Wie macht man diesen Bratapfel?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hab auch mit Breaburnäpfeln ganz gute Erahrungen gemacht. Du kannst den Apfel auch mit Dominosteinen füllen. Als "säuerliche" Variante gefüllt mit Preiselbeeren und Nüssen. Und/ Oder auf den heißen Apfel Eis geben.. Ist wie immer alles Geschmackssache. Übrigens geht es auch in der Mikrowelle- pro Apfel ca 2 Minuten plus eine kurze Stehzeit.

das ist ein aufgestylter apfel nur für das foto auf der packung, den abgebildeten apfel kann man mit sicherheit nicht essen ;)

bratäpfel kann man lecker mit einer mischung aus marzipan, rosinen, nüssen, einem schuss rum füllen und dann für 20-30 (unterschiedlich je nach sorte und grösse) minuten ins den backofen geben.

Äpffel waschen, mit einem Apfelausstecher Das Kerngehäuse von der Blüte quer durch den Apfel bis zum Siel entfernen. In diese Röhre füllst du jetzt ein Gemisch aus Rohmarzipan, gehackten Nüssen und Rosinen Die Rosinen können auch zwecks Geschmacksteigerung in Rum eingelegt werden.Auch, wenn du es magst, kann etwas Zimtpulver eine weitere Geschmacksrichtung eröffnen. Die Füllung sollte schon etwas über den Rand stehen. Dann die Äpfel in eine gebutterte Form setzen und im Ofen bei max 160°C ca. 20 minuten schmurgeln. Die Füllung verfärbt sich aber, das sieht nur auf Bildern weiß aus. Du kannst natürlich die Öpfel mit Folie abdecken, ist aber nicht so toll.

Lecker dazu ist eine Vanillesauce, kann man einfach selber machen indem du einfach die doppelte Menge Flüssigkeit für eine normale Puddingpackung nimmst.

Es geht auch ohne Marzipan (mag nicht jeder und hat man oft auch nicht im Haus).

Marmelade, gehackte Nüsse, Rosinen mischen, mit Rum oder Zimt würzen. Welche Marmelade, welche Nüsse - totale Geschmackssache.

Die Bratäpfel sind (mit Kuchengabel und (Teelöffel) leichter zu essen, wenn man vor dem Füllen die Schale etwas einritzt (etwa so, dass Spalten angedeutet werden) - dabei oben und unten ein, zwei Zentimeter hoch die Schale unverletzt lassen. Ein weiterer Nebeneffekt ist, dass die Schale nicht unkontrolliert reißt und alles auseinanderfällt (deshalb ritzt man ja auch Bockwürste vor dem Grillen).

Ansonsten - Merzherians Antwort hat einen Stern verdient, mindestens ein Kompliment!

0

Am besten geeignet ist ein Boskop, da er eine kräftige Schale hat. Ich würde aus dem Apfel vom Stiel aus, das Kerngehäuse entfernen aber so , das n i c h t eine durchgehende Röhre entsteht. Er sollte auf der Seite der Blüte stehenbleiben können! Ein halber cm am Apfelboden verhindert , dass beim Garungsprozess die entstehende Flüssigkeit ausläuft. Bei anderen Apfelsorten ist mir leider die Schale geplatzt , oder während des Backens abgeblättert. Dann bleibt von der ganzen Herrlichkeit nur ein unansehnliches Mus zurück, der schlimmstenfalls auch noch zerläuft oder anbrennt! Ansonsten bevorzuge ich auch die Füllungen, wie von den anderen Ratgeberinnen beschrieben. Gutes Gelingen- ,und Guten Appetit!

"Apfel im Schlafrock" ist eine leckere Bratapfelvariante, die von einer Teigplatte umhüllt ist. Dabei ist die Apfelsorte nebensächlich, da der Mantel sein Innenleben schützend umgibt.... :-D

0

apfel und zucker und wasser mischen und dann darum schmieren.schmeckt genau so

Apfel ausholen etwas Zucker rein (braunen) und im Oven stellen

Was möchtest Du wissen?