Wie macht man diese art von Hand-Finger stellung in Billard?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Servus erstmal... Nur mal nebenbei, diese Handhaltung bezeichnet man als "Bock" und den bildest du mit deiner "Bockhand". Erklären kann man das nicht so wirklich aber mit derkorrekten Bezeichnung kommst du bei Gockel schon mal um einiges weiter. Ich würde mich aber nicht unbedingt nur auf diesen einen Bock versteifen. Ich selbst z. B. wende im Spiel drei Arten des Bocks an, je nachdem wie es die Situation gerade erfordert. Das wäre zum einen der "normale" den du wahrscheinlich meinst (Queue gleitet auf hochgestellten Daumen) sowie einen umfassenden (Queue gleitet zwischen Daumen und oben übergreifenden Zeigefinger bei einer fast faustänlichen Handhaltung). Dann wär da noch der aufgestellte der wie der "normale" funktioniert aber die Hand stützt auf den Fingerspitzen, z. B. beim übergreifen einer Kugel. Ich sag ja, schwer zu erklären... Das wichtigste ist das deine Bockhand immer stabil und somit sicher auf dem Tisch aufliegt, den Rest musst du für dich selbst herausfinden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohje das ist schwierig zu erklären. Gib doch das mal bei Google ein und schau bei google bilder, sorry

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?