Wie macht man eine Decke in einem Haus neu?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es kommt darauf an, welche Decke es ist. Sollte es ein Fehlboden sein, wirst du es komplett sanieren müssen. Das heisst, alte Befüllung zwischen den Kehlbalken raus und neue rein. Allerdings kann ich die Schwere des Verfalls von hier aus nicht beurteilen. Wichtig ist hier noch der Zustand der Trägerbalken. Denn hier kann man aufgrund der Statik nicht einfach eine Decke abhängen. Sollte es eine Betondecke sein, empfehle ich dir eine Unterkonstruktion aus Holz, oder Aluminium U-Schienen. Da drauf einfach Trockenbauplatten und verspachteln. Sieht sehr gut aus, und man kann viele verschiedene Decken damit formen.

Gruß, Tom

Bei euch? ist das zur Miete oder Eigentum? Du schreibst nicht, wie groß die Decke ist. Wenn sie brüchig und aus Sand (?!) ist, dann dürfte es sich um ein älteres Gemäuer handeln, wo unter dem Putz noch so eine Art Fehlboden schlummert. Im Do-it-yourself-Verfahren ist das schon eine Herausforderung und bedarf eines gewissen Geschicks. Bleibt die Frage, wie gründlich erneuert werden soll. Wenn du anfängst, abzuklopfen, gibt das eine mords Sauerei und Staub ohne Ende. Eine Ferndiagnose ist immer schwierig. Man könnte versuchen, lose Teile abzumachen, den Rest mit einer Grundierung zu behandeln, trocknen zu lassen und wieder mit einem neuen Putz zu versehen. Aber, wie gesagt, eigentlich eine Arbeit für den Fachmann, weil über Kopf gearbeitet werden muss. Ich vermute, die Wohnung gehört dir (euch), weil ansonsten wäre das Vermietersache und in der Regel ist dem der Zustand der Decke erst mal egal, wenn nicht Teile davon schon abfallen. Über Kosten kann erst was gesagt werden, wenn mehr Details bekannt sind. Ein Sack Innenputz kostet so um die fünf Euro - Grundierung für etwa 20 qm zwischen 20 und 30 Euro. Die Beauftragung einer Putzerfirma könnte sich, was die Kosten betrifft, schon zwischen 500 und 1000 Euro bewegen, je nachdem, wie hoch deren Aufwand ist.

Der Ansicht, wie @WilhelmKarl bin ich auch, dass es sich um einen Fehlboden handeln könnte, heißt Bretter mit Schüttung, auf den Bretter meist eine Rohrmatte und darauf verputzt. Wenn es die Zimmerhöhe zuläßt, dass eine kleine Unterkonstruktion und Rigipsplatten, gesamt ca. 5 cm nichts ausmachen, würde ich dazu raten. Mit etwas Geschick sollten das zwei Leute fertig bringen, ansonsten einfach von einer Trockenbaufirma ein Angebot machen lassen. Viel Glück

am besten nicht selber !

Was möchtest Du wissen?