegenwart von anderen nicht mehr essen und erfindest Ausreden. Du kochst gerne, rührst aber nichts davon an. Du entwickelst Rituale beim Essen. Die Waage bestimmt, wie du dich fühlst (wenig Gewicht = guter Tag, viel Gewicht = schlechter Tag). Auch wenn die Waage weniger anzeigt, fühlst du dich immer dicker. Deine Gedanken kreisen immer mehr ums Essen, ums Nicht-Essen, Kalorientabellen. Du fühlst dich als Versagerin, wenn du etwas isst. Egal, was du isst, du hast ein Druckgefühl auf dem Bauch.

Ess-Brech-Sucht: Du hast Essattacken (das bedeutet, du isst in sehr kurzer Zeit ganz viel durcheinander; vor allem süße und fettige Lebensmittel). Danach fühlst du dich schlecht. Du übergibst dich mit Absicht, nimmst Abführmittel oder treibst extrem viel Sport. Dein Gewicht schwankt sehr. Du hast nach jeder Mahlzeit ein schlechtes Gewissen und willst die Nahrung wieder loswerden. Du sagst Verabredungen ab, um deinen Essensplan einzuhalten. Du wirst schlapp, reizbar, traurig, lustlos.

Solltest du dich wiedererkennen, suche dir schnell Hilfe, denn die Krankheit kann zum Tod führen.

http://www.bzga-essstoerungen.de/beratungsstellen.htm

Oh oh :o

0
@Zoey1234567

Naja. Was dieses bzga so angeblich zu wissen glaubt.... Ich bin magersüchtig. Längst nicht alle aufgeführten Anzeichen haben je auf mich zugetroffen. Aber mich haben Märchen auch noch nie interessiert und diese verbreitet dieses Amt bezüglich Ernährung ja nicht nur in diesem Fall.

1

Was möchtest Du wissen?