Wie macht man Suppen-Gemüse?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Einfach waschen, putzen, kleinschneiden, in Wasser (mit etwas Salz) kochen. Dann hast du Gemüsebrühe mit Gemüseeinlage. Mein Tipp: Den Lauch der Länge nach halbieren, dann in Streifen schneiden und erst 1 - 2 min vor Ende der Kochzeit zugeben.

Was für eine Suppe möchtest du machen? Je nachdem kann man weitere Zutaten mitkochen oder vorbereitet/gegart zugeben. So manches Fleisch muss so lange kochen (Rindfleisch), dass das länger dauert als das Gemüse, in dem Fall gibt man das Gemüse erst später hinzu.

despacito 14.07.2017, 19:23

und wie lange muss man das ungefähr im Wasser kochen? 20 Minuten?

0
Mirarmor 14.07.2017, 19:26
@despacito

Puh, also ehrlich gesagt hab ich das noch nie gemessen. Es kommt ja auch drauf an, wie weich du es gern hast. Ich geb immer erst den Sellerie rein, der soll bei mir weich sein. Die Möhren hab ich gern noch etwas fester.

Aber 15 - 20 kommt schon hin, denke ich. Probier mal nach 12 min.

Es muss auch nicht dauernd Blasen schlagen, am Anfang das Wasser aufkochen, dann auf kleiner Flamme köcheln.

0
despacito 14.07.2017, 19:29

okay danke, bin noch nicht so gut im Kochen, hab nicht so genau gewusst wie lange Gemüse im Wasser brauch um wei zu werden

0
despacito 14.07.2017, 19:29

*weich zu werden

0
Mirarmor 14.07.2017, 19:33
@despacito

Das wirst du schaffen, ich wünsche schon guten Appetit. Ist toll, dass du die Gemüsebrühe selbst machst und nicht so einen schrecklichen Würfel voller Zusatzstoffe nimmst.

0

Gemüse waschen, putzen - und (nach Geschmack) klein schnippeln In einen Topf mit etwas Wasser (nicht übertrieben viel) und etwas Salz und Pfeffer zum Kochen bringen. (Nach Geschmack passt auch Lorbeer, Nelken dazu.) Nach etwa 20 Minuten (oder etwas mehr) ist das gar.

Was nicht auf den Teller soll, fischt man raus. Ob man den Rest püriert oder nicht, ist einem selbst überlassen  Abschmecken, nach Wunsch verfeinern. 

Gemüse putzen (also waschen, schälen) und klein schneiden, beigelegte Kräuter waschen.

Falls Du eine Zwiebel hast: in der Mitte durchschneiden, ein wenig Fett in den Suppentopf geben, Zwiebel auf der Schnittfläche anrösten (gibt der Suppe später Farbe und Geschmack), mit Wasser ablöschen, Suppengrün zugeben, Salz zugeben und mindestens 2-3 Std. köcheln lassen.

Willst Du Dir eine Gemüsesuppe machen? Oder hast Du Fleisch auch gekauft?

Du musst die Karotten und  Petersilienwurzeln abschaben, die Sellerielknolle schälen. Wenn Du das Gemüse essen willst, schneide es in handliche Stücke.  Wenn Du eine rote Zwiebel daheim hast, gib sie dazu, eine halbe bis ganze Knoblauchzehe ebenfalls... das natürlich auch schneiden.

Nimm den Topf, in dem Du die Suppe kochen willst, gib etwas Öl hinein und röste das Gemüse an. Dann mit Wasser aufgießen, Salz, Pfeffer, eventuell Tomatenmark, wenn Du es gern noch schmackhafter hättest,  gib 1 Suppenwürfel dazu. 

Probiere die tschechische Gemüsesuppe (zeleninova polivka) mit vielen Gemüsesorten. Zuerst die Zwiebel andünsten und die restiliche Gemüsesorten, klein geschnitten dazugeben und bei kleinsten Flamme dünsten. Evtl. bischen Wasser dazu. Zum Schlus das Wasser dazugeben und abschmecken (keine fertige Gewürzmischung) mit klassischen Gewürzen. Auf den Teller zuerst 1 Esslöffel Olivenöl und etwas kleingeschnittenen Petersilie geben und mit der Suppe füllen.

Wenn petersielie/Maggikraut dabei ist das erst kurz vor servieren fein gehackt dazu geben.ansonsten  das was geschält werden muss schälen und alles würfelnDazu kommt noch für richtig lecker 2 Tomaten  eine Zwiebel und 1-2 Zehen Knoblauch auch gewürfelt aber feiner.

Dann kommt es bei mir in einen Topf bis auf die hälfte der Tomaten wo schon heißes Olivenöl wartet. so brate ich es an und gebe dabei etwas salz und zucker dazu und lass das gemüse damit etwas karamelisieren.Lösche es dann mit 500 bis 700 ml heißem Wasser ab und lasse es nach aufkochen ca 30 minuten ziehen nach 20 minuten gebe ich noch die reslichen tomaten und schwarzen Pfeffer aus der Mühle zu. Die fein geschnittenen Kräuter wo ich noch Rosmarien und Salbei zugebe kommen kurz vor servieren rein.

Derweil wird noch etwas  gewürfeltes Brot in Butter mit Öl gebraten.Das kommt auf die dann sich schon imTeller befindliche Suppe.

LG sikas

Bei Hühnersuppe (Hab ich in der Schule vor Jahren gelernt): Man schneidet das Grün und alle schlechten Stellen ab. Dann wenn Porree dabei ist, schneidet man ihn zusätzlich in der Mitte durch (Längsschnitt), damit man ihn ordentlich unter Wasser waschen kann, da oftmals noch Sand oder Erde drin sein könnte. Danach schält man das Gemüse und beim Porree entfernt man alle schlechten Blätter. Danach legt man das Gemüse zusammen mit dem Huhn in einen großen Topf (am besten einen Schnellkochtopf) und sobald das Huhn fertig ist nimmt man alles raus und entsorgt das Gemüse oder schneidet es nochmals ganz fein, wenn man es weiter benutzten will für die Suppe. Danach bereitet man dass Huhn zu. Man löst es vom Knochen runter und macht kleine Stücke aus dem Fleisch. Das Gemüse sollte, da das Huhn lange dauert nicht klein geschnitten dazu, deshalb wird das Gemüse erst am Ende fein geschnitten, da es beim Kochen sonnst zu schnell weich würde und wer mag denn bitte zerfallenes zu weiches Gemüse? 

Was möchtest Du wissen?