Wie mache ich mein großes Bett babytauglich?

Bett1 - (Gesundheit, Kinder, Baby) Bett2 - (Gesundheit, Kinder, Baby)

16 Antworten

Ich verstehe den Grund nicht, warum ein Baby nicht auf dieser Matratzen-Art schlafen kann?

Ich habe meine Kinder nachts immer im Liegen bei uns im Bett gestillt und zwar so, dass es in der Mitte lag. Man muss mit Decken und Kopfkissen etwas aufpassen, dass die nicht auf das Kind rutschen können - aber das ist bei einem 2x2 m Bett eigentlich kein Problem.

Ein Bettgitter o.ä. brauchst du nicht, wenn das Kind in der Mitte liegt. So viel bewegen die sich gerade in der ersten Zeit ohnehin nicht. Und wenn es anfängt, sich wie ein Kreisel zu drehen nachts, wird es ohnehin Zeit für das eigene Bettchen. ;-) Falls dir etwas an deinem eigenen Nachtschlaf liegt...

Was andere hier für Horrormärchen schreiben, dass man das eigene Kind im Schlaf erdrücken würde... naja... kann man von halten, was man möchte. Meine Hebamme hielt damals solche Geschichten für überzogen und ihr persönlich war auch kein einziger Fall bekannt. Wir sind auch bei beiden Kindern sehr gut damit gefahren. 

Und tatsächlich schlafen beide heute wunderbar in ihren eigenen Zimmern - diesen Blödsinn von wegen: "Lass das Kind bloß nicht in deinem Bett schlafen, dann bekommst du es nie da wieder raus" kann ich somit auch ganz klar widerlegen.

Alternativ würde ich sonst auch das hier von Pangea genannte Babybay (oder kostengünstigere Varianten) empfehlen - falls das "in der Mitte schlafen" keine Option für euch ist.

Falls du tatsächlich ein Bettgitter möchtest, kannst du das sicher im Möbelladen besorgen.

Alles Gute! 

Ich würde auf der Seite, auf der das Baby schlafen soll, eine normale Gymnastikmatte unter dem Bettlaken legen. Drüber noch eine weiche Decke und fertig ist der Schlafuntergrund. Außen könnte ich mir eine zweite Gymnastikmatte vorstellen, die zwischen Außenseite und Matratze geklemmt wird und nach oben ca. 30 cm über die Matratze hochragt. Damit das Baby nachts nicht auf Deine Seite rutscht, also auf der Tempur-Auflage schläft, würde ich eine Decke zusammenrollen und diese ebenfalls unter dem Laken so platzieren, dass das Baby nicht rüber rollen kann.

Hallo,

ich sehe das der Beitrag schon etwas länger her ist! Mich würde daher interessieren ob du mittlerweile fündig geworden bist? Wie hast du denn das Problem gelöst und dein Bett Babytauglich gemacht?

Bekannte von mir hatten zu Anfang, als deren Tochter noch ein Baby war, ein kleines Gitterbett nebendran gestellt. Das war auf einer Seite offen, welches dann an das eigene Bett ran gestellt wurde und an den anderen Seiten waren Gitter. Nach einiger Zeit, als deren Tochter etwas älter geworden ist, hat sie dann natürlich in ihrem eigenen Kinderzimmer geschlafen. Es kam aber immer häufiger vor das sie bei ihren Eltern schlafen wollte. Ein normal großes Bett mit 2 Meter breite wurde dann auf Dauer zu eng!

Sie haben sich dann nach langen Recherchen und vielen Erfahrungen für ein Familienbett von https://www.familienbett.at/ entschieden. Das Bett bietet jetzt jedem den benötigten Platz und es ist kein Problem mehr, wenn deren Tochter nachts bei den Eltern schlafen möchte. Vielleicht kommt so ein Bett für drei oder sogar vier für den Einen oder Anderen in Frage? Ich finde das eine super Idee... was haltet ihr davon?

Ich hoffe ich konnte mit meinem Beitrag weiterhelfen.

Liebe Grüße

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Mein Baby hat kein "Bäuerchen" gemacht, was nun?

Mein Baby hat kein "Bäuerchen" gemacht und schläft tief und fest auf meinem Arm. Kann ich ihn trotzdem ins Bett legen ohne Angst zu haben das irgend etwas im Schlaf hoch kommt und er eventuell daran erstickt?

...zur Frage

Wie bekomme ich den Geruch aus den Matratzen?

