Wie meinen grausamen Vater ertragen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das klingt ja nicht gerade schön.

Weiß denn deine Mutter, dass er sie schon wieder betrügt? Wenn nein, dann erzähl es ihr bitte, vielleicht kapiert sie dann, dass er sie nur ausnützt.

Rede einfach mit deiner Mutter und versuch, sie davon zu überzeugen, dass er es nicht wert ist. Sie soll ihn rausschmeißen, er findet bestimmt eine neue Wohnung, da muss sie kein Mitleid haben.

Der Mann ist zwar dein Vater, aber da du 18 bist hat er dir rechtlich gesehen nichts mehr zu sagen. Da das Haus deiner Mutter gehört und nicht dir, kann er dich eigentlich auch nicht rausschmeißen. Ich würde ihn mit seinem Fehlverhalten konfrontieren, such dir aber jemanden, der dabei ist und der, falls er handgreiflich wird, dazwischen geht oder die Polizei ruft. 

Wenn deine Mutter nicht einsieht, dass der Typ euch beiden nur schadet, oder sie nichts dagegen machen will, dann würde ich an deiner Stelle ausziehen, zumindest eine Zeit lang. Vielleicht merkt sie dann ja, wie ernst dir die Sache ist. Wenn sie das dann aber immer noch nicht kapiert und sich weiter ausnutzen lässt, dann kannst du ihr leider nicht helfen. Aber bitte hilf dir wenigstens selbst.

Penelopia 22.11.2016, 14:49

Deinen letzten Satz werde ich mir zu Herzen nehmen. Ich danke dir. Un nein, sie weiß nichts von seinem erneuten Betrug. Sie ist so einem liebe, gütige Person und das nutzt mein Vater schamlos aus. 

1
HopsiMomo 22.11.2016, 14:52
@Penelopia

Dann bitte, bitte sag es ihr und mach ihr damit die Entscheidung leichter. Wenn sie ihn eh nur aus Mitleid bei euch wohnen lässt, dann musst du ihr helfen, das Mitleid zu vergessen und mal auf sich selbst zu achten. Sie hat das nicht verdient, so behandelt zu werden!

1

Es gibt immer Opfer und Täter. Wenn deine Mutter sich von deinem Vater ausnutzen läßt und Mitleid mit ihm hat, dann macht sie sich freiwillig zu seinem Opfer. Das ist ihre eigene Schuld. Er ist der Täter. Deshalb brauchst du deinen Vater aber nicht so zu hassen. Außerdem ist es eine Angelegenheit zwischen deinen Eltern, die die beiden untereinander klären müssen. Du solltest dich nicht in deren Beziehung hineinstecken. Offenbar leidet deine Mutter nicht so sehr unter deinem Vater, denn sonst würde sie ihn trotz des Mitleides rauswerfen. Das tut sie nicht!

Wie würdest du es eigentlich finden, wenn sich deine Eltern in deine Beziehung einmischen???

Da deine Mutter ein Haus baut, seid ihr auf das Geld eures Vaters gar nicht angewiesen. Ihr leidet folglich nicht unter Geldmangel, wenn ich deine Frage richtig verstanden habe.

Wenn dein Vater deine Mutter betrügt, dann ist das natürlich mehr als unschön. Wenn eine Beziehung nicht läuft, haben jedoch immer BEIDE Schuld. Du weißt gar nicht, warum er ursprünglich mit der Betrügerei begonnen hat. Natürlich ist es ein Charakterfehler bei deinem Vater. Er hätte fair sein und sich von deiner Mutter scheiden lassen müssen, bevor er sich neue Frauen sucht.

Aber viele Männer gehen fremd und benehmen sich so wie dein Vater. Er ist und bleibt immer noch dein Vater. So viel Hass solltest du ihm nicht entgegebenbringen.

bohemianflowers 22.11.2016, 14:44

"Er ist und bleibt immer noch dein Vater."

Das sehe ich anders. Nur weil man blutverwandt ist, muss man keine emotionale Bindung zu jemandem haben.

1
Penelopia 22.11.2016, 14:45

Der Hass dem ich ihn entgegen bringe ist nicht einmal genug. Das was ich hiet geschrieben habe ist nur der Bruchteil der Situationen die mich sehr an ihm stören. Und meine Eltern mischen sich in meine Beziehung ein und erteilen Verbote. Da sich mein Vater sonst nicht an meinem Leben beteiligt nehme ich seine Verbote aber nicht ernst. Und sobald mich die Probleme meiner Eltern selbst belasten, wird es automatisch auch zu meinem Problem. 

