Wie merkt man Bulimie bei einem selber?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kann schon sein... Es gibt da nicht nur schwarz oder weiß. Auf jeden Fall ist es so, dass man richtige Fress-Attacken bekommt. Dann hat man ein total schlechtes Gewissen/Gefühl und steckt sich den Finger in den Hals.

Auf jeden Fall hält man das geheim und isst mit anderen sehr wenig. Wenn du das über länge Zeit machst, kann z.B. deine Speiseröhre dabei kaputt gehen, weil ja die ganze Magensäure da durch geht, wenn du das essen wieder ausspuckst. Am besten sprichst du mal mit jemandem deines Vertrauens (Mutter, Vertrauenslehrer, Arzt) darüber, denn sowas ist eine Sucht/Krankheit und alleine damit aufzuhören ist sehr schwer.

Fresssucht mit regelmäßigem Erbrechen klingt bei dir nicht ganz so obwohl gelegentliches Erbrechen nach dem essen schon mal vom Arzt zu checken wäre

Naja, es kommt drauf an.. Fühlst du dich zu dick und kotzt es deswegen aus?

Weil es sich für mich so anhört als würde dir einfach schlecht werden, und dass hätte dann irgendeine ursache aber nicht bulimie

"manchmal muss ich dass essen wieder auskotzen"

Ja. Du hast Bulimie. Lass dir helfen.

Was möchtest Du wissen?