Wie machen es die meisten Bodybuilder mit dem Abnehmen und keine Muskelnverluste?

8 Antworten

Hey FitnessGuuru, also Bodybuilder brauchen mehrere Jahre, um einen wettkampffähigen Körper aufzubauen. Sie essen Offseason bis zu 10.000 kcal. täglich um Masse aufzubauen und verlieren wie jeder andere auch während der Definitionsphase etwas an Muskelmasse. Sie essen den ganzen Tag Hühnerbrust mit trocken Reis oder ähnliches. Tonnen!!! Da sie aber neben Nahrung auch noch Steroide und dergleichen spritzen (Natural-Bodybuilder ausgenommen) ist der Körper mit leistungssteigernden Substanzen durchflutet. Sie essen, schlafen und trainieren. Das ist bei Profis (fast) der komplette Lebensinhalt. Natürlich haben sie auch noch Verpflichtungen gegenüber ihres Sponsors (Werbeaufnahmen, Interviews, etc.) Ansonsten richtet sich alles um die nächste Nahrung, das nächste Training, die nächste Erholung. Um alles andere kümmert sich das Trainerteam. Um in Wettkampfform zu kommen dehydrieren sie extrem, holen das letzte bisschen Wasser aus ihrem Körper, um "trockene" Muskelmasse freizulegen. Diesen Zustand kannst Du max. 2-3 Tage halten. Die Gefahr, dass die Nieren versagen ist recht groß, es ist ein schmaler Grad und ein Ritt auf der Rasierklinge. Profi-Bodybuilder investieren 5.000 Euro und mehr pro Monat in Substanzen, die ihnen helfen so auszusehen. Deshalb sind viele Bodybuilder, die keinen namhaften Sponsor haben, neben Konsument auch Dealer, um das alles finanzieren zu können. Du siehst, es ist ein erheblicher Aufwand um so auszusehen, den Du als Handwerker zeitlich gar nicht leisten kannst und wahrscheinlich auch nicht so viel Geld in Deinen Körper investieren möchtest. Was DU brauchst ist Geduld, Ausdauer, Disziplin und den Glauben an Dich selbst. Dann kannst Du das Beste aus Deinem Körper machen, was Deine Genetik Dir erlaubt. Du musst einfach mit Lebensmitteln experimentieren. Es gibt kein richtig oder falsch, kein hiervon mehr, davon weniger, dass für alle gleich ist. Was Dir auf keinen Fall hilft, ist Diäten. Die bringen Dir nur neues Fett. Denn jede Diät ist einmal zu Ende. Dann speichert der Körper, was er kriegen kann, falls Du wieder einmal auf die Idee kommen solltest, Deinen Körper hungern lassen zu wollen. Iss ganz normal, trainiere intensiv und erhole Dich gut. Dann baust Du fettfreie Masse auf und verlierst auch das ein oder andere Gramm Fett, wenn Du Deinen Energiebedarf erhöhst bei gleichbleibender Energiezufuhr. Und hab Spaß an dem was Du tust. Weiter viel Erfolg. LG

Das ist schwierig, kauf oder leih Dir ein Buch über Sporternährung, damit Du selbst einen kleinen Überblick bekommst. Ist schwer Dir zu raten, wenn man Dich nicht sehen kann. Evtl. fragst Du auch mal Deinen Trainer. Vielleicht reichen ein paar Cardioeinheiten mehr für Dich aus.

Man durchläuftt zuerst eine Massephase, in der es darum geht Muskelmasse aufzubauen. Dabei ist es unvermeidbar, dass auch Fettdepots angelegt werden, da die Massephase mit einem Kalorienüberschuss einhergeht.

Dann kommt die Definitionsphase, wo die Fettpolster abgebaut werden.

Diese beiden Zyklen werden mehrfach durchlaufen.

Günter

Verschwinden Muskeln, wenn man die Proteinshakes wieder absetzt?

Verschwinden die Muskeln, wenn man seine Proteinshakes nach dem Training weg lässt, oder wachsen sie einfach nicht mehr so schnell?

