Wie macht man eine einfache Rahmsoße (braune Soße) ohne exotische Zutaten und viel Aufwand?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mehlschwitze bekannt? Öl heiß machen -- Mehl reinschmeißen und wenn der Bräunungsgrad der Soße erreicht ist, den man sich wünscht, Wasser hinzufügen....^^

Tommyfitforfun 16.01.2013, 11:30

Also ehrlich gesagt habe ich das selbst noch nicht gemacht gehabt, aber ich habe hier eine sehr schöne und gute anleitung gefunden, in der auch keine Zutaten vorkommen, die ich noch nicht benutzt habe:

http://www.kuechengoetter.de/video/Kuechenpraxisvideos-16025/Mehlschwitze-einfach-und-richtig-zubereiten-16145.html

Denke mal mit etwas Übung wird das nun eine gute Alternative sein zu den Fertigsoßen.

0
AutoITScripter 16.01.2013, 12:43
@Tommyfitforfun

Gutes Video^^ Diese Fertigsoßen sind eigentlich nichts anderes als "fertigmittel" um die Mehlschwitze nachzumachen;-) Wenn Du ne Mehlschwitze machst empfiehlt sich z.B. das Wasser des Gemüses, welches Du verarbeiten möchtest, in die Mehlschwitze mit einzubauen;-)

0

Hack würzen und in etwas Öl anbraten. Evt. wenn du magst kleingehackte Zwiebeln dazugeben und mitdünsten. Das Ganze dann - wenn das Hack durchgebraten ist, dann mit etwas Mehl bestäuben, schwenken, kurz warten, dann mit einem kleinen Schluck Brühe ablöschen. Sahne dazugeben, aufkochen und dann bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Soße die gewünschte Konsistenz hat. Nach Belieben noch würzen oder Kräuter dazugeben (z.B. Petersilie) und fertig :)

Tommyfitforfun 16.01.2013, 11:19

Das hört sich lecker an, Danke für die Antwort, wo bekommt man den günstig gute Kräuter, wie Petersilie? Welche Brühe benutzt du dafür, ich kenn nur diese Würfel in denen (ich weiss es nicht genau) auch vielleicht Geschmacksverstärker stecken könnten

0
Nenya23 16.01.2013, 11:37
@Tommyfitforfun

Gängige Kräuter bekommst du in jedem Rewe, Edeka, Real, Kaufland etc. Im Discounter wie Aldi und Co. seltener. Kannst die Kräuter aber auch selber anbauen, wenn dir Natürlichkeit sehr wichtig ist. Ich nehme für Soßen meist Instant-Brühe (die von Maggi) entweder Gemüsebrühe oder Rinderbrühe, ich achte nicht so auf Geschmacksverstärker etc. Du kannst dir aber auch selber Brühe machen. Dazu das gewünschte Gemüse oder Fleisch kaufen, dieses kurz andünsten, mit Wasser ablöschen und ein paar Stunden durchkochen. das ganze dann am Ende durch ein Sieb gießen und abkühlen lassen. Die Brühe füllst du dann in so Dinger, in denen Du Eiswürfel machen kannst und ab damit in den Tiefkühlschrank. So hast du deine absolut gesunde, geschmacksverstärkerfreie, eigene Brühe immer vorrätig.

1
Tommyfitforfun 16.01.2013, 11:50
@Nenya23

Vielen Dank nochmal für die Erläuterung, ich habe auch hier nochmal eine gute Anleitung gefunden, wie man es mit der Gemüsebrühe auch machen könnte, zwar habe ich die beiden Geräte nicht, aber einen Mixer sollte ich mir wohl bei Zeiten mal zulegen und diesen "pulverisierer" brauch man ja denke ich mal garnicht unbedingt.

http://www.youtube.com/watch?v=R6_izbyTLAs

Sieht sehr lecker aus, aber bis ich mir einen Mixer geholt habe, werde ich das wohl mit andünsten und durchkochen mal probieren.

1

Wenn meine Mam eine Rahmsoße macht, dann ist das eigentlich immer nicht viel Aufwand: Zwiebeln anbraten, mit Weißwein ablöschen (bei Züricher Geschnetzeltes) und auch etwas Gemüsebrühe hinzu (Pilze sind da dann auch drin) - etwas einköcheln lassen und mit Sahne aufgießen und für die Farbe noch Tomatenmark rein. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen, mir schmeckts zumindest immer :)

Ich nehme Zwiebeln, einen Apfel und Tomaten, außerdem Nelken und Lorbeerblätter und Gewürze (Salz, Pfeffer, Paprika, Curry, Gemüsebrühe)

Normalerweise mache ich diese Sauce, wenn ich einen Braten machen, dann kann das alles shcon mitschmoren und ordentlich Geschmack entwickeln, müsste aber auch ohne Fleisch oder beim anbraten von Fleisch funktionieren.

