wie manipulieren borderliner?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich glaube das hängt ganz massiv vom Alter und der Ausprägung dieser Persönlichkeitsstörung ab.

Ich selbst kenne das nur von einer Person im Erwachsenenalter, die eine starke Ausprägung hatte und sich keine ärztliche Hilfe geholt hat. Sie lebte stets in der eigenen Welt und war stets davon überzeugt, dass ihre Sicht der Dinge die einzig richtige war. Jedwede Kritik, auch aus dem Familienkreis wurde sofort als Angriff gewertet und dann zum Gegenangriff ausgeholt. Ihre Launen waren sehr extrem und unberechenbar, was alle im Umfeld stets dazu bewegt hat bloß nichts falsch zu machen. Jede Emotion wurde mit Haut und Haaren ausgelebt, null Zurückhaltung... null Platz für Emotionen und Gefühle anderer. Für Mitbewohner war es wie ein Leben im Minenfeld.

Auch ihre Entscheidungen wurden stets absolut ad hoc und unüberlegt getroffen und es war dabei egal, welche Konsequenzen dies für andere hatte. Man war entweder dafür oder der Feind. Ständiger Partnerwechsel kam ebenfalls hinzu, da niemand dauerhaft mit dieser Zerstreuung zurecht kommt... heute so, morgen alles ganz anders. Was die Partner anfangs als erfrischend auffassten, wurde nach geraumer Zeit ein einziges Katz und Maus Spiel. Sie hat den Partner immer klein gemacht... ganz langsam, Stück für Stück. Mit Heimlichtuerei, mit Vorwürfen, mit richtig gemeinen Sprüchen weit unter der Gürtellinie... Bis sie irgendwann unter ihr standen und sie dann wieder das Interesse verlor. 

Und sie log auch... nicht so offensichtlich. Aber entweder verschwieg sie wichtige Details, die die Gesamtstory völlig verändern oder sie bog es sich so zurecht wie es ihr passte. Das Schlimmste für mich war, dass es nach außen immer so gewirkt hat als wäre sie voll normal... sogar bei ihren Kumpel, die wöchentlichen Kontakt mit ihr hatten.

Das ist jedoch nur meine Erfahrung. Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elfa666
01.05.2016, 18:18

Ich glaube ich finde in jedem Kommentar zu Borderline, exakt die meinige Erfahrung wieder.

0

Nein sind eben nicht ehrlich da sie Angst vor Verlust und Zurückweisung haben usw. ... deshalb manipulieren sie ja um das gefürchtete Ereignis zu verhindern, deshalb passen sie sich an, gaukeln andere Identitäten vor usw. !

Blödsinn das sie ehrlich oder ehrlicher sind als andere Menschen, sie haben solche Ängste das ohne Lügen so gut wie garkein emotionales Überleben möglich ist und ihnen zu vertrauen und Vertrauen zu schenken gibt ihnen einfach nur Sicherheit während sie sich selber durch die Gegend schwindeln und manipulieren !

Noch nie wurde mir echtes Vertrauen mit echtem Vertrauen ihrerseits belohnt !

Hat ihnen nur geholfen mich besser einzuschätzen, mir besser etwas vorzuspielen, mich besser kontrollieren oder mich manipulieren zu können !

Ihr macht auch dieser Störung die Leid und Elend bedeutet für die Betroffenen, die Angehörigen und Partner und Kinder doch glatt noch eine Tugend hier und das ist zum brechen leider !

Manchmal hat man das Gewfühl das ist garkeine Störung sondern ein Segen für die ganze Welt, gehts noch ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fibo123
03.08.2016, 03:58

Ich verstehe die drei letzten Absätze nciht. Die oberen haben als Antwort schon gereicht

0

Bordis manipulieren nicht bewusst und sind eigentlich sehr ehrliche Menschen denen man fast immer Vertrauen kann, wenn man ihnen selbst Vertrauen entgegen bringt.

Ich bin selbst betroffen. Mein Leben ist noch Heute nach sechs Jahren sehr intensiver Therapie, eine echte Herausforderung. Ich muss Tag täglich sehr achtsam sein um überhaupt meine Gefühle wahr nehmen zu können und richtig zu deuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?