Wie merkt man das man einen Lymphknoten Krebs hat?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also da arbeitet deine Abwehr gerade auf Hochtouren. Lymphknoten sind überall am Körper verteilt und wenn sie besonders viel zu tun haben, werden sie mal etwas dicker - daran siehst du, wie gut das alles geregelt ist.

Du kannst jetzt ein paar Sachen tun, um deinem Körper die Arbeit zu erleichtern: gönn ihm viel Vitamin C (Acerola, das natürliche!), Zink - das hilft heilen (ist auch in frischer Hühnerbrühe!), viiiiel gutes klares Wasser trinken (muss kein Mineralwasser sein, Leitungswasser ist gut, evtl. filtern). Trink auch Kräutertees (Pfefferminz, Kamille, Fenchel-Kümmel-Anis, Thymiantee z.B.).

Mach dir mal einen Zimttee: 1 Teel. Zimt überbrühen, ziehen lassen und bei ca. 40°C Trinktemperatur einen Löffel Honig reinrühren. Das wirkt antibiotisch. Bei Bedarf wiederholen.

Wichtig ist, die Verdauung auf Trab zu halten. Sauerkraut hilft und hat gute Inhaltsstoffe (besonders auch roh, lecker!)

Viel Schlaf, kein Fertigessen, möglichst erstmal kein Fleisch, dafür mehr Obst (z.B. Zitrusfrüchte) und Gemüse - ja, und nach ein paar Tagen ist der Lymphknoten wieder abgeschwollen und du kannst dich freuen, wie toll deine Systeme alle arbeiten. Das ist alles normal!

Ich hoffe, meine Tipps aus der Naturheilkunde helfen dir und du bist bald wieder gesund. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du Dich im Internet "schlau" über Lymphdrüsenkrebs machst, dann lies auch alles und nicht nur, die schlimmsten Symptome und Diagnosen.
Wenn Du nämlich aufmerksam gelesen hättest, hättest Du erkannt, daß Du eine völlig harmlose Lymphknotenschwellung hast..
Auch aus diesem  in die Krankenhausnotaufnahme zu gehen, war völlig überflüssig! Weiterhin war dies eh überflüssig, da Du dem behandelnden Arzt nicht glaubst
Hier noch einmal im Klartext, warum bei Dir ein Lymphknoten angeschwollen ist:

Die Lymphknoten sind ein Teil des Lymphsystems und spielen eine wichtige Rolle bei der Immunabwehr. Geschwollene Lymphknoten haben meist harmlose Ursachen: Häufig liegen den vergrößerten Lymphknoten Infektionen zugrunde, wie z.B. eine Erkältung oder Mandelentzündung usw. Häufig klingen die Veränderungen auch von selbst wieder ab – ohne, daß sich eine Ursache findet.

Tu Dir selbst einen Gefallen: Google nicht bei jedem Wehwehchen nach Symptomen schwerer Krankheiten. So wird aus einem Hühnerauge auch keine Krebserkrankung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jessoquxxn
16.01.2017, 09:41

ja nur ein Symptome ist dass man Juckreiz hat und ich habe es seid heute Nacht, schieb jetzt so Panik

0

oh man - immer diese Selbstdiagnosen

das kann man nur durch bestimmte Untersuchungen rausfinden - Biopsie z.B. 

du als Laie kannst gar nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist kein Krebs, sondern eine Schwellung aufgrund der Erkältung. Geht von allein wieder weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein geschwollener Lymphknoten, der sich bildet, weil dein Immunsystem stark arbeitet, um den Infekt zu bekämpfen. Das ist alles ganz normal und du brauchst dir keine Sorgen wegen Krebs zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gucke dir solche Sachen einfach nicht an!

Wenn man erkältet ist sind die Lymphknoten meistens etwas geschwollen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jessoquxxn
15.01.2017, 23:13

aber die sind nicht hinter dem Ohr. oder ?

0

Es ist Grippe Zeit. Zu 99% ist bei dir ne ordinäre Erkältung im Anmarsch, und das Immunsysthem fährt grade hoch. Das äußert sich in geschwollenen Lympfknoten. 

Kuck dir keine Videos an, geh entweder morgen zum Arzt, der dir das selbe sagt. Oder warte drei Tage, dann fängt Rotz, Husten und Heiserkeit an.

Grippe, grippaler Infekt, Erkältung. So was ist es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit, sicher kein Krebs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum vertraust Du Deinem Arzt weniger als dem Internet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?