Wie macht man Möhreneintopf?

5 Antworten

hallo,kartoffeln schneiden und in kleine würfel schneiden-karotten säubern und in scheiben schneiden-das alles zusammen in einen grossen topf-salzen eine priese zucker-wenn du hast Vegeta( ist eine würzmischung)dann eine kleine zwiebel schneiden und andünsten,die dann dazugeben in den topf.wenn du es lieber nicht so fein hast würde ich es so kochen lassen die suppe wirt von den kartoffeln selber etwas dicker.wenn du magst noch dazu kochwurst oder bockwurst-liegt an einem was man darein haben möchte.das alles kochen lassen bis es fertig ist und dann zum schluss mache ich gerne noch einen halben teelöffel Creme fraiche dazu.lieben gruss watteeis

Ich liebe ihn so, wie ihn meine Oma immer gmacht hat. Kassler Rippchen mit leicht gesalzenem Wasser und Suppengrün zum Kochen bringen und so lange auf kleiner Flamme weitergaren, bis sich das Fleisch vom Knochen löst. Kalorienbewusste nehmen das Fleisch und das Suppengrün raus und lassen die Brühe abkühlen, damit das Fett leicht abgeschöpft werden kann. Man kann aber auch gleich weiterkochen nachdem Rippchen und Suppengrün entfernt wurden. Die in Scheiben geschnittenen Möhren werden in zelassener Butter, in der eine Priese Zucker aufgelöst wurde - keine Farbe nehmen lassen! - angeschwitzt und mit der Kasslerbrühe abgelöscht und langsam gegart, bis sie "aldente" sind. In der Zwischenzeit das Fleisch aus den Rippchen auslösen, in esslöffeltaugliche Stücke schneiden und zum Eintopf geben. Eine Mehlschwitze - etwas Butter zerlassen, Mehl darin goldbraun anrösten und alles in den kochenden Eintopf geben, unterrühren und noch einmal kurz aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Als Garnitur und als geschmacklichen i-Punkt, frich gehackte Petersilie über den gefüllten Teller streuen. Guten Appetit!!! PS: Petersilie nur in den gesammten Eintopf geben, wenn alles aufgegessen wird, ansonsten wird der Rest schnell sauer!

2 Teile Möhren, 1 Teil Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. Eine Zwiebel in Butter oder Öl anbraten, das Gemüse dazugeben, mit Brühe auffüllen. Schweinebauch oder Mettenden dazugeben und 30-50 Minuten köcheln lassen, mit Pfeffer, evtl. Salz und etwas Petersilie abschmecken. Das Fleisch herausnehmen, den Rest stampfen oder pürrieren. Mit dem Fleisch oder der Wurst servieren.

Nach Belieben mit süßer Sahne verfeinern.

0

Was möchtest Du wissen?