Wie macht man gute Spaghetti mit Ketchup?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, Schritt für Schritt:

  1. Du machst den Topf voll mit Wasser, eigentlich sagt man pro 100g Pasta 1l Wasser, aber das kann man wenn man will ignorieren, hauptsache es ist VIEL Wasser auf WENIGER VIEL Spaghetti.

  2. Wasser heiß werden lassen, wenn es blubbert Salz dazu geben 1-2 Teelöffel.. Das Salz treibt den Siedepunkt in die Höhe und damit wird das Wasser ohne zu verdampfen noch heißer. Kein Öl! Nun nochmal 1-2 Minuten warten.

  3. Spaghetti hinzugeben, nun die Packungsanweisung beachten, die Spaghetti kochen nämlich je nach Packung unterschiedlich lang. Aber 7 Minuten kann man ganz gut als Faustregel angeben.

  4. Ketchup aus dem Kühlschrank holen. Warten bis die Spaghetti fertig sind.

4.2 (Freiwillig) Zwiebeln (kleingeschnitten) und Speck (auch klein geschnitten) in einer kleinen Pfanne mit einem Schuss Öl anbraten, entweder wenn die Pfanne von der Pfanne runter ist einfach Ketchup dazu oder später noch über die Nudeln geben.

  1. Spaghetti abgießen und in einen Teller geben, Ketchup drauf geben (ganz viel), darüber eine Priese Parmesan. Auch eine Priese Oregano, Salz und Pfeffer auf dem Ketchup machen sich gut.

5.2. (Freiwillig) Jetzt könnte man die Zwiebel+Speckmischung dazu geben.

Ich hoffe es war verstädnlich und du wirst jetzt nicht verhungern ;)

Viele Grüße!

Und wie viel Grad muss der Herd sein?

0
@Lehrling2010

Da unser Herd nur Stufe 1-9 hat, sage ich einfach mal: Höchste Stufe - dann kocht das Wasser schön schnell und heiß :D

0

Recht viel Salzwasser + Maggi ( wenn da)zum Kochen bringen, dann die Nudeln rein und ca 10 -12 Min uten kochen. Kannst eine mit der Gabel rausfischen und probieren, ob sie gar sind! Wenn ja, dann die Nudel in ein Sieb geben und kalt abschrecken, das verhindert das Zusammenkleben! Abtropfen lassen! Wärend dieser Zeit Butter im Topf etwas schmelzen lassen und dann die Nudeln zusammen mit der Butter nochmal erhitzen! Fertig! Dann in einen großen Teller füllen und den Ketchup darüber! Parmesankäse würde sehr gut dazu schmecken! Besser als Ketchup wäre natürlich noch eine Soße Bolognese ( Hackfleisch), das kannst Du ja beim nächsten mal machen! Jetzt habe ich Appetit bekommen.......

Topf mit Salzwasser auf den Herd stellen. Wenns kocht, Spaghetti rein. Sprudelnd weiterkochen lassen. Spaghetti sind fertig, wenn "al dente", also bißfest. Abgießen, ein paar Tropfen Öl in den Topf und die Spaghetti umrühren. Das verhindert das Kleben. Die Portion, die Du gleich essen willst, tust Du vorher auf Deinen Teller. Ketchup-Flasche in geschlossenem Zustand leicht schütteln, damit das Ketchup flüssig wird. Flasche öffnen, Ketchup auf die Nudeln. Gabel nehmen, wickeln, essen, glücklich sein...

Schlag nach unter "Thixotropie", dann verstehst Du, warum Ketchup die Neigung hat, auf dem Tisch zu landen, statt auf dem Teller. ;-)) Guten Appetit. q.

DH für das schütteln mit geschlossener Flasche^^

0

Schütteln mit geöffneter Flasche stelle ich mir aber auch nicht unspannend vor!!!

0

Welchen Essensplan empfehlt ihr mir?

Wie gesagt ist das jetzt die verbesserte Version meiner Frage, da es in der vorherigen viel zu chaotisch war und ich jetzt auch ein paar mehr Infos und Tipps dazuschreiben kann

Also mein Ziel ist es wieder zu trainieren und Muskeln aufzubauen aber ohne Fleisch, Fisch, Zwiebeln und Käse (Käse als Sauce ist OK). Gleichzeitig will ich meine Fettreserven im Bauch und Brustbereich und in den Oberschenkeln abtrainieren und was mir auch sehr wichtig ist meine Skelett-Unterarme zu trainieren sodass sie auch muskulöser werden abe dafür muss ich erstmal dort fett ansammeln oder ? Inzwischen sind die wirklich mega dünn und bestehen wirklich nur aus Haut und Knochen. Hab auch schon 4 mal versucht sie zu trainieren aber bisher hat es nie geklappt

Also fürs tägliche Frühstück dachte ich mir einen fettarmen Joghurt + Haferflockenmüsli + kleingeschnittenes Obst

Und jetzt bei den Hauptmahlzeiten meinen viele was anderes aber ich dachte mir eben

Gekochtes Gemüse aus dem Tiefkühler (Brokkoli, Karfiol, Mais, Erbsen, Bohnen), Reis, Pasta (Nudeln), Kartoffeln, Linsen wenn dann am besten pur und Spinat (Creme und Blattspinat). Eier müsste ich dann mit sehr wenig Öl zubereiten oder eben hart kochen und am besten noch viel puren Blattsalat (entweder gemischt oder Eisberg)

Falls jemand meint, das ich etwas vergessen habe soll er es bitte erwähnen oder einen Alternativplan einblenden

Nüsse und Shakes könnte man eventuell so zwischendurch zu sich nehmen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?