Wie mache ich meiner Frau klar, daß 2 Kinder genug sind?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schätzungsweise hast du ihr all diese Argumente bereits aufgezählt.
Hm, eigentlich finde ich sie einleuchtend und sie sollte einsichtig sein.

Scheint, als würde sie zu allem einfach nein sagen, deine Argumente einfach nicht gelten lassen. So geht's dann aber auch nicht.
Könnte mir gut vorstellen, dass du die Lage korrekt einschätzt.
Vielleicht aber traust du dich nicht mit mehr Durchsetzungsvermögen an die Sache gehen. Vor was hast du dabei Angst?
Aber überlege doch mal was passiert, wenn du dich nicht durchsetzt?
Also tu es besser....  ;-)

Musst du ihr es noch öfter und eindringlicher und radikaler sagen?

Mehr Kinder könnten unsere Trennung bedeuten, weil wir jetzt schon bemerken, dass wir an unsere Grenzen kommen. Und da angekommen trennen sich dann viele.

Und manchmal tanzen unsere zwei meiner Frau so am Kopf herum, dass sie
nicht mehr weiß, was sie tun soll - und dann froh ist, wenn ich
heimkomme.

Und wenn du mal aus Liebe ihr in so einer Situation nicht hilfst. Keine Ahnung, du kannst nicht heimkommen oder eben später, irgendwas musst du dir eben einfallen lassen. Du kennst eure Bedingungen ja besser.

Vielleicht ja unterstützt du sie zu viel, als dass sie deutlich erkennen könnte, wie sehr sie doch gefordert ist.
Wenn du die Unterstützung an sie minderst, wird ihr vielleicht alles klarer und du könntest mal eben kurz durchatmen.
Wäre dann für beide ideal.  ;-)

Mit knapp über 40 würde ich keine Kinder dann zusätzlich mehr machen, weil man selbst einfach auch nicht jünger wird und das ganz normale und natürliche Bedürfnis nach weniger und zumindest etwas langsamer immer stärker wird. Davon (weniger, langsamer) seid ihr ja eh noch lange entfernt. ;-)

Mit der Schule da kommt noch ganz schön was auf euch zu. Da brauchen die Kinder schon auch viel Hilfe, andere halt dann, Grenzen und Konsequenz.

Ich denke, dass du die Lage richtig einschätzt und dass du dich noch mehr auf dich selbst und diese Ansicht verlassen solltest und entsprechend handeln solltest.

Ja, ich denke auch, dass ich in dieser Frage konsequent bleiben muss. Ich kann es einfach nicht verantworten. Ich hoffe halt, dass es die Beziehung nicht ruiniert.

Es geht, wie ich unten schon kommentiert habe, genau um die Belastung in Spitzenzeiten, Krankheit, Urlaub, Beruf etc. Es geht momentan gerade noch, finde ich. Viel Reserve ist bereits jetzt nicht mehr da.

Wir sind einfach nicht so aufgestellt wie andere Familien mit 3 oder mehr Kindern, wo dann Großeltern, Freunde, Nachbarn, wasweißichwer mithelfen. Wir sind genau zu ZWEIT mit zwei Kindern. Was, wenn dann mal einer von uns krank wird? Oder gar stirbt? 3 Kinder (1-3-6) und ein kranker Partner daheim. Super! Da kann man sich dann die Kugel geben.

1
@Schlaumy

Wie gesagt, ich gebe dir mit deiner Einschätzung absolut recht.

Vielleicht findest du noch ganz harmlose, weiche, einfühlsame Wege, um konsequent zu bleiben. Wenn du also eine Idee hast, so kannst du dir dann noch überlegen, wie du sie weicher und weniger deutlich machen kannst.

Denke mal, dass ihr beide immer wieder mal dazu neigt, euch zu überfordern. Wann und wo auch immer dann.
In dieser Angelegenheit würdest du dich überfordern, um es ihr recht zu machen, um es zu vermeiden, die Beziehung deshalb zu gefährden. Mir scheint eher, dass die Beziehung gefährdet wäre, würdest du dich nicht mit deiner Meinung dazu durchsetzen.  ;-)

Sei mutig, ich glaube nicht, dass deine Beziehung deswegen in die Brüche geht.