...zur Frage

Muskelaufbau ohne Kohlenhydrate

Um Muskeln aufzubauen brauche ich ja einen Kalorienüberschuss. Kann ich mit genügend Kalorien auch Muskeln mit wenig bis keinen Kohlenhydraten in der Ernährung aufbauen, dafür viel Eiweiß und guten Fetten, quasi LowCarb? oder benötige ich einen gewissen Anteil an Kohlenhydraten?

...zur Frage

Wenig Kalorien, aber viele Kohlenhydrate. Nehme ich trotzdem ab?

Hallo, ich möchte ungefähr 5kg FETT abnehmen und möglichst keine Muskeln verlieren. Ich habe mir ein paar Rezepte ausgedacht womit ich insgesamt nur 1200 kcal täglich zu mir nehme obwohl mein täglicher Bedarf ca. 2300 ist.

Obwohl ich täglich nur 1200 Kcal zu mir nehme, decke ich meinen täglichen (persönlichen) Eiweißbedarf. (90g Eiweiß)

Ich nehme damit täglich nur 5g fett zu mir und das ist weit unter meinen täglichen fettbedarf (was ich gut finde)

Jetzt kommt aber das problem:

Die Anzhal an Kohlenhydrate die ich von dieden Rezepten zu mir nehme sind aber zu hoch.

So 150 Gramm täglich. Ich weiß ehrlichgesagt nicht wie hoch mein Bedarf , aber es klingt schon mega viel.

Also die Frage ist: Wenn ich täglich so gut wie gar kein fett zu mir nehme, nur 1200 Kcal, meinen Eiweißbedarf decke aber dennoch mehr Kohlenhydrate zu mir nehme als ich brauche, nehme ich trotzdem ab?

Hier sind nochmal die Angaben von dem was ich Täglich zu mir nehme bei diesen Rezepten:

1200 kcal

90 Gramm Eiweiß

5 Gramm Fett

150 Gramm Kohlenhydrate

...zur Frage

Fett verlieren ohne Muskeln zu verlieren!

Hey ich möchte gerne so 6 kg abnehmen oder mehr ....Aber ich möchte keine muskeln dadruch verlieren wie muss ichmich ernähren un welchen sport(zb. H.i.i.t) .Wenn man muskeln verliert, wieviel g muskeln wenn man 6-10 kg abnimmt .Wie muss die eiweiß fett und kohlenhydrat und kalorien zufuhr sein?Wenn ich weiter auf muskeln trainiere und dabei die kalorien stimmen zum abnehmen werde ich dadruch auch nur fett abbauen und keine muskeln und wenn ich dazu viel eiweiß esse?

...zur Frage

Zu jeder Mahlzeit Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate?

Hallo, ich möchte nochmal was nachfragen! Ich Männlich 42 Jahre möchte Muskel aufbau betreiben Es heißt ja man sollte alle 2-3 Stunden Nahrung zu sich nehmen! Soll ich dann zu jeder Mahlzeit Eiweiß,fett und Kohlenhydrate essen? Was meint ihr! Bitte Bitte antworte nur wenn du dich damit auch auskennst ich möchte mit dieser Frage Kraftsportler, Bodybuilder Ernährungsberater etc. und Fitness begeisterte ansprechen

...zur Frage

Sind zum abnehmen die Kalorien oder die Makros (Nährstoffe) entscheidend?

Ich zähle derzeit mit der App Yazio meine Kalorien. Ich möchte 5kg abnehmen und leichte Muskeln aufbauen.

Mein Kalorienbedarf liegt bei 1788 Kalorien im Tag. Diese überschreite ich nicht. Allerdings überschreite ich oft die Nährstoffe. Gestern z.B.:
Eiweiss: 124g von 109g genommen
Fett: 80g von 58g genommen

Kohlenhydrate: Nur 127g von 196 g

Das berechnet es dann folgendermassen:
1788 Kalorien (Ziel) - 1684 Kalorien (Nahrung zu mir genommen) + 100 Kalorien (Sport) = 204 Kalorien übrig

Ich hätte also noch 204 Kalorien übrig, obwohl ich beim fett und Eiweiss drüber liege. Darf ich nun sogar noch etwas essen oder habe ich nicht erfüllt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?