Wie merk ich wenn Kupplung nicht mehr ganz ok ist? Auto

8 Antworten

wenn es beim Gänge wechseln trotz vollständig(!) getretener Kupplung hakelt, dann trennt die Kupplung nicht mehr richtig. und wenn du mit voll angezogener Handbremse (sofern wenigstens diese richtig funktioniert) im 3. Gang anfahren kannst ohne den Motor abzuwürgen, dann sind die Beläge verschlissen oder verölt. (Achtung: diesen Test mach' nicht zu oft, denn der verschleißt die Beläge ganz erheblich).

Merkst du auf jeden Fall. Ich hatte im Sommer die Kupplung durch. Anfangs dreht der Motor in den oberen Gängen bei plötzlichem Vollgas zuerst hoch bevor er wieder zieht, das wird dann immer schlimmer. Zum Schluss musste ich sogar im 3. Gang schon ganz sanft beschleunigen, weil sonst nur der Motor hochgedreht hat. Kupplungspunkt kommt extrem späte, und natürlich der test. Stillstand, 2 Gang, Handbremse ... kupplung kommen lassen ... wenn der nur langsam abstirbt oder gar weiterläuft is die Kupplung hinüber.

Den Test mit dem Anfahrversuch kann man in die Tonne treten, wenn eine Kupplung nichtmal soviel zieht dass sie einen Motor beim Anfahren abwürgen lässt ist sie mehr als fertig, abgesehen davon wird sie dabei unnötig verschlissen. In irgendeiner Autosendung hat dies ein Möchtegernchecker mal gemacht und nun wird dieser Testversuch immer wieder geraten.

Den Wagen muss man fahren und in einem hohen Gang bei Motordrehzahl des höchsen Drehmoments Vollgas geben. Dann muss man darauf achten ob der Wagen genau zu der steigenden Motordrehzahl beschleunigt oder nicht. Dreht der Motor nicht hoch ohne den Wagen mitzubeschleunigen ist die Kupplung noch nicht verschlissen.

Eine Kupplung kann aber auch nicht richtig trennen, das bemerkt man wenn man (besonders beim Runterschalten) die Gänge nur schwer rein bekommt.

Was möchtest Du wissen?