Etwas Öl, Zwiebeln andünsten, Tomaten und Äpfel(feine Würfel) kleinschneiden und Nelken (2-3) und Lorbeerblätter (2-3) dazugeben, etwas Sahne (nach und nach, einkochen) hinzugeben, würzen, Flüssigkeit je nach gewünschter Menge hinzugeben (Gemüsebrühe oder Sahne) zum Schluss mit Tomatenmark (und evtl. etwas Mehl) binden.

TinaHausten 16.01.2013, 11:11

wenn man gleich zu Beginn das Tomatenmark mit andünstet und dunkel werden lässt und dann ablöscht, hat man gleich noch eine schöne dunkle Farbe für die Soße

0
SuicideSquad 16.01.2013, 11:15
@TinaHausten

Das passiert auch so, aber ein guter Tipp ist es trotzdem. ich nehme übrigens auch immer noch ein halben Teelöffel Senf ;)

0
Tommyfitforfun 16.01.2013, 11:22

Das hört sich auch sehr lecker an, Danke für die Antwort, nur wo bekomm ich den günstig so Sachen wie Nelken und Lorbeerblätter zum kochen? Ich benutz leider nie sowas zum kochen schäm ;(

0
SuicideSquad 16.01.2013, 11:28
@Tommyfitforfun

Gibts eigl in jedem Laden (außer Lidl denke ich, die haben in dem Bereich echt wenig, aber bei Rewe z.B.) und das ist echt nicht teuer! Mit den Packungen kommt man dann ja auch ewig hin.

Manchmal tu ich auch nen Löffel Apfelmus in die Soße, wnen halt grad ein offenes Glas vorhanden ist, das macht die Soße schön fruchtig :)

1
Tommyfitforfun 16.01.2013, 11:34
@SuicideSquad

Super, danke ich werde mich mal umschauen und die Idee mit dem Apfelmus ist auch klasse, das ist sowieso ein viel zu unterbewertetes Lebensmittel, was ich immer wieder gern an verschiedensten Sachen mag :-)

0

Schnelle Braune Sauce ohne Geschmacksverstärker und ohne Glutamat

Du brauchst

Tomatenmark

Rotwein

Zwiebel (ewt Knoblauch)

Mehl und etwas Butter

Karotte Knollensellerie

Nelke, Piment, Lorbeerblatt

optional

Pilze

Speck

Kräuter gemischt

Notabene

Fett zum dünsten

In einer Pfanne dünstest Du (ich nehme Butterschmalz) die kleingeschnittene Zwiebel (nach Geschmack mit dem Knoblauch) und die sehr fein gewürfelte Karotte und gleichviel feingewürfelte Sellerieknolle an bis sie gebräunt sind, 2-3 Teelöffel Mehl drüberstäuben dabei darauf achten das noch genug Fett in der Pfanne ist und nochmals leicht bräunen lassen, nun gibst Du etwas 2-3 Teelöffel Tomatenmark dazu und dünstest weiter bis auch das Tomatenmark gebräunt ist nun löscht Du mit einem grossen Glas Rotwein ab und lässt diesen auf 1/3 einkochen (regelmässig rühren sonst brennt es an) Mit Wasser oder wenn Du hast selbstgemachter Brühe auffüllen Lorbeerblatt, 1 Nelke, 1 Pimentkorn dazu geben leicht Salzen und Pfeffer und 10 Minuten köcheln lassen.

Nun gehts in die Endrunde

Pimentkorn Nelke und Lorbeerblatt rausfischen, mit dem Zauberstab(Purierstab) das ganze kurz aufmixen um das Gemüse zu zerkleinern (so wird die Sauce automatisch dicker) wenn sie noch zu dünnflüssig ist Du die Sauce aber nicht mehr einkochen willst knetest Du Mehl in etwas weiche Butter und löst diese in der Sauce unter Rühren auf damit es keine Klumpen gibt noch mit Salz und Pfeffer ewt etwas Muskat abschmecken nach Belieben frische Kräuter oder Sahne/Creme Fraiche dazu geben

Variationen Speckwürfel und /oder Champignons/verschiedene Pilze mit anrösten etc

Fleisch anbraten, Würzen ggf noch mit Zwiebeln oder Knob und dann ne Ladung Sahne rein und mit Mehl etwas an dicken geht auch einfach aber durch die Sahne recht Kalorienreich

Eine Zwoebel anbräunen,Hack dazu mit Wasser aufgiessen, salzen, pfeffern ,etwas Mehl zur Bindung und dann den Rahm einrühren.Mache ich auch nit anderen Sossen zu Fleisch so.L.G.

Was möchtest Du wissen?