Wie mache ich ein Wasserbad?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für ein Wasserbad brauchst du zwei Töpfe, eine große und einen etwas kleineren. In den großen füllst du Wasser,  und bringst es zum Kochen. In den kleineren legst du die Knödel, bedeckst sie mit Wasser und hängst den Topf in den Großen mit dem kochenden Wasser. Der Vorteil ist, dass das Wasser im kleineren Topf nur siedet und nicht blubbernd kocht.

Du gibst in die Bildersuchmaschine "Wasserbad" ein und baust dir dann aus vorhandenen Küchenutensilien eines.

Ein Wasserbad besteht grundsätzlich aus zwei Behältern, einem größeren, in dem das Wasser erhitzt wird oder sogar kocht und einem kleineren, der sich in dem größeren befindet und in dem das Gargut liegt.

Was ich nicht so ganz verstehe ist, dass, wenn deine Mutter dir zur Zubereitung im Wasserbad rät, du sie dann nicht einfach fragst, wie du das genau machen sollst.

Du lässt ganz normal wasser in einem topf kochen dann gibst du eine schüssel oder irgendein gefäs in den topf so das es schwimmt und nicht untergeht in dieses gefäß gibst du dann die knödel. Also die knödel kommen nicht in berüeung mit dem wasser sonder werden vom dampf gekocht.


Was möchtest Du wissen?