Wie mache ich es dem 2. Hund angenehm?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Euch ist gar nichts bewusst, sonst würde ihr euch gar nicht in diese Situation manöverieren wollen.

Man kauft keinen Welpen zu einem pubertierenden Hund und dann auch noch diese Rassen... 

Allein deine Gedankengänge lassen einen sachte den Kopf schütteln. Die Überforderung kann man schon deutlich aus deiner Frage spüren.

Ja ein Chow Chow ist nicht einfach genau so wenig wie ein Akita ! Aber was heißt denn hier diese Rasse? Ich hatte schon einen Akita keine Angst ich weiß auf was ich mich hier einlasse man muss für die Hunde ein Gespür haben .. Und wenn ich nicht wüsste wie mein Chow Chow sich bei anderen jetzt in ihrer Pubertät verhält würd ich mir keinen zweithund holen . Ich bin nicht überfordert ich möchte nur nicht das der kleine es ist .. Und vielen Dank für die blöde Antwort das nächste mal sparen weil die Frage haben sie mir jetzt null beantwortet !!

0
@5112O14

dein chw chow ist mitten drin in der pupertaet und sich jetzt gerade einen welpen zu holen, zeigt deutlich, dass du nicht genuegend hundekenntnisse besitzt. das ist ein kraftakt wie wenn du ein baby und gleichzeitig einen teenager hast. beiden gerecht zu werden ist sehr schwer.

wir meinen es nicht boese -aber haben evtl laengere hundeerfahrung.

was spricht dagegen noch ein halbes jahr bzw 8-10 moante zu warten, bevor ihr euch den welpen holt???

4

Hallo :) ich bins mit den Akita und dem Chow Chow dieses Profil gehört meinen Partner . Und nun was soll ich sagen , meine Hunde lieben sich ich habe keine Probleme mit ihnen Rangordnung wurde geklärt (ich bin der Chef :D) meine Wandy trotz ihrem Alter der perfekte Hund immer noch ! Na da war sie doch schon reif genug für einen Welpen keinerlei Komplikationen meine Hündin ist aufgeblüht beide Rennen über die Felder sie ist Biel ausgeglichener wie je und dem
Kleinen geht's auch Prächtig er hat sich viel bei meiner Hündin abgeguckt und somit mir ein bisschen Arbeit erspart :)! Naja zwei Frauen gegen einen Mann 😁

0

Auch, wenn das deine Frage nicht direkt beantwortet - ich finde es zu früh für den Zweithund.

Wie ihr sicherlich schon gemerkt habt, sind Chow-Chows keine einfachen Hunde, was die Erziehung und Sozialisierung angeht. Mit 10 Monaten kommt Euer Mädel jetzt grad in die Pubertät. Da kommt sehr viel Erziehungsarbeit auf euch zu.

Ich würde mich erstmal voll und ganz darauf konzentrieren und mit der Anschaffung eines Zweithundes noch mindestens 1,5 Jahre warten.

Bedenke, daß die Hunde voneinander lernen werden - auch und vor allem den Blödsinn ;-)

Das zweite, was mir etwas Bauchschmerzen bereitet, ist eure Rassewahl. Habt ihr euch intensiv mit dem Akita Inu beschäftigt? Habt ihr langjährige Hundeerfahrung? Der Akita ist absolut kein Anfängerhund, er ist in Einzelhaltung schon sehr anspruchsvoll, als Zweithund jedoch umso mehr.

Hundebegegnungen könnten für euch zur absoluten Herausforderung werden, denn wenn ihr es nicht schafft, souveräne Rudelführer zu werden, wird der Akita dies auf seine Art tun. Wenn es euch nicht gelingen wird, von Anfang an seinen Jagdtrieb zu beherrschen, wird der Akita sein Leben lang an der Leine laufen müssen. Tut ihr das nicht, geht er jagen und zeigt das dem Chow-Chow auch gleich mit.

Hab grad gesehen, dass du schon einen Akita hattest, dann wirst du dir das ja gut überlegt haben.

Ich habe meine Ersthündin immer mitgenommen, wenn ich den Welpen geholt habe. Allerdings habe ich sie im Auto nicht zusammen gelassen. Die Ersthündin saß in ihrer Box im Kofferraum, der Welpie auf meinem Schoß auf der Rückbank.

Den ersten Kontakt gab es dann auf neutralem Boden irgendwo auf einer Wiese - beide Hunde an der Leine und mit großem Abstand beginnen. Du mußt damit rechnen, daß die kleine erstmal Angst vor der großen hat, da braucht es etwas Fingerspitzengefühl.

In die Wohnung habe ich dann beide Hunde gleichzeitig mit reingenommen, drin aber erst den Welpen, dann die Ersthündin abgeleint

4

Ja ich hatte meine Wandy dabei weil ich geh ihn öfters besuchen . Und sie ist dabei wenn wir ihn besuchen . Und ja ich oder wir haben sehr viel Hundeerfahrung. Und der kleine Mix ... Der ist leider in einer hundepension gestorben .... Er hat sich leider nicht erholt von seinem Schock :(( und dann bin ich ja umgezogen in ein Haus mit Garten mein Opa wusste ja was ich für Hunde mag und auf einmal war meine Chow Chow Hündin da :) das schönste Geschenk

1
@5112O14

Und der kleine Mix ... Der ist leider in einer hundepension gestorben ....

