wie meldet man einen schaden am.auto eines anderen?

3 Antworten

Du meldest dich nur bei deiner Versicherung und meldest das du einen Unfall hattest. Gibst denen das Kennzeichen und den Halter des anderen Fahrzeugs.

Dann muss der Unfallgegner sich bei deiner Versicherung melden um den entstandenen Schaden bezahlt zu bekommen.



Wenn Du das nicht kannst suche dir jemanden in deiner Bekanntschaft oder gehe zu deinem Versicherungsmakler. Ein falsches Wort kann dir Geld kosten.

.... wie formulieren?

Dein "Berater/Makler" stellt entsprechende Fragen und Du antwortest. Das ist alles.

Wann, wo, was ist wie passiert, war jemand besoffen, wie lautet der Tachostand?

KFZ nach Unfall abmelden und auf Mutter anmelden?!

Es ist etwas kompliziert, daher versuche ich mein Problem möglichst einfach zu beschreiben.

  • Ich zahlte jährlich ca. 600€ an die KFZ Versicherung, es ist mein aller erster Wagen also die erste SF-Klasse

  • Ich habe 2 Unfälle verursacht

    1. Unfall September (leichte Kratzer -> 790€ Schaden)
    1. Unfall Oktober (noch nicht geklärt, dennoch erfahren das ca. 2500€ Schaden gezahlt wurde)
  • mein Jährlicher Beitrag für das Jahr 2014 ist auf ca. 1500€ gestiegen, 2 Rückstufungen sind wurden schon von den 2 Unfällen beachtet, doch der Schaden vom zweiten Unfall wurde noch nicht mit angerechnet, das wird noch nachhinein dazu gezählt, d.h. der Beitrag wird noch höher.

  • Es ist fast unmöglich bei dieser Versicherung zu bleiben und möchte es deshalb komplett abmelden, so dass ich damit nichts mehr zu tun habe und an meine Mutter als Zweitwagen anmelden.

Kann ich dies einfach so tun? ohne das meine Versicherung rumzickt??

...zur Frage

Unfallverursacher meldet Schaden nicht?

Herr A hatte am Anfang der Woche einen Auffahrunfall (PKW) mit Herrn B. Herr A fuhr Herrn B beim Anfahren an das Auto wodurch ein kleinerer Schaden entstand.Daraufhin sagte Herr B das man das ohne Polizei regeln könnte und das ganze fürs erste mit einem Geldbetrag geklärt wäre, er sich aber noch melden würde wenn doch noch etwas zu klären wäre. Darauf hin hat Herr B nur den Erhalt des Betrages quittiert. Am nächsten Tag  fuhr Herr B zur Werkstatt um den Schaden prüfen zu lassen. Herr B meldete sich darauf bei Herrn A mit der Bitte dies seiner Versicherung zu melden(weil der Schaden doch Größer war), jedoch passierte bis Ende der Woche nichts.                                        Was kann Herr A machen um seinen Schaden doch noch ersetzt zu bekommen?

...zur Frage

Unfallschaden nach Auffahrunfall viel zu hoch, Hilfe?

Hallo zusammen,

meine Partnerin hatte vor 2 Monaten einen kleinen Aufffahrunfall. Sie ist einer Dame ins Auto gefahren. Sie war nicht mehr also 20 KM schnell. Meine Freundin hatte quasi nur ihr Nummernschild leicht verbogen. Am Wagen des Geschädigten war nichts aber auch garnichts zu sehen. Der Geschädigte hatte eine Anhängerkupplung.

Ein Bekannter KFZ Mechaniker sagte mir das bei so einem kleinen Auffahrunfall nie im Leben die Anhängerkupplung Beschädigt werden kann.

Heute bekam sie einen ANruf von der Versicherung das sich der Schaden auf 3000 € beläuft wie wir finden viel zu hoch. Was könnten wir tun?

Ich kenne andere Unfälle wo der schaden gerade mal an die 800-900 € beläuft aber nicht 3000 €

LG

Patrick

...zur Frage

Schaden am Wagen nach wirtschaftlichen Totalschaden?

Hallo zusammen, Ich hatte letztes Jahr im Oktober einen Unfall mit einem Mann aus Irland der ist mir beim Auspacken in die Seite gefahren (optisch nicht wirklich schlimm kleine Beule mit schrammen) der Schaden wurde Mittlerweile bezahlt. (Wirtschaftlicher Totalschaden) So habe das Auto aber nicht reparieren lassen Gestern hat sich ne Freundin auf der anderen Seite die unbeschädigt war gegen gelehnt mit ihrem nieten Gürtel hat sie mir schöne Kratzer hinterlassen

Jetzt die Frage mir wurde gesagt es sei Versicherungsbetrug wenn die das ihrer Versicherung meldet da das Auto auf einer Liste steht als ausbezahlter wirtschaftlicher Totalschaden stimmt das ?

Für mich ergibt das keinen sinn.

...zur Frage

KFZ- Schadensmeldung. Wie lange ist die Frist?

Und zwar bin ich vor 10 Monaten beim retourfahren einem anderen Auto vorne drangefahren. Wir haben da es nur ein kleiner Kratzer war unsere Handynummer usw. ausgetauscht. Wir haben sich ausgemacht das sie sich bei mir meldet falls sie den Schaden melden möchte. Aber erst jetzt nach 10 Monaten meldet sie sich bei mir wegen dem Schaden. Wir haben damals keine Fotos gemacht also wer sagt mir das jetzt nicht was dazu gekommen ist bzw. wie sieht es da Gesetzlich aus? Wie lange hat man Zeit bis man einen Schaden melden muss?

Lg

...zur Frage

Unfall mit fahrerflucht. Wer Zahlt den Gutachter?

Hallo, ende letzten Jahres ist mir jemand in mein geparktes Auto gefahren. Es wurde im Umkreis jemand gefunden (direkt von der Polizei) der es warscheinlich war da die spuren ziemlich gut passten. Später wurden die autos gegenübergestellt. Polizei meinte das sie es ihm nicht 100Prozentig zuschreiben können. daraufhin wurde das verfahren eingestellt.

Hatte zu dem Zeitpunkt auch schon einen Gutachter beauftragt da (wie ich mitbekommen habe) der vermeindliche unfallgegner aufeinmal einen "altschaden" bei seiner versicherung gemeldet hatte.

da das ganze jetzt aber fallen gelassen wurde schickte mir der Gutachter jetzt die Rechnung für den autrag. ( nicht grade wenig )

Mit dem schaden an meinem Auto (hintere Tür leicht eingedrückt und kotflügel verkratzt) hatte ich mich ja jetzt abgefunden, aber das ICH jetzt auch noch den gutachter zahlen muss und da auch noch drauf sitzen bleibe ist schon echt krass.

gibts da eine möglichkeit wenigstens da raus zu kommen?

Bin Teilkasko versichert.

lg und vielen dank für Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?