0
schelm1 24.11.2016, 10:20
@Penelopia

Als Muslima, die Du als Tochter eines Muslims zwangsläufig automatisch nach islamischem Recht von Geburt an bist, solltest du Deinem Vater Achtung entgegenbrignen!

Der Mann leidet Höllenqualen, weil er Deiner Mutter zu liebe seinen Glauben aufgegeben hat; so etwas geht bei Muslimen nie gut!

0

Wenn du 18 bist, dann zieh aus! 

Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Wenn du dir diese Behandlung weiterhin gefallen lässt, dann bist du selber schuld.

Penelopia 22.11.2016, 14:47

Mit was für einem Geld soll ich als 18-jährige ausziehen? Nach der Rückreise aus Japan werde mir aber wahrscheinlich eine Ausbildung suchen um eine Wohnung zu finanzieren. Da hast du recht.

0

Das klingt beinahe nach einer gut geordneten streng gläubigen muslimischen Familie!?!

Welchem Glauben hängen denn die Eltern nach?

Da scheint die Welt des Patri"arsch"en innerhalb des Clans noch unangefochten zu sein!?!


Penelopia 23.11.2016, 21:16

Nein, wir sind keine muslimische Familie. Vor der Heirat mit meiner Mutter war mein Vater noch Muslime, aber nun nicht mehr. Das war ihre Bedingung für die Heirat, denn meine Mutter hasst Muslime.

0
schelm1 24.11.2016, 10:16
@Penelopia

Upps! Da dürfte der tiefere Grund für den Unmut des Vaters liegen,
der nun mit Allah hadert und sich der Verfolgung seiner Glaubensbrüder
ausgesetzt sieht, was selbst hier in Deutschland nicht so ganz "Ohne"
ist!.

Ihm droht immerhin nach islamischem Recht die Todesstrafe wegen 
Apostasie:

Da er vom Islam abgefallen ist, wird er zur Reue aufgefordert. Zeigt er keine Reue, wird er islamrechtlich getötet.

Was seine Kinder betrifft, so sind sie minderjährige Muslime. Nach ihrer Volljährigkeit, wenn sie im Islam verbleiben, sind sie Muslime.
Verlassen sie den Islam, werden sie zur Reue aufgefordert. Zeigen sie keine Reue, werden sie getötet.

0

ieser Mann ist hinterhältig und lernt nicht aus seinen Fehlern, die
er immer wieder begeht. I....................... Würde ich ihn auf sein Fehlverhalten ansprechen würde er mich
womöglich schlagen.

immer dran denken: man kann andre nicht ändern, man kann nur sich selbst ändern.............

Penelopia 22.11.2016, 14:34

Also einfach die Situation akzeptieren, in eine Depression verfallen?

0
Penelopia 22.11.2016, 14:41
@WerWeissEsDoch

In wie fern soll ich mich denn ändern? Ich sehe es nicht ein mich zu ändern. Ich bin geduldig und habe einen großen Toleranzbereich. So schnell wie  du auf meine Frage geantwortet hast, wirst du sie dir nicht rinmal durchgelesen haben. Deinen Rat kann ich dadurch also nicht ernst nehmen.

0
WerWeissEsDoch 22.11.2016, 14:48
@Penelopia

Ich sehe es nicht ein mich zu ändern. Ich bin geduldig und habe einen großen Toleranzbereich.


...


Deinen Rat kann ich dadurch also nicht ernst nehmen.


na dann....



0
Penelopia 22.11.2016, 14:51
@WerWeissEsDoch

Ich möchte nicht als stur rüberkommen aber ich muss sagen, dass ich wirklich SEHR viel über mich hab ergehen lassen. Ich kann mich nicht noch mehr verändern als ich es bisher getan habe. 

0



Schau mal hier, die sind echt super : www.nummergegenkummer.de


wenn es telefonisch nicht klappt, dann per E - Mail oder Chat !


Geht auch anonym und kostenlos !




Penelopia 22.11.2016, 14:38

Die nummer gegen kummer habe ich noch nie angerufen. Vielleicht sollte ich das wirklich mal tun. 

0

Was möchtest Du wissen?