Wie mache ich ein Tilde Zeichen auf einem alten Rechner?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Tasten-Kombi [CTRL]+[ALT] ist der gleiche Shift-Level wie [AltGr].

Die 128 Zeichen der ASCII-Tabelle sind und waren überall einheitlich. Die Unterschiede der Codepages betreffen dann die Zeichen ab #128.

Um einen ASCII-Code einzugeben muss man eine "0" vorweg eingeben:
[Alt]-KeyDown + [0]-KeyPress + [1]-KeyPress + [2]-KeyPress + [6]-KeyPress + [Alt]-KeyUp

Unter DOS musst Du folgende Befehle in die C:\\\\AUTOEXEC.BAT einfügen (möglichst am Anfang):

MODE CON PREP CP=((437,,850) C:\\\\DOS\\\\EGA.CPI)
MODE COM SEL=850
KEYB GR,,C:\\\\DOS\\\\KEYBOARD.SYS

Der erste Befehl bereitet die US (437) und die DE (850) CP's vor – wobei CP437 quasi fixiert wird – und der Zweite wählt dann die DE CP aus – welcher später dann immer wieder gewechselt werden kann. Die US CP beinhaltet die Linien-Zeichen, welche häufig zur Darstellung von pseudo-grafischen Elementen benutzt wurden (z.B. bei Norton). Die DE CP hingegen bietet die Umlaute, welche in der US-CP nicht enthalten sind.

KEYB spezifiziert dann den Tastatur-Treiber. Allerdings kann ich mich gerade nicht mehr erinnern, ob es den auch schon unter DOS 4 gegeben hatte. Das ist ein bisschen zu lange her. ;)

Für die CP850 ist es aber erforderlich, in der C:\\\\CONFIG.SYS diesen Befehl einzufügen:

COUNTRY=049,850,C:\\\\DOS\\\\COUNTRY.SYS

Den Pfad musst Du ggf. anpassen. Dieser hier ist der Standard-Pfad.

Eine Pfad-Angabe ist in der CONFIG.SYS unbedingt erforderlich, da hier noch keine PATH-Umgebung vorhanden ist und alles außerhalb dem aktuellen Pfad (C:\\\\) "verborgen" bleibt. Das gilt aber auch in der AUTOEXEC.BAT, solange der PATH-Befehl nicht gesetzt wurde, z.B.:

PATH C:\\\\;C:\\\\DOS;C:\\\\DEV;C:\\\\BIN;C:\\\\TREIBER;C:\\\\NORTON;A:\\\\;B:\\\\

Das sollte es eigentlich gewesen sein.

Ach noch was:

Damals gab es kleinere Hersteller- und Geräte-spezifische Unterschiede in den DOS-Editionen (PC/IBM/MS DOS). Daher sollte man auch immer die mitgelieferte DOS-Edition benutzen. MS DOS gab es damals zwar schon und es war auch so ziemlich überall einsetzbar, aber es beherrschte damals einfach gewisse spezielle Geräte-Konfigurationen nicht und dann waren die PC's auch nur mit leichten Einschränkungen nutzbar.

Ab (MS) DOS 5 spielte das dann aber kaum noch eine Rolle, da die Geräte auch zunehmend standardisiert wurden. Dennoch sollte man dann die alten Geräte-spezifischen Treiber und Einstellungen manuell einrichten können, damit auch z.B. der Speicher optimiert genutzt werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?