Wie meister ich am besten dieses Problem!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Statt früher ins Bett zu liegen und dann nicht schlafen zu können, kannst du dir einfach morgens den Wecker stellen. Steh doch morgen mal um 9 Uhr auf. Dann bist du zwar tagsüber mehr ober weniger zerstört, kannst aber auch morgen Abend früher schlafen.

Mir geht nach den Sommerferien immer ähnlich. Und das früh aufstehen funktioniert mir bei mir besser als abends früher zu schlafen.

Das Problem hatte ich früher jede Sommerferien. ;) Steh einmal um 5 morgens auf, egal wann du ins Bett gegangen bist. Und wenn es nur eine Stunde Schlaf war - Pech! Du wirst jetzt einen Tag leidend überstehen müssen und von allein um 21-22 Uhr ins Bett fallen. Voilà!

Einen Anfang hast Du bereits jetzt gemacht. Du bist bereits zu dieser Uhrzeit wach - und bleibst dann auch den ganzen Tag über auf den Beinen! Und legst Dich nicht hin! Dann bist Du heute Abend mit Sicherheit schon eher müde als wenn Du Dich jetzt (wieder) hin legst und bis 14 Uhr schläfst!

Versuche wieder einen Tagesablauf zu organisieren, in dem du damit heute damit anfaengst. Sthe zu einer normalen Zeit auf, so zwischen 7 und 8 Uhr und beginne den Tag mit fruehstuecken. Dann spazieren gehen oder einkaufen. Auch wenn du dann sehr muede bist versuche nicht einen Mittagsschlaf zu halten, sondern gehe erst am Abend schlafen.

Das wird in den naechsten Tagen sehr hart werden, aber nach ein paar Tagen hast du es geschafft. Das ist das gleiche Verhalten mit einem JetLag, wenn man aus dem Ausland kommt oder in den Urlaub fliegt. Dort sollte man sich auch den Tageszeiten anpassen. Das gelingt den meisten auch sehr gut nach ein paar Tagen.

Hatte ich gestern auch da heute die Schule beginnt. Der Absolute Horror. Das musst du jetzt die 8 Tage durchstehen damit sich dein Körper daran gewöhnt. Ich wollte auch um 23 Uhr schlafen gehen aber eingeschlafen bin ich um 2:30. Das mag dir anstrengend vorkommen, da du dann krampfhaft versuchst zu schlafen. ABER ich denke das hilft trotzdem. Leg dich einfach hin und mach die Augen zu, machs Handy weg lenk dich nicht ab. Dieses Halbwach liegen mit geschlossenen Augen ist denke ich auch erholung, denn ich bin ziemlich fit für 2 1/2 Stunden Schlaf. Außerdem bist du jetzt schon wach und wirst am Abend dann erschöpfter sein.

MfG

Jokokoker 08.09.2014, 06:22

ach papperlapp, klingt alles gut abr letzendlich nimmt sich dein körper wie er es braucht. ich lebe auch mal so mal so, morgn früh raus über morgen spät. hab jahrelang in schichten gearbeitet mal bis 3 uhr bis 0uhr mal bis 20 uhr mal bis 16 uhr immr 8 stunden. es ist alles ne mentale sache. am ersten arbeitstag kann sowieso niemand pennen da aufgeregt usw. aber der körper holt sich den schlaf. wenn die arbeit abr lanweilig is un man denkt sie ist das leben nicht wert wird man immer nach hinten raus aufbleiben und weniger schlafen so 4 stunden kenn ich alles. letztendlich ist die meiste arbeit so, dashalb wechsle ich ständig. wenn du abr frisch sein willst am ersten tag und ausgeruht dann mach all das was dir hier gesagt wurde. wenn dir aber wie mir das leben dieser eintönigkeit mißfällt und du eh in kein socialenstandard passt (familie kinder, arbeit) dann spuck auf die ego welt und diese ego besser wisser un hab spaß.

0

Ich frage mich, wie es erst soweit kommen konnte, dass man sich einen solchen Lebenswandel zulegen kann. Warum hast du die Tage tagsüber nicht genutzt, wenn du schon nicht arbeitest dafür zu sorgen, dass du Arbeit bekommst? Dann wäre es nie passiert, dass du nachts immer wach warst. Wenn du einer Arbeit nachgehst die dich fordert, bist du wie andere Leute auch abends ohnehin müde.

Gerniflap027 08.09.2014, 05:53

Das tut doch jetzt hier nichts zur Sache. Er/Sie hat ja selbst geschrieben nicht aus Faulheit. Da ist nun mal dieses Problem das ich zum Beispiel auch hab, aber ich gehe zur Schule und heute gehts nach 2 Monaten Ferien wieder los.

0
HawaiiMyLove 08.09.2014, 05:55
@Gerniflap027

Und wie das mit der Sache zu tun hat! Es geht nicht, dass man in Zeiten der Arbeitslosigkeit keine geeigneten Massnahmen unternimmt um Arbeit zu bekommen. Stattdessen schlägt man sich die Nächte um die Ohren und jetzt ist der Katzenjammer groß, wenn die Arbeit einen wieder "überfällt". Sorry, aber das hört sich für mich so an, als ob die stressige Arbeit wieder beginnt und davor hat die Person wohl Angst.

0

Du hast noch 8 Tage. Dann machst Du heute Nacht durch und schläfst erst wieder am Dienstag abends ab 22 Uhr.

Das ist schwierig und das wirst du nicht selbst hin bekommen. Das Problem wird sich aber nach 3 Wochen arbeiten erledigen.

Wenn man Tagsüber nicht ausgelastet ist, das heißt Körperlich und geistig, dann kann man logischerweise nachts nicht schlafen.

Lösungsvorschlag: 07:00 Wecker stellen und auf leeren Magen Joggen gehen, dann frühstücken und den ganzen Tag nicht Schlafen. Nach ca. 3 Tagen Hölle wirst du zwischen 21:00 und 22:00 einschlafen können.

Was möchtest Du wissen?