Das tut mir sehr leid. :-( Wieso war er denn in der Pension?

4

Er hatte einen Schock erlitten der Arzt könnte auch nicht sagen woher Das kam .. Dann hat er immer wieder Nahrung vekommen weil er dadurch nichts mehr gegessen hatte und er hatte wie epileptische Anfälle und hatte immer Krämpfe dann hat der Arzt gesagt er lässt ihn für eine weile da und er hatte immer und immer mehr schmerzen ... Und dann hab ich jeden Tag angerufen wie es ihm geht es war nie wirklich besser er hatte ihn dann auch Schlaf und Schmerz Mittel gegeben .. Am 5. Tag meinte er er ist leider eingeschlafen und wird auch nicht mehr aufstehen :( armer kleiner Pacco ..

0

Das tut mir sehr leid

0

Dass Zeitpunkt und Rassewahl ziemlich problematisch sind, wurde ja bereits angesprochen.

Ob Du den Ersthund mitnimmst oder nicht, ist Dir überlassen. Wichtig ist, dass die Hunde sich auf für den Ersthund neutralem Boden begegnen, erst gemeinsam laufen und dann langsam Kontakt aufnehmen können. Das gilt, falls Ihr den Hund mitnehmt, sowohl für den Wohnort des Züchters, als auch für Euer zu Hause. Am Wohnort würde ich ein Stück laufen und die Hunde nicht direkt vor dem Haus zusammen lassen, auch wenn sie sich beim Züchter schon beschnuppert haben. Im Auto würde ich, falls der Ersthund mitkommt, unbedingt trennen.

Zu Hause sollte kein Spielzeug und kein Kauknochen des Ersthundes rumliegen. Es sollte im Vorfeld schon für beide Hunde Schlafplatz und Näpfe vorhanden sein (beides weit genug voneinander entfernt).

Richtet Euch darauf ein, dass der Ersthund nicht vor Glück zerfließen wird, wenn Ihr ihm einen nervigen Welpen vor die Nase setzt, und beobachtet in den ersten Wochen extrem gut.

Ich würde Euch auch dringend Empfehlen, Euch ein Buch über Mehrhundehaltung zuzulegen. Eure Frage lässt darauf schließen, dass Ihr Euch noch nicht wirklich mit dem Thema auseinandergesetzt habt. Das kann böse Überraschungen geben.

Welches Geschlecht hat der Welpe?

Danke für die Antwort :) ein rüde kommt ins Haus weil ich denke Weibchen und Weibchen unter einem
Dach ist vielleicht nicht so toll ... Wandy mag zwar alle Hunde nur bei Weibchen kommt es immer darauf an aber sonst aller Art von Rüden .. Sie ist auch sterilisiert

0
@5112O14

Ein gegengeschlechtliches Paar ist zwar unkomplizierter, aber keine Garantie dafür, dass es rund läuft. Außerdem ist es ein großer Unterschied, ob sich ein Hund draußen mit (erwachsenen) Artgenossen gut versteht oder ob ihm ein Welpe im eigenen Haus vor die Nase gesetzt wird.

Ich kenne einige gegengeschlechtliche Hundepaare, bei denen es teilweise mehrere Monate gedauert hat, bis sie sich vertragen haben.

Der Zweithund ist von einem Züchter? Was schlägt er denn vor? Hat er den Ersthund nicht kennen lernen wollen, bevor Ihr die Zusage für den Welpen bekommen habt?

6

Der Züchter kennt meine wandy auch und sagte es sei kein Problem mit den beiden die beiden verstehen sich auch . Wir fahren morgen wieder hin sie sind oft zusammen bis wir ihn holen dürfen . Ich kann halt nur von meinem Hund sagen und das mein nicht nur ich das sie wirklich ein guter und echt lieber Hund und auch mit 10
Monaten trotz ihrer Pubertät . Sie heißt auch jeden willkommen der in ihr eigen Revier kommt auch Hunde natürlich sie liebt andere Hunde und kommt mit anderen Welpen auch klar sie hat ein gemüht was ich mir manchmal wirklich dann selbst nicht mehr erklären kann das sie da noch so ruhig bleibt . Sie ist auch eine Schlafmütze sie begeistert sich nicht wirklich für viel . Außer wenn ich nach Hause komm oder sie bekommt essen :D ja mein Chow Chow ist für mich richtig erzogen und ich hab mit ihr keine Probleme weder damals mit meinen Akita er war zwar Minimal aktiver aber so war er genau so . Aber das soll nicht heißen das der andere genau so wird das weiß ich selbst !

0

Was möchtest Du wissen?