Wie mache ich das Kätzen zahm?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mit viel Zeit und Streicheleinheiten. Aber bedenke: Die Katze muss von sich aus zu Dir kommen. Und tu ihr nie etwas Böses an. Leider betrachten Katzen Tierarztbesuche als etwas sehr Böses ;-)

Viel Erfolg.

Auch ein Tierarztbesuch muss für eine Katze nicht etwas grundsätzlich Böses sein. Das kommt immer drauf an, wie man das Tier darauf vorbereitet und was gemacht werden soll.

Ich hatte schon Katzen, die so relaxed waren, dass sie auf dem Behandlungstisch eingeschlafen sind.

0
@Kandahar

Meine bekamen eigentlich meist Spritzen beim TA, fanden die nie prickelnd. Was habe ich schon durchlöcherte Shirts und Kratzer auf der Schulter gehabt, weil mein Kater sich vor Angst an mir festgekrallt hat, sowie wir die Praxis betreten haben.

0
@Girschdien

Ich denke mal, das liegt zu einem Teil an der Vorbereitung, dann am Tier selbst und natürlich auch am Tierarzt. Meine damalige Tierärztin war einfach super einfühlend und konnte sehr gut Spritzen. Ein Kater hat sogar mal die Impfung verpennt.

1
@Kandahar

Manchmal, vor allem, wenn man eine "gebrauchte" Katze hat (also eine, die nicht als Kitten zu einem gekommen ist), ist es möglich, dass diese schon so große Traumata hinter sich hat, da kannst Du noch so sanft und perfekt vorbereiten... Ich hatte leider zwei Katzen, die extrem verkorkst waren, aber der Kater hat mich wenigstens (trotz Tierarzt, und da war er oft :-( ) abgöttisch geliebt, die Katze ist bis zum Schluss sehr scheu geblieben und nur zu mir gekommen, wenn ich auf dem Sofa gelegen habe. Mit ihr zum Tierarzt war für uns beide sehr Schweiß treibend im Vorfeld. Und ich wollte nie ausnutzen, dass sie freiwillig zu mir kam, denn dann wäre sie vermutlich nie mehr gekommen. 

0

Lass es in Ruhe und bedränge es nicht. Du kannst aus der Entfernung sanft mit ihr reden und ihr ab und zu mal ein Leckerchen geben. Ansonsten musst du warten, bis sie von alleine zu dir kommt. Das geht bei so jungen Katzen recht schnell. Aber wie gesagt, sie muss von selbst kommen und auch dann solltest du sie nicht sofort angrabschen oder gar hochheben, sonst läuft sie gleich wieder weg.

zeit. geduld. viel geduld. und spiele :) kinder lieben spiele. auch katzenkinder

kauf oder bau dir ne spielangel und schau ob du die kleine zum toben animiert bekommst.

lies ihr vor. es geht darum dass sie deine stimme kennenlernen soll. was du liest ist egal, kann die tageszeitung sein oder teletext

mach dich klein wenn du versuchst mit ihr kontakt aufzunehmen. so aus katzenperspektive, von unten, ist son mensch ganz schön groß. ein sitzender oder liegender mensch ist deutlich weniger bedrohlich

und ganz wichtig, lass sie immer zurück ins versteck gehen wenn sie zurück will. sie muss immer aus freien stücken bei dir sein

Lass es in Ruhe und gib ihm genug Möglichkeiten sich zu verstecken. Katze brauchen oft recht lang, um mit neuen Umgebungen klar zu kommen.

Was möchtest Du wissen?