wie merkt man ob Einer dem Anderen hörig ist?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, wenn derjenige nicht mehr in der Lage ist eigene Entscheidungen zu treffen...Betonung liegt dabei auf "in der Lage" sein. Wenn jemand nur gerne alles mit dem Partner macht, finde ich das normal, wenn auch nicht immer nachvollziehbar für andere....wenn er/sie aber nichts mehr ohne den anderen KANN, dann ist es krankhaft, denke ich.

Wenn man nichts mehr ohne den Mann macht ;-) (Im Hinblick auf deine andere Frage...)

wie weit kann das gehen ??

0

frag ma ob der deine Fußnägel essen will. Wenn ja, weisste bescheid wa

Gras rauchen anzeichen?

Wie lange merkt man es jemanden an das er gras geraucht hat, was sind diese anzeichen. Wie kann man diese anzeichen verstecken und gibt es irgendwelche ausreden für diese anzeichen.

...zur Frage

Merkt man eine Schwangerschaft in den ersten Wochen?

Hallo, hab da mal eine Frage. Merkt man an Schmerzen oder anderen Dingen in den ersten 1-6 Wochen die Schwangerschaft? Welche Anzeichen hattet ihr in den ersten Wochen oder ab wann haben sie angefangen. Und welche Anzeichen hattet ihr? Danke im Voraus.

...zur Frage

Welche Anzeichen können das sein?

Wie merkt man die Anzeichen wenn man Diabetis hat?

...zur Frage

Hörigkeit, eine Frage hierzu Bitte um Antwort!

ich habe hierzu mal eine frage

ich hatte vor einigen monaten schoneinmal eine frage zu diesme thema geschrieben

http://www.gutefrage.net/frage/hoerigkeit-ist-das-immer-etwas-schlimmes-wer-kann-mir-helfen

wie ihr seht hatte ich damals als es mit dieser beziehung angefangen sehr viel angst gehabt, weil ich diese hörigkeit nicht will (wollte)

jetzt sind wir schon eininge zeit zusammen, und ich habe immer weniger angst davor ( eigentlich gar keine mehr) und lasse mich auch immer mehr sachen ein. was ich aufjedenfall nicht bin ist eine 24/7 woran ich auch festhalte, denn eigentlich möchte ich soetwas nicht sein, und das ist für ihn auch ok so

in letzter zeit denke ich wieder öfters über diese thema nach, ich merke oft dass ich traurig bin wenn ich ihn nicht sehe und wenn ich ihn dann wieder besuchen darf (naja eigentlich sehen wir uns ja fast jeden tag) freue ich mich total und gehe dann auch sofort zu ihm hin, er deutete auch an (nur so im spaß) dass ich ja schon fast wie eine 24/7 bin, und irgendwie hat er damit ja auch recht

ist das jetz gut oder nicht? ich meine ist es eher gut oder schlecht dass sich so etwas wie ein abhängigkeitsgefühl bei mir entwickelt, oder ist es einfach nur die liebe die ich zu ihm empfinde, ich kann das nicht mehr unterscheiden

was haltet ihr davon wenn man ein abhäningkeitsgefühl entwickelt, erstrecht in solch einer beziehung. ich hatte in der letzten frage zu diesem thema geschrieben habe dass ich angst davor habe komplett hörig zu werden und mich selbst komplett zu vergessen. ist dies der fall hier? ich kann es nicht beurteilen (nicht mehr) da ich keine angst mehr verspüre in diesem bezug

ist es in ordnung so wie es jetz ist oder eher gefährlich?

ich bitte wirklich um eine antwort und würde gerne eine antwort von euch zu diesem thema bekommen, da es mir sehr wichtig ist, erst recht in meiner situation, meinungen von außenstehenden zu bekommen

...zur Frage

Gewalt in der Beziehung? Warum fällt die Trennung so schwer?

Liebe Community,

Mir brennt etwas auf der Seele und es bereitet mir schlaflose Nächte. Folgendes Problem. Ich habe einen sehr guten Freund.. Wir kenne uns schon ewig, wissen somit einiges aus dem Leben des jeweils anderen. Ich versuche die Situation einmal zu schildern.

Er ist seit einigen Jahren in einer Beziehung, die man weniger als Beziehung und mehr als Achterbahnfahrt bezeichnen kann. Sie ist sehr cholerisch, schreit und tobt wenn sie ihre Meinung nicht durchsetzen kann. Es kommt vor, dass sie mit Gegenständen wirft, ihn ohrfeigt, schlägt und gegen ihn innerhalb der Familie Intrigen spinnt. Zwischendurch waren sie einmal getrennt.

Richtig schlimm ist es immer dann, wenn er mir nicht mehr von der Seite weicht, und mich sieben Tage die Woche 24 Stunden sehen will. Dann braucht er viel emotionale Unterstützung. Er hat mir auch schon alle Telefonnummern seiner Familie und seiner Freunde gegeben, falls ihm etwas passieren sollte.

Er meinte einmal zu mir, dass es sein sehnlichster Wunsch wäre, eine Familie zu gründen, jedoch nicht mit ihr. Gleichzeitig hat er jedoch Angst, in seinem Alter keine passende Frau mehr zu finden.

Mir geht es um Folgendes. Ich werde mich in diese Beziehung nicht einmischen. Ich weiß nicht einmal ob ich ihm überhaupt wirklich helfen kann. Mir fehlt es jedoch am Verständnis dafür, warum er immer wieder zu ihr zurückkehrt und sich dieses Verhalten gefallen lässt bzw. es zu akzeptieren scheint. Andere Menschen hätten nicht lange diskutiert und sich sofort getrennt, zumal sie dieses Verhalten bereits seit Jahren zeigt und ihm bewusst ist, dass sie sich nicht ändern wird.

Habt ihr eine Erklärung dafür, warum es ihm anscheinend so schwer fällt sich zu trennen, wenn es ihm in dieser Beziehung so schlecht geht? Ich würde es gerne verstehen, kann es aber nicht. Selbst er kann es mir nicht wirklich erklären.

Bitte keine abwertenden Kommentare über ihn. Eure Einschätzung ist mir viel wichtiger. Ich danke Euch.

Sora

...zur Frage

Wann merkt ihr, dass ihr schwanger seid?

Wann merkt ihr das ihr schwanger seid? Was sind eure ersten anzeichen in der 2-3 SSW?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?