Wie macht man Met selber?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt verschiedene Rezepte im Internet. Das wichtigste dabei ist wie beim Bierbrauen oder bei der Weinherstellung, dass du eine Reinzuchthefe für Wein oder eine Reinzuchthefe Für Bier verwendest. Backhefe kannst du nicht verwenden, da diese Milchsäure anstelle von Alkohol produziert. Ohne Zugabe der Hefekultur wirst du irgendeine Mischung verschiedener Hefen, Bakterien und Pilzen bekommen und der Geschmack wird nicht gut sein. Weinhefe ist Geschmacklich neutraler als die Bierhefen. Beim Weissbier hat sie einen grossen Anteil am Geschmack. Du solltest auch vorher abklären, ob du die Gärtemperatur auch einhalten kannst, die die speziellen Hefen bevorzugen.

Hier gebe ich Dir ein Rezept für 10 Liter Met. 3,5 Kg Honig, eventuell verflüssigen, aber nicht heiß werden lassen, ca. 42°C, 7 Liter Wasser, 30g 80%ige Milchsäure, 4 Tabletten Hefenährsalz, 10g Weizenmehl und die Hefekultur Portwein. Alles gut vermischen. Einige Sachen gibt es im Selbstmacherbedarfgeschäft. Die Hefekultur darf keiner Hitze ausgesetzt werden, sonst ist sie hin. Der Gärballon kann im Keller stehen, und sollte lichtgeschützt sein. Bei mir war es dann etwa ein Jahr Gärdauer! Einmal täglich den Ballon durchschütteln (durchdrehen), aber nicht selber! :-))

Was möchtest Du wissen?