Wie mache ich Windbeutel?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hast du in deinen Brandteig, die Einer einzeln eingerührt? War der Teig zu heiss, als du die Eier unter gerürt hast. Wenn du die kleine Häufchen auf das Backblech gespritzt hast, dann müssten sie eigentlich aufgefangen sein. Hast du die Backzeit genau eingehalten, und die Badkofentür nich auf gemacht? Wenn du es richrig gemacht hast, dann hättest du den Teig nach Fertigstellung, nur noch mit der Schere aufschneiden müssen.?

Wenn du es nochmal versuchen willst. Nimm mal ein anderes Rezept möglichst von Dr Oetker. Da gelingt doch fast alles. Drück dir diesmal die Daumen. Viel Glück,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Christa251248
29.06.2011, 15:08

Vielen Dank für den goldenen Stern, habe mich sehr gefreut. LG

0

Ich kann das so nicht genau beurteilen, weil ich dein Rezept nicht kenne. Aber wenn du Backpulver hineingetan hast, dann ist es meines Erachtens nach keine Brandmasse gewesen.

Windbeutel werden nämlich aus einer Brandmasse gemacht, und in die kommt garkein Backpulver hinein.

Googel mal nach einem Rezept für Brandmasse- dieses hier ist z.B. ein gutes Rezept: http://www.konditormeister.de/Rezepte/Brandmasse.html

Da kann eigentlich nichts schief gehen, wenn du die Anleitung genau befolgst.

Bei Wikipedia findest du eine genaue Beschreibung was eine Brandmasse ist und wie die Teiglockerung erfolgt.

Du musst das Mehl in die kochende Flüssigkeit geben und mit einem Löffel (am besten einem Holzlöffel) solange rühren, bis ein fester Kloss entstanden ist. Der muss abkühlen und dann rührst du nach und nach die Eier unter. Wenn du diese Masse auf ein Blech gibst (hübsch wird es, wenn du sie mit einem Spritzbeutel mit Sterntülle ganz flach aufspritzt), dann bekommst du richtige Windbeutel. Der Teig hat es nicht so gerne, wenn man die Ofentür am Anfang der Backzeit öffnet! Erst wenn die Oberfläche sichtbar anfängt zu bräunen, kannst du die Ofentür aufmachen ohne die Gefahr, dass die Windbeutel zusammenfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hilft es dir, wenn du dir mein Video anschaust - da zeige ich Schritt für Schritt, wie man Windbeutel macht:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1/4 l Milch mit 75g Butter und einer Prise Salz aufkochen, vom Herd nehmen und 150g Mehl auf einmal hineinschütten und mit einem Rührlöffel od. mit elekt. Knethaken auf kleiner Flamme einrühren bis sich ein Kloß bildet und auf dem Topfboden eine weiße Schicht zu sehen ist. Den Kloß in eine Schüssel geben, leicht abkühlen lassen und 2-4 Eier nacheinander einrühren. Man kann jetzt etwas Backpulver zufügen. Muß man aber nicht. Während des Backens eine Tasse Wasser in den Ofen stellen. Das erhöht die Treibkraft. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich hattest Du nicht das richtige Rezept. gib mal bei google Windbeutel selber machen, ein,da findest Du die richtigen Rezepte, mach ich immer so, wenn ich ein gutes Rezept will! vermutlich hat bei Dir mit der Wärme schon etwas nicht gestimmt, was genau da falschwar, kann Dir leider hier niemand sagen, aber googel mal, dann findest Du selber raus, was falsh war, an Deinem Rezept! G.Elizza

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?