Wie macht man pfannkuchen ohne vanillezucker und backpulver?

9 Antworten

Vanillezucker ist nur für den Geschmack. Kannst du problemlos weglassen. Ersetz etwa die Hälfte der benötigten Flüssigkeit mit gut sprudelndem Mineralwasser. Das hat den gleichen Effekt wie Backpulver. Du musst nur den Teig zügig ausbacken, sonnst ist das Gas raus.

einen SEHR flüssigen hefeteig aus reichlich weizenmehl, milch, prise salz und zerbröselter frischhefe oder auch trockenhefe und etwas zucker zubereiten. ich mische immer erst sämtliche trockenen zutaten gut durch und gebe dann nach und nach milch zu, bis ich die gewünschte konsistenz erreicht habe, nötiges nachfüllen von mehl (falls zu flüssig) ist unproblematisch. selbst klümpchen lösen sich beim späteren gehenlassen meist von selbst auf. ich veranstalte das ganze immer in einem alten messbecher, dessen skala nicht mehr lesbar ist. volumen: ein liter. vorsichtshalber lasse ich den pott zum gehenlassen in der spüle stehen, da kann er problemlos auch überlaufen. wenn die masse richtig gut schaumig ist, kann man das zeug am besten in butterschmalz zu schönen pfannkuchen ausbacken.


Vanillezucker kannst du immer rauslassen. Das ist ja nur für den Geschmack. Statt backpulver geht auch ein bisschen Natron (ist aber ähnlich).

Was möchtest Du wissen?