Wie mache ich Schluß mit meinem Freund, obwohl er mir droht?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Deine Situation ist ja sehr schwer :( also ich weiß nicht genau ob ich dir dabei helfen kann , aber ich würde ihm nicht konkret sagen das ich ihn nicht liebe sondern das du eine pause brauchtst wegen deinem Job und total viel stress hast , persönlich würde ich das auch machen aber auch wie blöd das klingt nicht alleine sondern mit freunden weil ich hätte in deiner situation angst das alleine zu machen ! :(

Ich wünsche dir sehr sehr viel glück und hoffe du konntest meine antwort gebrauchen

Liebe Grüße Carolin :)

d6oums 14.03.2014, 10:27

Danke... alle eure Antworten helfen mir weiter. Ich wusste nicht ob ich ein verzerrtes Realitätsbilld habe und überreagiere und wie ich in der situation reagieren soll... Danke nochmals

0

Mache Schluß mit ihm und wenn er dich bedroht dann rufe die Polizei. Wenn er sich umbrigen will dann solltes du auch die Polizei rufen, die können dann überprüfen lassen ob er in die Klappse eingewiesen wird. Wenn er dir das Handy abnimmt und dich einschließt dann rufe um Hilfe bis die Nachbarn die Polizei rufen. Wenn du deinen Teil zur Miete bezahlst dann hast du mindestens 3 Monate Zeit dir eine andere Wohnung zu suchen. Wenn du obdachlos bist muß die Stadt dich unter bringen. Eventuell können sie dir im Frauenhaus, mindestens mit Rat, helfen.

d6oums 14.03.2014, 10:23

was ist ein Frauenhaus?

0

Hallo

Das hört sich nicht schön an! Du musst aber auch an deinen Freund oder Ex-Freund denken. Er hat seinen Job verloren und dazu die Verlustängste zu dir. Ich kann mir nich vorstellen das es deinem Freund gerade gut geht, wohl eher alles andere als gut. In der Liebe ist es so das man schnell blind wird und Dinge tut, die man im Nachhinein bereut. Wahrscheinlich ist es gerade so bei ihm. Da du dich wohl entschieden hast Ihn zu verlassen würde ich dir empfehlen es ihm in einem passenden moment ganz in ruhe zu erklären. Sodass er auf keinen Fall dumme Sachen anstellt. So wie ich das aus dem Text entnommen habe scheint er ja noch was für dich zu empfinden, das heißt du wirst Ihm mit deiner entscheidung ordentlich weh tun. Ich hoffe du machst es ihm nicht zu schwer. Falls du alleine nicht möchtest nehm doch ein paar Bekannte mit die vor der Tür warten und anschließend bei deinem Auszug helfen. Ansonsten kann ich dir keine Tipps geben, du möchtest ausziehen und es beenden, dann ist das eben so. Viel Erfolg!! ;-)

natuerlich solltest du mit ihm schluss machen. niemand darf einen anderen zur fortfuehrung einer beziehung erpressen.

du kannst notfalls die polizei rufen, wenn du denkst, dass er sich das leben nehmen will, oder du satst noch mal freunden von ihm bescheid. mach einfach schluss mit ihm, sag's ihm und sag ihm auch, er soll sich nicht wie ein kleinkind benehmen.

Ich habe eine ähnliche Situation selbst schon durch und kann nur sagen: verlasse ihn und versuche dein unnötiges Mitleid zu überwinden. Er ist an seiner Situation selbst Schuld und du bist nicht verpflichtet bei ihm zu bleiben. Mein Ex hat mich auch eine halbe Ewigkeit bei sich gehalten, indem er mir ein schlechtes Gewissen gemacht hat. Er lebt übrigens trotz Selbstmorddrohungen immer noch. Er wird dich auf die Dauer nur mit runterziehen. Ziehe aus, und versuche erstmal bei Freunden oder Verwandten unterzukommen. Sei Konsequent, wenn er dir gegenüber handgreiflich rufe die Polizei!

Hey

das hört sich echt gruselig an. An deiner Stelle würde ich sowas auch nicht alleine machen. Bestell dir Freunde zur Wohnung die dir beim direkten Auszug helfen und kündige das auch seinen Freunden an, damit jemand da ist, der ihn auffängt, wenn er wirklich so "gestört" ist. Eventuell sollten seine Freunde ihm auch psychologische Hilfe empfehlen.

Hoffentlich kannst du irgendwo so lange unterkommen, bist du eine neue Wohnung gefunden hast.

Ich wünsch dir viel Glück

Grüße muffin2102

Dein Freund steckt mitten in einer persönlichen Krise

Frage: Willst du das gemeinsam mit ihm durchstehen? (Jobsuche, Bewerbungen, ihn unterstützen) - oder kommt für dich nur die Trennung in Frage? Er bräuchte wahrscheinlich auch ärztliche Hilfe?

Wieweit er sich helfen lässt, wirst nur du wissen. Suche dir Unterstützung, Familie, Freunde. Versuch, mit ihm vernünftig zu reden. Alles Gute

adavan 14.03.2014, 10:28

auf deinen Kommi unten: "Entweder kümmer ich mich oder niemand"....

Da gäbe es auch andere Anlaufstellen, Arzt, Psychologe, sozialpsychiatrischer Dienst ... es gibt vielfältige Hilfsangebote

Die Frage ist, ob du dich vom Acker machst oder ihm, soweit es in deiner Macht steht, einen Strohhalm reichst.

Ihr seid gemeinsam umgezogen. Warum hast du zugelassen, dass er so hoch bei dir in der Kreide steht? Biete ihm zumindest eine faire Chance, das bei dir abzustottern. Egal, ob du bleibst oder nicht.

Suche dir für ein vernünftiges Gespräch einen ruhigen Tag, nicht gerade, wenn du von der Arbeit kommst. Vielleicht ein Sonntagsspaziergang? Sage ihm ruhig, wie sehr dich die Situation überfordert und frag ihn, was ER dagegen zu machen gedenkt?

0

Persönlich. Dag ihm klipp und klar dass du dich nicht erpressen lässt. Er soll es wie ein Mann aufnehmen.

Dann adé..

Was möchtest Du wissen?