Wie mache ich gute Elektro Musik?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Man sollte nie vergessen, dass DAWs und Plugins nur Werkzeuge sind, mit denen ein Künstler seine musikalische Vorstellungen umsetzen kann.

Wenn keine musikalischen Visionen bzw. Inspiration vorhanden ist, dann nützt einem die tollste und teuerste Hard- und Software nichts.

Man kann einerseits durch Klangexperimente durchaus gute Songs komponieren, aber es muss eben auch irgendwann der Funke der Inspiration kommen, der das Ganze entzündet.

Andererseits sollte man seine Werkzeuge und sein Handwerk so virtuos beherrschen, dass man jede beliebige musikalische Vision effektiv und schnell 1:1 umsetzen kann.

Ich denke, dass ein Keyboard-Controller unerlässlich ist. Aber auch dieser ist nur ein Werkzeug.

Das, was dir fehlt, kann man eigentlich nicht lernen. Das Handwerkliche schon, aber wenn bei dir keinerlei Inspiration vorhanden ist, dann solltest du vielleicht einsehen, dass nicht jeder zum Musiker und Komponisten geboren bzw. berufen ist.

Viele sind berufen, aber nur wenige sind auserwählt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mach auch alles mit der Maus und bin motiviert. Das allein wird nicht das Problem sein. Und musizieren heißt nicht produzieren! Das muss man schon unterscheiden. Du kannst an der E-Gitarre sehr gut sein aber einen ganzen Song zu produzieren verlangt ja viel viel mehr als das. Schon allein das technische Wissen, das man braucht, ist immens.

Was dir helfen könnte, sind z.B. Tutorials bei Youtube, genaue Analysen deiner Lieblingssongs und deines Genres, welches du produzieren möchtest. Höre dir genau an, wie die Songs aufgebaut sind (Instrumente/Sounds, Spannungsaufbau, Effekte etc.), finde einschlägige Gemeinsamkeiten und dann übe. Üben, üben, üben. Um vernünftig produzieren zu können, können Jahre vergehen. Das lernt man nicht in ein paar Wochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?