Wie mache ich das mit der MwSt in einem Angebot als Kleinunternehmer, wenn ich wiederum einen subunternehmer habe, der mir die MwSt in Rechnung stellt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn deine Kunden mehrheitlich mit USt. agieren solltest du vielleicht zur Regelbesteuerung optieren.

nein dsa musst du nicht lösen.

Als Kleinunternehmer musst du keine Mehrwertsteuer berechnen, darfst aber auch keine Vorsteuer abziehen.

Du musst die Vorsteuer, die Dein Subunternehmer Dir in Rechnung stellt, in Deinen Verkaufspreis mit einkalkulieren. Für Dich ist da ja ein Kostenfaktor.

Spontan gesagt:
Deine eigenen Handlungskosten draufschlagen? Du nimmst die Mehrwertsteuer ja weg, aber du kannst doch deine eigenen Kosten draufschlagen. Miete, Strom ect?

du KAUFST Dienstlleistung von einem Subunternehmer ....

wenn du die Mehrwertsteuer, die dir der Suberer in Rechnung stellt, nicht in deiner Kalkulation enthalten ist, so ist es für dich tatsächlich ein Verlust .....

ansonsten: Einkaufspreis vom Suberer incl. der Mehrwertsteuer in die Kalkulation aufnehmen ....

Was möchtest Du wissen?