Wie macht man eine Kerze aus, so dass kein Qualm entsteht?

9 Antworten

1. Ausblasen und den glühenden Docht mit zwei Fingern ausdrücken. Die Finger kannst du vorher anfeuchten, um dich ganz sicher nicht zu verbrennen. Danach hast du wahrscheinlich etwas Ruß an den Fingern.

2. Den Docht ins Wachs eintunken, z.B. mit der Rückseite eines  Streichholzes. Du musst den Docht danach aber wieder aufrichten, sonst kann man die Kerze nicht mehr anzünden. Geringe Gefahr, dass der Docht abbricht!

Hinweis: Auch wenn die Flamme erstickt wird, entsteht Qualm.

Um eine Kerze zu löschen sollte man immer den brennenden Docht kurz unter das flüssige Wachs tauchen und wieder aufrichten. Dann ist die Kerze aus und es qualmt nicht. Ich nehme dazu immer einen Zahnstocher.

Hallo!

Ich würde auch einfach ein Glas über die Flamme stülpen. Dadurch erstickt das Feuer und die Flamme geht aus.

Was möchtest Du wissen?