Wie macht man dünne Pfannkuchen. Bei mir werden die immer dick und schwer?

12 Antworten

Mach den Teig dünner. Und schlag ihn vor jedem Pfannkuchen mit der Schneerute noch einmal auf. Dann nimmst den Teig - eine Schöpfkelle voll und verteilst ihn in der heißen Pfanne, die beginnst Du gleichzeitig so zu bewegen, dass der Teig genau dort hinläuft, wo Du ihn brauchen kannst.

Mit ein bisschen Übung kannst Du dann durch Deine Pfannkuchen die Zeitung lesen.

Ganz einfach, mehr Milch nehmen. Die Konsistenz prüft man, indem man den Teig von einem Löffel fließen lässt. Wenn es tropft ist er zu dünn, je zäher er fließt umso dicker ist er.

Zusätzlich zur Milch etwas Mineralwasser schadet nicht. Die Kohlensäure macht den Teig fluffiger. (besonders bei der dickeren Variante.)

soviel gramm mehl wie Milliliter milch.

spricht bei 400ml milch mach 400g mehl der teig ist dann relativ dünn.

aber vorsicht er lässt sich dann schwer wenden.

einfach rumprobieren

bei mir kommt noch backpulver und butter tein dann werden die schön locker.

Was möchtest Du wissen?