Hört auf damit, euch zu überfordern. Eher das Gegenteil mal machen....  ;-)
Die Lebensfreude soll erhalten bleiben....!!!

0

Häufig fahren sich Beziehungen ein, man meint, über den anderen Bescheid zu wissen und schaut nicht mehr so aufmerksam hin, wie am ersten Tag. Das kann dazu führen, dass Du was sagst, das Deine Frau nicht für voll nimmt. Oder sie hat eine tief verwurzelte Vorstellung, dass diese Angelegenheit in ihre Zuständigkeit fällt oder so. Das ist nicht bös gemeint und läuft häufig recht unterbewusst ab.

Ich rate Dir zu 2 Stunden Paartherapie mit Deiner Frau. Sag ihr, dass Du es ernst meinst. Ein Gespräch in einer anderen Räumlichkeit und in Anwesenheit einer fremden Person kann helfen, dass Gesagtes ankommt, das vorher verhallte.

Was macht deine frau den ganzen tag? Teilt mal die aufgaben auf. Ihr beide geht arbeiten, du kochst und sie passt auf die kinder auf, oder deine frau kocht unf du passt auf die kinder auf. Einkaufen gehen kann sie ja auch mal

Das machen wir eh. Das Aufgaben-Teilen funktioniert gut. Sie ist momentan daheim. Ich denke mir, dass ein Säugling + ein 3jähriges + ein 6jähriges Kind ihr zu viel werden bei der Betreuung. Und auch mir. Mit zwei Kindern funkt es meiner Meinung nach bei harten Zeiten gerade noch.

Das ist der Punkt: Die Belastung in Spitzenzeiten.

Wir haben keine Großeltern in der Nähe, bzw. die wollen auch nicht Babysitter spielen. Wir sind Großteils auf uns selbst gestellt.

0

ich glaube, auf einen kind kommt es dann auch nicht an. der 6 jährige geht ja dann zur schule und kann zur betreuung gehen (geht meistens bis 16 uhr, kostet wenig und sie bekommen ne warme mahlzeit, sie bekommen die hausaufgaben erklärt und dürfen dann spielen gehen).

0

Als Frau ein technischer Beruf?

Hallo,

kann man als eine Frau gut einen technischen Beruf ausüben, wenn man später eine Familie haben will? Ich will später nämlich nur Teilzeit arbeiten, wenn ich Kinder habe. Ich habe aber gehört, dass man als Ingenieur o.ä. keine Teilzeitstellen bekommt oder bzw. dass es richtig selten ist.

...zur Frage

Gehe ich recht in der Annahme, dass es in unserem Land auch von unserer Regierung ganz gern gesehen wird wenn man als Eltern seine Kinder möglichst frühzeitig?

einer professionellen Betreuung wie Krippe, Kindergarten, Ganztagsschule, etc. überlässt damit die Eltern wieder arbeiten gehen können?

...zur Frage

Wie viele Kinder darf man haben?

Gibt es vllt. eine Grenze?

Bei " We are family " sind dort familien mit 12 Kindern...

Wie soll das denn gehen?

...zur Frage

Mit welchem Beruf kann ich gut mit behinderten Kindern arbeiten?

Mit welchem Beruf kann ich gut mit behinderten Kindern arbeiten? Wie nennt sich die Ausbildung?

...zur Frage

Hartz4-eine Woche Spanien?

Hallo. Ich habe gehört das eine mir bekannte Hartz4-Bezieherin(Alleinerziehend) mit ihren vier Kindern eine Woche im Spanien-Urlaub ist. Natürlich All-Inklusiv. Ich gehe gerne Arbeiten, kann mir aber nicht das Leben dieser Familie, geschweige denn Urlaub leisten. Ich will nicht gegen Hartz4-Empfänger schreiben, aber diese "Dame" ist noch nie Arbeiten gegangen, Kinder sind während der Schulzeit in der Betreuung etc.

...zur Frage

Wie nennt man den Beruf? Kinder

Hallo wollte fragen wie nennt man den beruf wenn man in einer krabbelstube arbeiten will also mit kindern von 3 monate-3 jahre? erzieherin ist doch kindergarten von 3jahre-6jahre oder???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?