Hallo, Mein Sohn macht öfter noch nachts ins Bett. Obwohl ich mein Bett mit Unterlagen schütze ist es bis auf die Matratze gekommen.... Ich habe es mit wasser und Waschpulver schon versucht auszuwaschen aber wenn ich in meinem Bett liege habe ich das Gefühl der Geruch kommt durch die Laken... Hilfe brauche einen guten Tipp, das ist doch ekelig ;-)))))

...zur Frage

ikea brimnes Bett 160 x 200, Probleme mit Lattenrost!?

Hallo, ich habe mir vor ca. 2 Monaten ein neues Bett bei Ikea gekauft. Das Gestellt Brimnes in der Ausführung 160 x 200. Kurz zum Aufbau, dieser war super erklärt und alles stand am Ende stabil da. Ich habe 2 separate Lattenrosten und somit auch 2 Matratzen. Dieses war mir wichtig, da ich mich (65 Kilo) schon sehr von meinem Freund (110 Kilo) unterscheide. Jedenfalls war am Anfang alles top. Kein Krachen, kein Knacken nichts. Seit ca. 2 Wochen knackt es bei meinem Freund immer wenn er sich hineinlegt oder aufsteht. Aber ich habe keine Ahnung wo es her kommt. Nehme ich die Matratze hoch, stelle ich fest, dass der Lattenrost immer noch auf den vorgesehenen Schienen liegt und nicht runtergekracht ist. Auf meiner Seite ist alles ruhig. Das einzige was sich bei uns unterscheidet ist, dass mein Lattenrost flach liegt und er bei seinem das Kopfteil ein wenig hochgestellt hat. Kann mir jemand sagen, wo das knacken her kommt, was sich ungefähr so anhört, als wenn der Lattenrost runterkracht, was er ja nicht tut. Eine Lösung des Problems wäre natürlich der Wahnsinn, da ich das Bett wirklich schön finde.

...zur Frage

Ist es schlimm wenn ein Baby alleine in einem Zimmer schläft?

Hallo ihr lieben,

Mal eine Frage. Mein Sohn ist 3 bald 4 Monate alt. Nun ist es so das mein Mann und ich seid längerer Zeit Mal wieder was alleine machen. Unser Sohn ist dann für eine Nacht bei Oma und Opa. Er hat in dem Zimmer wo wir auch immer schlafen ein eigenes Bett. Was meint ihr sollte das Bett mit zu Oma und Opa rüber ins Schlafzimmer oder geht das auch eine Nacht so? Bei uns Zuhause schläft er auch bei uns mit im Zimmer im eigenen Bett und mit Schlafsack und auf dem Rücken. Nun habe ich mich bisschen belesen und gelesen das die Kinder mindestens bis sie 3 - 4 Monate alt sind im Elternschlafzimmer oder jetzt in dem Fall bei Oma und Opa mit schlafen solltem. plötzlicher kindstod etc. Ich weiss ich mach mir vllt viel zu viel Gedanken aber er kennt es nun Mal nicht anders weil er uns ja sonst immer hort, deswegen Frage ich. Dort wurde er wie gesagt auch im eigenen Bett schlafen , auf dem Rücken und nur mit Schlafsack. Der Haushalt ist ein Nichtraucher Haushalt und auch sehr gepflegt.

...zur Frage

Mein Baby macht mich verrückt, was kann ich tun?

Hallo,
Mein Kind ist jetzt 20 Wochen alt. Er ist von Anfang an ein Baby, was ich noch nie erlebt habe.
- er hast es im Auto zu sein. Er schreit als hätte ich ihn fallen lassen. Wenn sein muss auch 10-15km lang non-stop❗️
- das gleiche Spiel im KiWa. Sei es mit der babayschale oder mit der Wanne. Wir können nur mit dem Tragetuch raus.
- zur Zeit mag er auch nicht im eigenen Bett schlafen. Obwohl ich nix geändert habe.
Ich stille ihn bis er einschläft, sobald ich ihn in sein Bett lege wacht er auf dann bekommt er sein Fläschchen nickt während dem trinken ein, nuckelt nebenher sobald er merkt das nix mehr kommt geht das Geschrei los. Dann nehme ich ihn mit ins Wohnzimmer und versuche es etwas später im Elternbett. Dann schläft er ein.
- mittags macht er fast gar keinen Mittagsschlaf. Wenn dann exakt auf die Minute genau nur ne halbe Stunde. Und das nur 1-2 mal.
- er hasst es zu schmusen, was ich gerne machen würde 😔
- er möchte immer nur herumgetragen werden

Ich kann zu Hause nix machen bis mein Mann kommt. Er kann sich nicht selber beschäftigen. Es muss ständig jemand bei ihm sein.
Er ist einfach ein sehr unzufriedenes Kind 😔
Das alles belastet mich sehr.

Habt ihr mir vllt Tipps was ich machen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?