Wie meiner Handysüchtigen Freundin helfen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Versuch ihr mal zu erklären, dass ihre Gereizheit auch durch die ständige Beschäftigung mit dem Handy kommen kann. Das zerfasert ihre Aufmerksamkeit, sie kann sich auf keine Situation mehr richtig einlassen und ist auch nicht mehr in der Lage, sich auf persönliche soziale Kontakte einzulassen. Diese wiederum führen aber dazu, dass der Körper Oxytocin ausschüttet, das ist ein Hormon, das zu Wohlbefinden und Zuneigung führt (zugenanntes "Kuschelhormon - ganz stark beim Sex, nach der Geburt , beim Kontakt zwischen Mutter und Kind). Oxytocinmangel verstärkt Stress und kann Depressionen befördern.

Versuch es mit sanftem Druck, sag ihr, dass Du Dich als Freundin nicht ernstgenommen fühlst, aber auch, dass Du Dir Sorgen machst. Versuch mal einen Deal mit ihr auszuhandeln: dass Du eine halbe Stunde mit ihr spazierengehst und sie in der Zeit das Handy daheim lässt (Du auch) und ihr nur diese eine halbe Stunde mal für Euch habt. Oder sag ihr klipp und klar, dass Du nichts mehr mit ihr unternehmen wirst, wenn sie das Ding nicht einfach mal daheim lässt.

danke :) ich werds mal versuchen

0

Was möchtest Du wissen?