Wie merkt man, dass man die Laufschuhe austauschen sollte?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Faustregel besagt, dass man seine Laufschuhe nach spätestens 1000 Trainingskilometern wechseln sollte. Falten in der Zwischensohle die nicht mehr verschwinden können darauf hinweisen, dann ist nämlich das Dämpfungssystem nur noch eingeschränkt wirksam. Deformationen, Falten und Risse im Obermaterial sind weitere Hinweise sowie einseitige Abnutzung der Außensohle. Auch ungewohnte Schmerzen können auf das Lebensende der Schuhe hinweisen, bei mir Knie und oder Hüftschmerzen.

deine Schuhe sind 1,5 Jahre alt und du gehst 2-4 mal im Monat joggen. Deine Strecke wird wahrscheinlich nicht besonders lang sein, da du für längere Strecken mehr Training benötigen würdest. Deine Schuhe sind von Asics also waren sie wahrscheinlich nicht billig. Im Normalfall halten Schuhe bei normalem Gebrauch recht lange ich glaube mir sagte man damals etwas von 30000 km. Falls du enorm schwer sein solltest, so dass deine Schuhe außergewöhnlich hohe Belastung hatten wenn du gelaufen bist, kannst du ja mal zum Fachmann gehen und die Schuhe untersuchen lassen. Ansonsten würde ich bei deinem Laufpensum sagen, dass du die Schuhe noch gut und gerne 1-2 Jahre nutzen kannst ohne deinen Gelenken zu schaden. Falls du natürlich selber das Gefühl hast, dass die Schuhe dich nicht genug stützen oder die Federung nicht mehr ausreichend ist, solltest du dennoch zum Fachmann gehen.

Das merkt man daran, dass sie sich quasi auflösen. Wenn sich zum Beispiel die Sohle oder Stoff an manchen Stellen lösen. Gesundheitsschädlich würde ich das dann zwar auch noch nicht nennen, aber angenehmer wäre es dann natürlich in neueren Modellen. Solange diese Schuhe nicht zu übertrieben lange und häufig getragen werden, sind sie doch wie neu. Da würde ich mir in deinem Fall keine Sorgen machen.

Was möchtest Du wissen?