Wie mache ich einen Käsekuchen ohne Kohlenhydratte?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ganz ohne Kohlenhydrate wird nicht gehen, denn Quark hat auch Kohlenhydrate, aber reduziert geht. Schau mal:

Man nehme für den Teig:

250 g gemahlene Mandeln
2 Messlöffel Johannisbrotkernmehl
1 Ei
Flüssigsüßstoff oder Stevia für 100 gr Zucker (bitte Umrechnungsfaktor auf der Packung beachten!! Kein Aspartam, dessen Süsse verliert sich bei 120 Grad Hitze  )
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
100 grButter (Probiert es auch mal nur mit 75 gr Butter aus, da die gemahlenen Mandeln aus dem Supermarkt ja schon viel Fett enthalten.)

Alles zu einem glatten Teig verkneten und im Kühlschrank ruhen lassen. (ist etwas klebriger als normaler Mürbeteig)
Man nehme für die Füllung:

750 gr Quark
3 aufgelöste Tabletten Süßstoff (siehe oben beim Teig, je nach Süßegeschmack, unser Süßgeschmack hat sich durch low carb so verfeinert, dass wir nicht mehr viel Süßstoff brauchen)
50 ml Milch
3 Eigelb
3 Eiweiß
1/2 Tasse Sonnenblumenöl

Das Eiweiß steif schlagen. Die restlichen Zutaten zu einer Quarkmasse verrühren und das Eiweiß vorsichtig unterheben.

Eine Springform mit dem Mürbeteig auslegen (Rand min. 2 cm hoch) und die Füllung eingießen. Käsekuchen bei 180 Grad ca. 60 Minuten backen.

Diesre Kuchen enthalt kaum Kohlenhydrate, dafür aber viel notwendiges Eiweiß (im Quark, Ei und Mandeln), ungesättigte Fettsäuren (Mandeln) und Phosphor, Kalzium und Eisen.
Und das alles noch dazu in einem KUCHEN.

Gutes Gelingen.

LG Pummelweib :-)

Quelle: http://www.momblog.de/3432/kaesekuchen-ohne-kohlenhydrate/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst das Mehl einfach ersetzen durch gemahlene Mandeln resp. Mandelmehl. Mandelmehl hat auf 100g nur 3,5g Kohlehydrate und darf sich deshalb "kohlehydratfrei" nennen. Das gilt übrigens für alle Lebensmittel, die bis zu max. 10g KH auf 100g enthalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?