Wie macht man dass denn auf¿!?¡

6 Antworten

Wasserdichte Uhren setzen einen verschraubten Gehäuseboden voraus. Du brauchst ein spezielles Werkzeug dafür. Dieses wird entweder in 2 oder in 3 Kerben eingesetzt (je nach Ausführung). So sieht eines der Profi-Modelle dafür aus:

http://www.uhrenarmband-versand.de/shop_cfg/Uhrenbandversand/BergeonJaxaXXL2819-8Gehaeuseoeffner.jpg

Werkzeug zum Öffnen bekommst du schon für wenige Euros bei ebay. Dort kannst du mal nach "Gehäuseöffner" suchen. Aber ob sich das lohnt? Alternativ kannst du es auch mit einer Spitzzange probieren, aber die Gehäuseböden sitzen meist ziemlich fest. Wenn du also abrutschen solltest, gibt es unschöne Kratzer auf dem Deckel.

Beste Lösung: Gehe zum Uhrmacher in deiner Nähe. Er hat das Werkzeug, die Erfahrung und die passende Batterie. Und er kann dir auch sagen, ob die Uhr danach noch Wasserdicht ist oder nicht (sofern er ein Wasserdichtigkeitsgerät hat).

mache es auf garkeinen fall alleine auf sondern gehe damit zum juwelier wollte das gleiche bei meiner machen ging dann aber kaputt und konnte sie dann nicht mehr umtauschen sondern musste ein neues uhrwerk einbauen lassen die uhr sah dan nicht mehr so schön aus

Solche Uhren benötigen einSpezialwerkzeug, das der uhrmacher hat, ohne dieses kann man den Deckel auch kaum sicher wasserdicht verschliessen.

Es gibt Schmuckgeschäfte wie Sand am Meer, welche Dir inklusive Material die Batterie für 2-3€ innerhalb 5 Minuten ersetzen. Ohne passendes Werkzeug machst Du eher was kaputt als dass Du ein Erfolgserlebnis hast. Der geprüfte Uhrmacher macht das natürlich auch, aber dann kostet's wahrscheinlich das 3-fache.

Sind dort Schrauben? Wenn ja, versuch sie ausschrauben.

Was möchtest Du wissen?