Wie merkt man das man wirklich jemand liebt und nicht einfach mag...?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Verliebt ist man meistens sofort oder innerhalb einer recht kurzen Zeitspanne.

Liebe ist etwas, was sehr langsam und über viele Jahre hinweg wächst.

Wenn man verliebt ist, hat man Schmetterlinge im Bauch, man bekommt einen Dusel im Kopf, möchte sein Glück mit der ganzen Welt teilen, etc. pp.
Eben die rosarote Brille. Die lässt einen dann auch die Seiten am Partner ignorieren, die man normalerweise abstoßend fände. Ja diese Seiten findet man dann sogar "süß".

Richtige Liebe ist da ganz anders. Das Kribbeln im Bauch kommt nur noch dann, wenn man im Alltag mal wieder Zeit gefunden hat, ganz nahe zu sein. Aber das ist auch nicht schlimm. Da ist der Mensch in deinem Leben, mit dem Du alles teilst – auch mal einen Pups am Esstisch. Aber Du weißt, – egal wie dich so was wieder nervt – Du kannst diesem Menschen bedingungslos vertrauen und Du weißt, dass er/sie für Dich sterben würde, genau wie Du für ihn/sie.

Das ist etwas, was man einfach macht, ohne darüber nachzudenken, weil dieser Mensch ein Teil von Dir geworden ist – und eigentlich noch viel mehr.

Man erreicht irgendwann – völlig unbemerkt – einen Zustand, wo man merkt, dass dieser Mensch zu Dir gehört. Nicht als Eigentum, sondern als Teil Deiner Seele. Du kannst es Dir nicht mehr vorstellen ohne ihn/sie zu sein – lieber alles andere verlieren, aber nicht ihn/sie.

Jeder der behauptet, dass es keine wahre Liebe gäbe, hat sie einfach nie erlebt.

Ich würde sagen, dass es eigentlich nur dann "messbar" ist, ob es Liebe ist oder nicht, wenn man sich trennt.
In beiden Fällen ist der Trennungsschmerz zunächst mal sehr groß. Aber Du merkst, ob es Liebe war, wenn der Schmerz vergangen, die rosarote Brille fort und der Alltag wieder eingekehrt ist. Wenn Du dann Deinen Partner immer noch vermisst, war es höchst wahrscheinlich Liebe.

Aber das wäre einfach zu grausam und brutal, nur um herauszufinden, ob es echte Liebe ist oder nicht.

Wenn es soweit ist, wirst Du es wissen.
Aber dann ist es zu spät, um umzukehren ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du viel an die Person denken musst den drang verspürst die Person zu sehen oder zu schreiben wenn du kribbeln im bauch hast das sind anzeichen das du sie /ihn magst oder wie ich es herraus gefunden hab lass sie/ihn mit einem anderen/E machen wenn du eifersüchtig wirst läuft da mehr lg abc girl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das merkst du automatisch glaub mir. Dein Herz macht einen Satz und du musst lächeln. Aber jeder spürt das auf eine etwas andere Art

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe wächst mit den Jahren. Daher ist man erst mal verliebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nicht . Liebe wäre" bedingungslos" und das ist sie nur(krankhafterweise) in der Verliebtheitsphase von ca. bis zu 3 Monaten. Es gibt keine Liebe, das ist ein Wahn der Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von piepsmausi26
15.07.2016, 03:22

Wie romantisch. Ja es ist ein wahn, aber es kann sehr schön sein. Immer positiv denken :)

0

Du bekommst ein kribbeln im Bauch, musst oft an diese Person denken, malst dir aus wie es wäre jetzt mit ihm zusammen zu sein, du suchst immer die nähe der Person und hast oft stimmungsschwankungen. Mal denkst du die Welt erobern zu können und im nächsten moment möchtest du weinen und bist verzweifelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du bekommst das gefühl, die person oft sehen zu wollen, fühlst dich zu ihr hingezogen, suchst augenkontakt, und kribbeln im bauch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

allein Romantik ist noch keine Liebe......

es muss die ERkenntniss klar sein : in guten und schlechten Zeiten das Leben gemeinsam zu meistern.....um das zu erkennen brauch es schon eine längere Zeit....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?